We use cookies to personalize content and ads and to analyze the traffic on our websites. We also share information about your use of our websites with our partners for email, advertising and analysis. View details

What's new?
2,040 23

Karde 7

"Freelensing":
Hier wurde ein Objektiv frei vor die Kamera gehalten. Über den Abstand kann fokussiert werden und durch das Verkanten des Objektivs sind auch Tilt- und Shift Effekte möglich.

Objektiv:
Delta 78 TV Projection Lens.
(Auf Grund der Größe nicht adaptierbar, nur zu experimentellem "Freelensing" nutzbar)

Kamera:
5DM2

Comments 23

  • Foto- Vomue 06/07/2015 17:46

    Wahnsinn, das ist ja ne Wissenschaft für sich... ansonsten hätte ich geschrieben "setzt Deine Brille wieder auf...."
    Grüße Vomue
  • Ela Ge 29/04/2015 15:30

    Lichtgestalten, mag ich sehr!
  • Simbelmyne 26/04/2015 9:21

    der lichteffekt ist obergeil, die karde mit einer aura zu umgeben eine sehr schöne idee... für mein ästhetisches empfinden find ich den schnitt obenrum und seitlich etwas zu knapp, ansonsten bin ich von deiner etwas antroposophisch anmutenden altglasfotografie sehr angetan... im frühling neue wege gehen!
  • Vigur 12/04/2015 9:00

    genau...gut verdaulich...aus der Kardenwurzel kann man Heiltee gegen Borreliose machen...und die Kratzköpfe hat der Shroomi mit einer geheimnisvollen Aura dargestellt, als würden sie im Licht des Mooni leuchten
  • suricata 11/04/2015 19:59

    Stimmt, Shroomi, da muss ich Dir Recht geben: Die 7er-Karde wirkt aufgrund des gleißenden Lichts surrealer und mystischer :)

    Ansonsten finde ich alle drei Bilder recht gut "verdaulich"... ;-))
  • Moonshroom 11/04/2015 19:39

    Suri,
    die drei Bilder liegen objektivbedingt relativ nah beieinander.
    Karde 4 ist mir insgesamt zu kontrastarm, obwohl da noch kuriose Regenbogenflares drin sind.
    Bei Karde 3 sind die Tonwerte relativ gut verteilt.
    Ich habe Karde 7 zur Diskussion gestellt, weil mich das Bild mehr "kickt" als die anderen.
    Warum ich letztlich das Bild gewählt habe und dir die anderen eher zusagen, lässt sich wohl mit "Ratio" nicht mehr gänzlich beantworten. Für die meisten Betrachter sind wohl alle drei Bilder unverdaulich :)

    Was mir bei Karde 7 so gut gefällt, ist das beinah blendende Licht, welches das Bild aber nicht
    "ausfrisst".

    Ich würde unsere verschiedenen Empfindungen hier gerne unter "Geschmackssache" ablegen, denn mir passen Licht und Kontraste gut, und das ergibt für mein Empfinden eine weiche, träumerische Wirkung.
    Es ist für mich beinah wie das oft so dargestellte Licht am "Ende des Tunnels" ;)


  • suricata 11/04/2015 18:46

    Shroomi, wie gesagt - ich finde den Effekt prinzipiell auch sehr schön. Habe mich etwas unklar ausgedrückt: Ich finde den Gegensatz von Motiv zu HG zu kontrastarm, da beides sehr hell ist. Hier finde ich es besser gelungen ->
    Karde - 3
    Karde - 3
    Moonshroom


    Und hier auch: ->
    Karde - 4
    Karde - 4
    Moonshroom
  • Moonshroom 11/04/2015 2:51

    Suri,
    ich kann nur mein Empfinden beschreiben. Ich finde den Effekt kurios und träumerisch. Härtere Kontraste würden mich hier ernüchtern, aber mehr geht bei dieser extrem weichen Optik eh nicht. Das helle Licht wirkt auf mich fast überirdisch.
    Ich kann aber auch deine Empfindung nachvollziehen, denn eigentlich und schulmedizinischen Richtlinien entsprechend hast du vollkommen recht ;)

