Calatrava Obelisk

Calatrava Obelisk

11,530 70

fleckma


Premium (Basic), Dorsten

Calatrava Obelisk

Während anderswo noch über Minarette gestritten wird, hat Madrid 2010 einen neuen Obelisken bekommen. Die dortige Transformation dieses antiken Siegeszeichen in einen funktionsfreien, 93 Meter hohe Bronzebleistift stammt aus der Feder des spanisch-schweizerischen Architekten-Ingenieurs Santiago Calatrava, der damit sein erstes Werk in der spanischen Hauptstadt errichten konnte. Als Bauherr trat die Sparkassenstiftung „Fundación Caja Madrid“ auf, die das Objekt Ende Dezember 2009 der „Bevölkerung von Madrid“ geschenkt hat.

Der Obelisk steht in der Mitte der Plaza de Castilla im Norden von Madrid in der Nähe des schiefen Turmpaares „Torres KIO“ an der Puerta de Europa von Philip Johnson and John Burgee. Er hat einen inneren Durchmesser von zwei Metern, wiegt 572 Tonnen und ist mit 493 beweglichen Bronzestreifen verkleidet.

Diese Beweglichkeit verleiht dem Werk erst seine optische Dynamik: Hydraulische Mechanismen im Inneren des Schaftes versetzen die Bronzestreifen so in Bewegung, „dass oszillierende Bewegungen und Rhythmen eine scheinbare Aufwärtsbewegung von Wellen am Schaft erzeugen“, wie es Architectural Review beschreibt. Santiago Calatrava selbst hat das Objekt als ein „Kunstwerk“ bezeichnet, das zwischen Architektur, Skulptur und Ingenieurwissenschaft „reitet“.
aus: baunetz vom 12.01.2010
Vertikal-Panorama mit TS-E 3,5/24mm II geshiftet und gestitcht

Comments 71

  • Robert A... 15/02/2020 16:42 Voting comment

    Pro
  • Jacky Kobelt 15/02/2020 16:42 Voting comment

    pro
  • Maud Morell 15/02/2020 16:42 Voting comment

    pro
  • Simbelmyne 15/02/2020 16:42 Voting comment

    schnittcontra
    -
  • Maro2 15/02/2020 16:42 Voting comment

    PRO
  • Hansiwalther 15/02/2020 16:42 Voting comment

    Sieht gut aus.
    Pro
  • Billybike 15/02/2020 16:42 Voting comment

    Deutliches Pro. Ich finde die Bildgestaltung hier stark, nicht immer MUSS alles symetrisch, mm genau zusammenstehen. Ich mag hier die architektonische Betrachtung und das wundervolle Licht.
    Der Frank
  • re-ma 15/02/2020 16:42 Voting comment

    Pro
    VG Regina
  • Günter Boris 15/02/2020 16:42 Voting comment

    c
  • Remesco 15/02/2020 16:42 Voting comment

    C
  • skalare 44 15/02/2020 16:42 Voting comment

    PRO++++
  • J.K.O. 15/02/2020 16:42 Voting comment

    c
  • EstebanS 15/02/2020 16:42 Voting comment

    Pro
  • Dortmunder_Fotofan 15/02/2020 16:42 Voting comment

    pro
  • schaboceron 15/02/2020 16:42 Voting comment

    pro