Made in Germany (7)

Hier ein weiteres schönes Stück aus meiner Sammlung. Und natürlich ist auch diese Kamera in einem nahezu neuwertigem Zustand und voll funktionsfähig.

Die Zeiss Ikon Contaflex Super B ist in Qualität und Langlebigkeit zweifelsfrei ein Meilenstein deutscher Kameratechnik der 1960er-Jahre. Sie wurde von 1962 bis 1965 hergestellt.

Ungewöhnlich für eine Kleinbild-SLR-Kamera ist der Zentralverschluss im Objektiv anstelle eines Schlitzverschlusses im Kameragehäuse. Das Objektiv ist fest eingebaut und kann nicht gewechselt werden. Zeiss bot aber 3 Vorsatzobjektive mit den Brennweiten 35mm, 85mm und 115mm an. Die werden mittels Bajonettanschluss vorn am fest eingebauten 50mm-Objektiv angekuppelt, was leider eine recht fummelige Angelegenheit ist.

Überhaupt ist die Handhabung der Contaflex gewöhnungsbedürftig und bedarf einer gewissen Geschicklichkeit. So ist der Filmwechsel recht umständlich, da der Kameraboden geöffnet und heraus genommen werden muss. Auch das Einstellen der Entfernung gestaltet sich als schwierig, da der Entfernungsring am unteren Ende des Objektivs direkt am Gehäuse liegt.

Überzeugend ist der große und helle Sucher mit Schnittbildindikator für die exakte Fokussierung, sowie die Anzeige von Zeit und Blende. Aber: Nach der Aufnahme bleibt der Sucher dunkel, denn der Spiegel schwingt nicht automatisch zurück, sondern wird erst wieder beim Filmtransport in die Ausgangsstellung gebracht.

Der Clou ist aber die mechanisch gesteuerte Blendenautomatik mit Zeitvorwahl. Die machte die Contaflex zu einer durchaus schnellen Schnappschusskamera. In der damaligen Zeit sicherlich ein Novum und eine echte Innovation.

1972 wurde die Produktion der Contaflex-Baureihe eingestellt. Die ungewöhnliche Technik und die leider recht hohen Preise für diese hochwertigen Kameras wurden von den Käufern wohl nicht mehr akzeptiert. Die Konkurrenz aus Japan hatte die deutschen Kamerahersteller längst überholt.

Made in Germany (1)
Made in Germany (1)
Jürgen Hanke

Made in Germany (2)
Made in Germany (2)
Jürgen Hanke

Made in Germany (3)
Made in Germany (3)
Jürgen Hanke

Made in Germany (4)
Made in Germany (4)
Jürgen Hanke

Made in Germany (5)
Made in Germany (5)
Jürgen Hanke

Made in Germany (6)
Made in Germany (6)
Jürgen Hanke



Comments 11

  • GuenterHoe 03/07/2024 17:24

    Nostalgie pur einige davon hatte ich auch.
    VG Günter
  • Michael Jo. 19/06/2024 1:08

    aber  Hallo mein lieber Jürgen;
    allerfeinst hast Du Deine sehr gepflegten (!) Ladys
     hier perfekt präsentiert .. !
    Bei mir dagegen muss es immer schnell gehen,
     wenn ich (spontan meist) einen weissen Zeichenkarton
     auf dem Küchen- oder Balkontisch unterlege ...
     und so ebenmal mit dem Staubpinsel die allzu 
     sichtbaren Fusseln weputze oder fortpuste.

    Eine stolze Sammlung alles Made in G. immerhin
     zeigst Du uns;
     da könnte ich fast ein wenig ' neidisch ' sein
     auf den Besitz der handlich-kleinen (wie  'eh
    genial-konstruierten !) Rollei 35 S.

    Das Arbeiten mit der Contaflex finde (fand) ich
     allerdings keineswegs gewöhnungsbedürftig,
     sondern eigentlich sehr praktisch !
    Hauptsache, die Selen-Belimeter-Zelle tut noch
    ihren Dienst !
    Praktisch finde ich, dass mit dem eingebauten
     Zentralverschluss quasi bis zur 1/500-stel s
     geblitzt werden kann !
    Ich habe zum Typ B auch noch die Super BC
     und die C.flex S (mit der batterieversorgten 
    Silizium-Zelle);
     doch egal mit welcher: ich habe meistens 
    (bis generell ..) zusätzlich einen externen
    Gossen-Belimesser benutzt, denn auf diese
     relativ simple Widerstandsmessung allein
     wollte ich mich nicht verlassen.
    Nun denn: Geschichte das für mich ..
     und die heute ausgefuchsten AF-Kameras
     (auch noch deren analoge Vorgänger !) 
     haben allesamt eine sehr gute Messgenauigkeit,
    da kannst du die (altersbedingt) anfällige Selentechnik 
     getrost vergessen.