  • suricata 10/04/2015 21:15

    Prinzipiell gefällt mir dieser "Aura"-Effekt sehr gut. Aber irgendwas stört mich an diesem Bild. Ich vermute, weil ich es als etwas zu hell und zu kontrastarm empfinde. Vielleicht ist es auch der für meinen Geschmack zu knappe Schnitt. Aber "trashig" würde ich es keinesfalls bezeichnen ;-)
  • Vigur 10/04/2015 12:44

    ...erinnert mich an das Buch von Felix Freier: "Fotografieren lernen - sehen lernen"...die Bilder sind schon in uns, wir müssen sie "nur" noch "rausstellen", jeder auf seine Art. Beim Musizieren ist es ähn-
    lich: Die Töne sind schon in uns, weil man überall Musik wahr-
    nehmen kann...wir müssen nur noch das geeignete Instrument suchen & finden, um unsere Töne herauszubringen...klingt ein
    wenig esoterisch, aber nicht unglaublich
  • Moonshroom 10/04/2015 11:22

    @ Ronald,
    es geht um Effekte, die mit modernen Optiken nicht möglich sind.
    Eine Spielerei ist es sicherlich, aber ebenso ein engagiertes Suchen, und das Fotografieren mit Altglas und all den damit verbundenen Handicaps, ist sicherlich auch nicht leichter, als mit Neuglas zu fotografieren, und das bezieht sich dann auch noch auf die Bildbearbeitung. Es steckt mehr Herzblut und Aufwand dahinter, als man es den Bildern ansehen kann.
    Wenn du eine gewisse Ästhetik empfindest, oder ein anderer findet es "verträumt", bewirke ich mit Altglas was ich gerne möchte.
    Soll aber nicht heißen, dass man mit Neuglas keine malerische Bilder machen könnte. Ich suche halt nach Charakteren, die sich von modernen Optiken unterscheiden und malerisch nutzbar sind.

    @ "Gemeiner-Extrem-Schärfling" :))
    Besonders freut es mich, dass du als technisch hochqualifizierte Fotografin den Extremspagat in meine kleine "Anderswelt" so geschmeidig und spontan machen kannst :)
    Du empfindest die Bilder auf einer Gefühlsebene und kannst dein "Ratio" derweil draußen parken :)

    @ alle,
    ich möchte die Geschichte nicht höher hängen, als es ihr gebührt. Dass das nichts für den Mainstream ist, ist mir schon auch klar.
    Es freut mich, wenn der eine oder andere Betrachter Zugang findet, und ich kann auch die Betrachter nachvollziehen, die es nicht können.
    Für mich ist es mehr Malerei als Fotografie, wobei die Effekte nicht in Photoshop erzeugt werden, sondern durch vielerlei altes und teils auch zweckentfremdetes Glas.

    VG --- Bernd

  • Claudia Sölter 10/04/2015 0:40

    In den Trash?!?!?!?!?
    *kreiiisch*
    Ich, als Gemeiner-Extrem-Schärfling, fühle mich von derlei Bildern berührt.
    In den Mülleimer?!
    Nur an mir vorbei – und das würde schwierig werden!
    Geschüttelte Grüße.
    Claudia
  • Ronald Schneider 09/04/2015 22:41

    Mit einem normalen Equipment wäre diese neonartige Hinterleuchtung nicht so leicht zu erzielen gewesen. Darum geht's auch nicht. Es ist Spielerei, es macht Spaß und erzeugt Ergebnisse mit einer ästhetischen Anmutung. Denke ich mal. Wenns anders ist, lasse ich mich vom Bildautor gern korrigieren.
  • Moonshroom 09/04/2015 20:39

    Deine erste Frage stellt sich mir nicht, ich gehe nur einen eigenen Weg, der mir Freude macht.

    So ein Ergebnis gibt es mit modernen Optiken nicht, und deine Sehgewohnheiten sind sicherlich nicht wie meine.

    Es macht eigentlich keinen Sinn, sich den Kopf zu zerbrechen, warum einen ein anderes Genre nicht gefällt oder man es nicht nachvollziehen kann.
    Du bist auf einem ganz anderen Weg, und der macht dir sicherlich auch Freude.
    VG
  • Astrid Lohr 09/04/2015 19:32

    Was zählt mehr: das Spielen oder ein Ergebnis? Als Ergebnis mit einem "normalen" Equipment würde ich das Bild in den Trash schicken. Sehe ich das etwas nicht oder falsch? VG