We use cookies to personalize content and ads and to analyze the traffic on our websites. We also share information about your use of our websites with our partners for email, advertising and analysis. View details

What's new?
mein Weg in die Wildnis

mein Weg in die Wildnis

4,251 18

Tore Straubhaar


Pro Member, Höxter

mein Weg in die Wildnis

Sommerurlaub 2018

Klar, den Großteil meines Urlaubs möchte ich in wilder, ungestümer Natur unterwegs sein. Ich möchte meine Nächte an wilden Brausebächen in den Bergen im Zelt verbringen, und rings um mich herum dürfen gerne viele, dicke, große Bockermänner liegen. Es muß nicht unbedingt schneien oder regnen, aber die Stimmung darf ruhig einmal dramatisch und finster sein, so wie an jenem Tag, an dem ich dieses Bild geknipselt habe.

Ich habe es bereits beschrieben, dass ich von Beginn meines dreiwöchigen Urlaubs an mit dem Rad unterwegs sein wollte, und ich auch die Strecke zwischen Höxter und Norddänemark, wo Fähren nach Norwegen ablegen würden, aus eigener Kraft bewältigen wollte. Damit meine Zeit in Norwegen nicht zu knapp würde, nehme ich mir vor, Hirtshals in vier oder höchstens fünf Tagen zu erreichen.

Es war von vornherein absehbar, dass ich während dieser Zeit keine große Lust haben würde, zu fotografieren. Eine Hand voll Bilder habe ich in den ersten Tagen meines Urlaubs gemacht, aber auch nicht mehr, nichts Besonderes. Trinken, Essen, Schlafen, na ja, und ziemlich viel Radfahren standen erstmal im Vordergrund …

nordwärts
nordwärts
Tore Straubhaar

Comments 18

  • Martina Maise 06/10/2018 8:10

    Hallo Tore, das ist wirklich Wildnis pur. ich bin immer wieder begeistert darüber wo Du überall mit deinem Rad landest. Eine dramatische Stimmung mit einem gelungenem und leicht weichem Wolkenverlauf. Liebe Grüße Martina
  • scanpics 14/09/2018 22:18

    'n Abend Tore!
    Ich find's schon ziemlich erstaunlich, was Du Deiner kleinen aber feinen Kamera so entlockt hast und natürlich muss ein Bild das darstellen, was Du während der Aufnahme empfunden hast. Die Wetterlage zu Deiner Reisezeit hat schon dafür gesorgt, dass Du eine ordentliche Portion Dramatik bekommst ... so wie Du es magst. Die Vignette und die LZB unterstützen das ganz wunderbar. Ich finde auch, dass das wieder ganz typisch 'Tores-Art' ist ;-).
    Liebe Grüße nach Høxter, Christian
  • Jochen aus Bremen 14/09/2018 20:14

    Traumhaft. Atemberaubend schön.
    LG Jochen
  • Jan Schliebitz 14/09/2018 16:22

    Schöne Aufnahme! Mit etwas weniger Vignette würde sie mir noch besser gefallen.
    GrußJan
  • Mark Hantelmann 14/09/2018 11:49

    bestens die nordische Landschaft und Stimmung gezeigt
  • Ilse Bartels 14/09/2018 8:26

    Eine beeindruckende Aufnahme. Wildnis pur. Danke für die gute Info.
    VG.Ilse
  • flakkari 14/09/2018 7:09

    Gleich auf den ersten Blick und von ganz weit entfernt unverkennbar ein "echter Tore"!
    Perfekt den durch LZB besänftigten Bach in die Bildecke geführt und mit einem tollen Wolkenhimmel. Selbst das Moos im Vordergrund kann sich der Dramatik nicht entziehen!

