Gemeine Heidelibelle, juveniles Weibchen

Gemeine Heidelibelle, juveniles Weibchen

954 10

Markus Peerenboom


Premium (Pro), Neuss

Gemeine Heidelibelle, juveniles Weibchen

Ich hoffe, das ich damit richtig liege. Wenn nicht, bitte ich um Korrektur von den hier vertretenen fachkundigen Odonatologen (Libellenkundlern)

Schattenspiel
Schattenspiel
Markus Peerenboom

Letztes WE bei mir am Teich. Sie war wohl gerade frisch geschlüpft. Die Flügel glänzten noch feucht und mußten trocknen.

Die Gemeine Heidelibelle kann gemeinsam mit allen anderen Heidelibellenarten ein Biotop besiedeln. Die Eiablage erfolgt auch bei den übrigen Arten der Gattung Heidelibellen meist im Tandem, jedoch die Gemeine Heidelibelle in den flacheren Uferzonen eines Gewässers.

Merkmale:
Sympetrum vulgatum - adult maleDie Gemeine Heidelibelle ist ehesten mit Sympetrum striolatum (Große Heidelibelle) zu verwechseln.
Bei der Gemeinen Heidelibelle läuft im Gegensatz zur Großen Heidelibelle, der schwarze Querstreifen der Stirn am Augenvorderrand herab. Siehe Bestimmungsanleitung für die Heidelibellen.
Der Hinterleib der Männchen ist etwas keulig verdickt. Oft verdüstert sich im Alter die Brust von Sympetrum vulgatum.
Die dunklen Beine besitzen an der Hinterseite einen hellen (meist gelblichen) Längsstreifen.

Bevorzugter Lebensraum:
Die Gemeine Heidelibelle besiedelt kleine, stehende, pflanzenreiche Gewässer, oft mit Verlandungszonen.

Flugzeit:
Juli bis November.

Besonderheiten:
Die Eier überwintern im Flachwasser oder sogar im Trockenen. Die Larven sind dann nach 3-4 Monaten ausgewachsen.
Es gibt allerdings immer Larven, die eine wohl genetisch fixierte Entwicklungsverzögerung haben und trotz gleicher Bedingungen erst nach 2 Jahren schlüpfen. Dies dient wohl dem Genaustausch ansonsten genetisch isolierter Generationen.
Quelle: LibellenWissen.de


Danke an Birgit Presser

Comments 10