    Bei mir fing die Sammelleidenschaft mit einem
    geerbtem Zeiss-Vorsatzobjektiv an, dass ich
     sofort den Contaflexen zuordnen konnte !
     Also auf die Suche bei Fotohändlern, Secondhand-
    Läden, schliesslich auch auf Börsen usw. und beim
     Studium diverser Kleinanzeigen .... und ich wurde 
     sehr schnell fündig.
     Dazu das FotoMagazin als meine Info-Quelle 
     und alte Kataloge ...;
     und nachdem an meiner ersten C-flex die Messzelle
     allmählich immer schwächer wurde .. gesellten sich
     nach  und nach  die beiden Nachfolgerinnen dazu
    [als die Mauer hier in B. fiel, z.B. ein alter Ostberliner
     Fotograf, der - auch augenkrank war - seine Wohnung
     gegen das Altersheim tauschte .... fand ich meine
     erste Contaflex ]
    Dir vier Zeiss-Tessar-Brennweiten dazu (inklusive dem
     2,8 /50er) habe ich alle; dazu sogar noch eine seltene 1:1
    Zeiss-Makrolinse  nach allerdings langer Jagd ... und dito
    einen  adaptiebaren Zeiss-Fernglasvorsatz.
     Den ' Nachteil ' der gänzlich abzunehmenden
     Rückwand habe ich in einen Vorteil verwandelt:
    inzwischen gar zwei wechselbare " Magazin"-Rückwände
     dazu - mit Edelstahl-Einschubtrennblech (versteht sich).

    Drei Jahre nur insgesamt zwei der Contaflexen
     genutzt; dann  begab ich mich auf die Suche nach meiner
     ersten AF-Kamera: eine Nikon AF-801 S  sollte es sein
    (noch tief in analoger Zeitrechnung ..);
     und so nistete sich bei mir das ' Fieber ' ein .. ... und
     die nächsten Jahre kaum eine Fotobörse ausgelassen ....

    Doch nun reicht es mir mit  meinem  Sammelsurium,
     und seit die Smartphoneritis zur allgegenwärtigen
    ' Krankheit ' ausartet geht  meine Lust, schweres
     ' Equipment ' mitzuschleppen gegen Null
    (so ein smartiges Phone besitze ich immer noch nicht
     - und für einen Stadtplan oder die Strassenkarten
     zu lesen .. reichen  Augenlicht und Hirn immer noch !!)

    Freut mich, auch v. Dir wieder einmal etwas zu sehen;
    - wir sollten uns tatsächlich einmal treffen !!
    Lb. Gr.;  Michael
    • Jürgen Hanke 20/06/2024 18:57

      Hallo Michael, herzlichen Dank für deine ausführliche und wie immer sehr informative Anmerkung. Man merkt beim lesen sofort, dass du ein Fotograf der alten Schule bist, der sein Hobby mit sehr viel Leidenschaft betreibt und eine große Sachkenntnis über die historische Fototechnik hat. Leider gibt es in der FC nur wenige Mitglieder, die so ungezwungen und unterhaltsam schreiben können wie du. Mach bitte weiter so. Ohne die alten Hasen der Analogzeit wäre die FC um einiges ärmer.

      Gruß
      Jürgen
  • Alfons Fries 17/06/2024 18:58

    Und 1A fotografiert! Es leuchtet und strahlt, bei knackiger Schärfe.
    Gruß Alfons
  • Sichtweite 17/06/2024 14:07

    Tolle Aufnahme, klasse Sammlung Jürgen, darauf kannst du stolz sein !
    Gruß
    Jochen
  • esfit 17/06/2024 8:50

    Deine Sammlung ist wirklich sehenswert und auch dieses Schmuckstück präsentierst du vom Feinsten.
    LG Edith
  • Rainer Willenbrock 17/06/2024 7:48

    Du hast das Schmuckstück so perfekt in Szene gesetzt, es könnte glatt für ein Prospekt genutzt werden (wenn, ja wenn, sie noch hergestellt werden würde).
  • u.rie 17/06/2024 7:46

    Ist ja eine fantastische Sammlung die Du besitzt…die einzige die ich mein Eigen nennen dürfte war die Rollei..
    Toll präsentiert Deine Zeiss Ikon…

    Gruß Udo
  • Ninfea1 17/06/2024 7:32

    Du hast ja wirklich eine tolle Sammlung von diesen alten Schätzchen.
    LG, Agi
  • Frank Ebert 16/06/2024 20:16

    Deine Sammlung alter Kameras beherbergt wertvolle Schätze der Fotogeschichte. So auch hier, eine hochwertige Zeiss Ikon und dann noch voll funktionsfähig, Respekt. Die Bedienung der Kamera hört sich wirklich sehr kompliziert an, es waren eben andere Zeiten... gemächlicher und nicht so schnelllebig wie heute, was auch gut war.
    LG Frank
  • Vitória Castelo Santos 16/06/2024 19:35

    Sehr gut fotografiert,gefällt mir sehr
    Ich wünsche Dir eine gute Woche.
    LG Vitoria