    Die Stromleitung stört ein wenig, gehört aber in Norwegen ja schon fast zwangsläufig dazu - wenn man nicht gerade im Tunnel ist... ;-)

    Viele Grüße,
    Steffen
    • Tore Straubhaar 14/09/2018 9:06

      Moin Steffen,
      wenn alle Stromleitungen wären wie diese, dann wäre ich ganz froh. Es waren alte Holzmasten. Deshalb durften die Masten bleiben ... ;-).
      Viele Grüße und ein schönes Wochenende von Tore
  • Andreas Pfanner 13/09/2018 22:09

    Hej Tore, ganz deine Bildsprache, wunderbar.
    Klar, Moos, Wolken (klasse in Langzeit), fliessend Wasser und viiiiel Fels sind deine Zutaten für spannende Aufnahmen zur Dämmerstunde. Fotografieren bei Sonnenschein? Du zeigst immer wieder wie spannend Wolken sind. Herrlich auch hier!!!
    Die Vignettierung (Absicht?) hätte ich nicht vermisst, aber den Brausebach - schön deine Perspektive.
    Danke für deinen Bildtext dazu, mag ich immer wieder gerne lesen.
    • Tore Straubhaar 13/09/2018 22:25

      Hallo Andreas,
      nee, die Vignettierung ist nicht echt. Oder anders herum gesagt, der dunkle Bereich entspricht eher der Wirklichkeit. Ich drücke es mal so aus, ich habe das Bild so abgestimmt, wie es mir in meiner heutigen Tagesform auf meinem Laptop am besten gefällt ... ;-).
      Viele Grüße von Tore
    • Andreas Pfanner 13/09/2018 22:36

      Ok, verstehe ich vollkommen. Solche Stimmungen der Tagesform beeinflussen absolut ein Bild, ich hoffe du kannst die dunklen Randbereiche deiner Stimmung wieder ausblenden.
    • Tore Straubhaar 13/09/2018 22:44

      Hej Andreas,
      oh, ist bei mir eher anders herum. Je dusterer die Bilder, desto besser meine Stimmung ... ;-).
      Viele Grüße und eine gute Nacht von Tore
    • Andreas Pfanner 13/09/2018 22:47

      So einfach ist das? Versuche ich doch auch mal....
  • Markus Dorka 13/09/2018 20:11

    Hallo Tore,
    dein Foto gefällt mir sehr gut. Für meinen Geschmack profitieren die Wolken von der langen Belichtungszeit und die hellen Bereiche, die mit Rentierflechte bedeckt sind, lockern die karge Felslandschaft schön auf. In welchem Bereich von Norwegen hast du das Bild ungefähr aufgenommen?
    LG Markus
  • Martina Maise 13/09/2018 20:09

    Hallo Tore, einfach nur wild, dramatisch und wunderschön. Liebe Grüße Martina
  • Andreas Krieter 13/09/2018 19:45

    Nabend Tore,
    das wenige bisschen, wie Du es beschreibst reicht mir völlig aus um in eine mir Fremde und besondere Landschaft entführt zu werden. Deine Bilder haben für mich alle Samt etwas Urtypisches was ich noch nirgends anders so sehen konnte. Man kann es auch nicht genau beschreiben, sind es diese auf so natürliche Art fremd wirkenden Farben und die kleinen vielen Details in der Landschaft oder die ziehenden Wolken oder die brausenden Bäche, ich weiß es nicht genau. Aber es sind alle kleine Kunstwerke die diese Landschaften so lebendig werden lassen. Wir sprechen bei Bildern ja von der Zweidimensionalität, aber hier habe ich immer das Gefühl ich könnte diese Landschaft einfach betreten. Irgendwie bringst Du sozusagen eine dritte Dimension zu Stande die eigentlich gar nicht da sein sollte ;-)
    Na und solche Bilder brauchen vor Ort ja auch immer eine gewisse Zeit und Hingabe die bei solch einer Tour wirklich keiner von Dir abverlangen kann. Da müssen wir uns mit den wenigen wie Du es nennst zufrieden geben. Stell Dir vor Du bist auch noch des Nachts mit der Kamera unterwegs und dann die Strapazen am Tage ohne auszuruhen, wie soll das den funktionieren ;-))
    Viele Grüße und ein klasse Wochenende mit bestem Fahrradwetter wünsche ich Dir
    Andreas
  • franks.art 13/09/2018 19:33

    Feine Langzeitbelichtung!
    VG Frank