2. April – Internationaler Kinderbuchtag

2. April – Internationaler Kinderbuchtag

2,924 11

smokeonthewater


Premium (World), Berlin

2. April – Internationaler Kinderbuchtag

The International Children’s Book Day of the International Board on Books for Young People (IBBY)
Der 2. April (1805) ist der Geburtstag des dänischen Märchendichters Hans Christian Andersen.

Der Aktionstag fördert seit 1967 die Freude am Lesen und unterstützt das Interesse an Kinder- und Jugendliteratur.
Kinder- und Jugendbücher sind im deutschen Buchhandel mit 16,6 % die zweitgrößte Sparte nach der Belletristik.
Das entspricht einem Umsatzanteil von 1,5 Milliarden Euro. Es ist doch noch nicht alles verloren.
Auf dem deutschen Buchmarkt gibt es in dieser Sparte jährlich über 8800 Neuerscheinungen.

"Dank" Corona müssen auch die Kinder und Jugendlichen zur Zeit zu Hause bleiben – und können mal in Ruhe lesen.
Doch leider gibt es einen zweiten Bezugspunkt zur Corona-Seuche: die Globalisierung.
Denn über 95 % der aufwendig veredelten Kinderbücher werden wegen der billigen Handarbeit in China gefertigt.

Das auf der Frankfurter Buchmesse fotografierte Buch ist konsequent in Deutschland gedruckt und veredelt worden.
Mein Lob dafür geht an Westermann-Druck in Zwickau (Sachsen), Teil der Braunschweiger Westermann-Gruppe.
https://www.westermann-druck.de/

Comments 11

  • Fotobock 03/04/2020 21:04

    Damals gab es noch keine interaktiven Bücher, vielleicht ein Klappbuch, wo sich die Kulisse beim Öffnen der Seite auftat und somit eine zweite Dimension entstand. 
    Aber ich bin froh, dass auch unsere Kinder damals viel gelesen haben und das noch machen. Die Entwicklung der bookreader hat auch gute Seiten, da man die Schrift groß stellen kann, mehr Bücher quasi mitnehmen für die Reise oder wohin auch immer, ohne viel Last zu haben und auch ältere Menschen, die nicht mehr täglich zur Bibliothek gehen können, oder auch denen das zu schwer ist die Bücher zu tragen, haben die Möglichkeit zu lesen- sogar ohne Brille. Die Seiten eines Buches zu blättern ist aber immer noch schön. lg Barbara
  • sabiri 03/04/2020 18:52

    Danke für diesen Beitrag!
    Es ist schön, dass wenigstens manche Bücher gänzlich in Deutschland hergestellt werden.
    Bei den Medikamenten hat man das ja im Wesentlichen nicht geschafft.
    Womit ich nicht sagen will, dass Kinderbücher unwichtiger wären als Medikamente.
    Im Gegenteil: Grade Kinderbücher sind Zukunft und Medikamente sind Vergangenheit (meistens).
    LG Gerhard
  • Christof Hannig 03/04/2020 11:25

    Sehr schön wie Du hier in Wort und Bild auf diesen Tag hinweist!!!
    Viele Grüße
    Christo f
  • Zwecke 02/04/2020 22:33

    Es ist schon erstaunlich, wie unsere Urenkel auf Bücher stehen, bei jeden Besuch räumen wir unsere Wohnung leerer :-)
    LG Horst
  • homwico 02/04/2020 21:46

    Schön gezeigt. Sieht nach Janosch aus.
    LG homwico
  • anne47 02/04/2020 20:15

    Meine Kinderbücher hießen noch: Rosenresli, Nesthäkchen oder Trotzkopf, aber auch die Bücher meiner Brüder wie: Klaus Störtebeker, Lederstrumpf und Rulaman habe ich damals verschlungen. Gedruckt wurde damals noch in Deutschland, aber Bücher mit Bildern waren eher Mangelware. Heute werden die Kinderbücher z. T. sehr aufwändig gestaltet - viele sind allerdings auch sehr kitschig. Dass sie mittlerweile in China hergestellt werden, wusste ich nicht, wundert mich aber auch nicht.
    LG Anne
    • smokeonthewater 02/04/2020 22:57

      Der Unterschied zwischen einem Buch und einem Spiel mit interaktiven Funktionen verschwindet immer mehr. Inzwischen produzieren auch Spielehersteller Bücher, z. B. Ravensburger. Bücher mit sich selbst aufrichtenden Kulissen, sprechenden Figuren, mehrschichtigen Modellen usw. kann man nicht maschinell zusammenfügen. Das machen die Chinesen für wenig Geld. Einige Verlage lassen dann auch mal gleich das Drucken in China erledigen. Die haben das inzwischen genau so gut drauf.

      Das ISO-Kommittee für die Druckindustrie, dem ich angehöre, ist unter chinesischem Sekreriat, und sie haben die meisten entsendeten Experten am Start. Das schlägt sich nieder.
      LG Dieter
    • anne47 02/04/2020 23:52

      Einerseits ist es umwerfend, was heute möglich ist, andererseits frage ich mich, ob das alles so sinnvoll ist, da man den Kindern letztlich die Möglichkeit nimmt, eigene Vorstellungen zu entwickeln. Wie sollen sie noch eigene Phantasien entwickeln, wenn alles schon vorgegeben ist?
    • smokeonthewater 03/04/2020 2:24

      Ein hart umkämpfter Markt, in dem man mit Glitter und Haptik auffallen muss.

Information

Section
Folders Druck-INDUSTRIE
Views 2,924
Published
Language
License

Exif

Camera SLT-A58
Lens DT 35mm F1.8 SAM
Aperture 4
Exposure time 1/160
Focus length 35.0 mm
ISO 200

Appreciated by