Back to list
... the infinity of time

... the infinity of time

31,939 19

... the infinity of time

Eibsee, 02. Januar 2017

Die ersten Bilder des Jahres 2017 konnte ich am 2. Januar am Eibsee machen.
Da abzusehen war, dass es im Laufe des Tages immer bewölkter werden sollte, wollte ich unbedingt einige Aufnahmen mit dem Big-Stopper von Lee Filters machen, um die Bewegung der Wolken einzufrieren.

Dieses Bild kostete mich einige Überwindung, denn bevor ich mit Kamera und Stativ das Eis des zugefrorenen Sees betrat, wusste ich nicht, wie lange es mich wohl tragen würde ... die Eisdecke war zwar über den ganzen See nahezu komplett geschlossen, doch besonders dick sah sie jedoch nicht aus ...

Ich hatte zuvor schon einige Bilder vom Ufer gemacht, doch etwas wirklich Überzeugendes war nicht dabei. Deshalb die Idee, vom Eis aus Bilder zu machen. Leider gab es keine fotogenen Risse oder Lufteinschlüsse im Eis, sondern "nur" eine leicht spiegelnde Oberfläche.

Um die Spiegleung des Zugspitzmassivs einzufangen, wagte ich mich etwa 10 Meter vom "rettenden" Ufer weg - doch auch so war es recht unheimlich, da das Eis die ganze Zeit über Geräusche von sich gab und unter meinen Füßen leicht knarzte ...
So betrat ich das Eis nur zwei mal für wenige Minuten, so lange bis die wenigen Bilder fertig waren.
Einmal war ich kurz davor, während einer Belichtung abzubrechen, Stativ samt Kamera zu packen und schnellstmöglich zum Ufer zu gelangen, da sich nach kurzer Zeit ein paar feine Risse im Eis gebildet hatten und man das auch hören konnte. Doch die Hoffnung in das werdende Bild war größer ;-)

Am Ende ging alles gut und das Eis hielt - ein aufregendes Erlebnis war es allemal!

Die Aufnahme mag vom technischen und gestalterischen her nichts Besonderes sein, für mich ist das Bild aufgrund der Entstehungsgeschichte dennoch etwas außergewöhnliches!

Comments 19

  • Joachim Irelandeddie 17/07/2020 17:49

    Eine spannende Entstehungsgeschichte und auch ein wenig leichtsinnig von dir... aber es hat ja zum Glück einen guten Ausgang gehabt! Ich wäre wahrscheinlich eingekracht   ;-)
    Eine sehr gute Aufnahme ist das!

    lg eddie
  • Dirk Purz 06/04/2019 12:26

    überragend. gutes auge
  • Electric Eye 09/11/2018 12:01

    Superschön mit der Eisfläche im Vordergrund. Drei Minuten bei Blende 16 und Big Stopper? Das muss ja heller gewesen sein, als ich aufgrund der Lichtstimmung vermutet hätte. Auf jeden Fall ist das Bild eine echte Heldentat!
    • Laura Oppelt 27/12/2018 23:06

      Allerbesten Dank für das tolle Feedback, das freut mich riesig! :D
      So dunkel war es tatsächlich nicht - das Bild wurde irgendwann am frühen Nachmittag aufgenommen. Wegen der schnell ziehenden Wolken kam mir die Lichtstimmung trotz Tageslicht sehr ansprechend vor. Normalerweise bevorzugen wir ja eher die Stunden früh morgens und spät abends, aber hier war auch am helligsten Tag ein gutes Bild drin ;-)
      Herzliche Grüße aus Norwegen und nachträglich fröhliche Weihnachten! Einen guten Rutsch ins kommende Jahr!
  • Nadine Rehm 13/01/2018 19:40

    Der Aufwand und die Aufregung haben sich gelohnt :).
    Ist eine schöne LZB geworden mit einer herrlichen Lichtstimmung.
    Glg Nadine
  • B-S-Foto 28/02/2017 13:18

    eine gekonnte Aufnahme von dir ... und dann noch deine Geschichte dazu ... Hut ab ...
    die Farben und den Farbverlauf finde ich sehr ansprechend, ebenso die verwischten Wolken ... dass du nicht den goldenen Schnitt gewählt hast bei deiner Bildeinteilung finde ich sehr gut, denn mir gefällt der gleiche Abstand von oben und unten ... somit kommt die Spiegelung (für mich) noch besser zur Geltung ... VG Barbara
  • rsiemer 21/02/2017 19:31

    eine starke aufnahme mit den unterkühlten farben. dazu noch die geschichte des making of, mir wäre da auch ein wenig mulmig gewesen. es hat sich aber gelohnt.
    LG rudi
  • Martina Maise 01/02/2017 6:54

    Hallo Laura,

    was für ein tolles Winterbild! Gerade die Spiegelung auf dem Eis hat mich sofort begeistert. Feine Aufnahme - welche auch die eiskalte Stimmung rüber bringt!

    Herzliche Grüße - Martina
  • Andreas Krieter 24/01/2017 20:28

    Doch mir gefällt es gestalterisch auch sehr gut!! Es hat auch noch eine wunderbare Klarheit auf der Eisfläche und die Schärfe zieht sich bis zu den Bergen. Dann noch die ziehenden Wolken dazu, eine klasse Langzeitbelichtung ;)
    Viele Grüße von Andreas
  • Bärbel Roloff 22/01/2017 12:23

    Danke für die Geschichte zum Foto! Das macht es nochmal so sehenswert.
    vg Bärbel
  • † canonier69 14/01/2017 12:09

    Weiss nicht so recht,was ich von deinem Wagemut halten soll......das Spiel mit dem Feuer....ähm...Eis natürlich..;-)
    Eisflächen....auch sichere....waren und sind mir immer etwas suspekt,besonders wenn sie so dunkel und unheimlich erscheinen wie auf deinem Bild......also nichts unvernünftiges provozieren liebe Laura...eine abgesoffene Kamera ist da noch das kleinere Übel.
    Ich bleibe da doch lieber in der Wiese und im Wald.....jedenfalls habe ich noch nie was von einem Pilzfotografen gehört,der von einer Tanne erschlagen wurde...;-)
    Das Licht verleiht deinem Bild was mystisches,das sieht schon sehr gut aus.Da ich einen weiten Blick in den Himmel bevorzuge,hätte ich wohl das mittige Ufer noch nach unten gezogen......
    Geschmacksache.
    Jedenfalls finde ich es lobenswert,dass du die EXIF-Daten nicht versteckst,und zu deinen Bildern einen Begleittext verfasst,das zeigt doch,dass du mit Herzblut bei der Sache bist
    Gruss Roger
  • Laura Oppelt 13/01/2017 21:55

    Vielen Dank an alle für das Lob und euer Feedback!

    @Stephanie und @Florian: Alleine war ich zum Glück nicht, sonst hätte ich die Bilder auf dem Eis wahrscheinlich nicht gemacht. Ist generell auch cooler, die Erlebnisse mit jemandem teilen zu können! ;-)

    Liebe grüße, Laura
  • Andreas Beier Fotografie 13/01/2017 14:25

    klasse bild !!!
  • frank.maryska 13/01/2017 11:40

    Hallo Laura,

    mir gefällt dein Bild ausgezeichnet. Das Eis mit den kleinen Einschlüssen ist ein starker Ruhepunkt. An der Vorderkante ist es klar, danach der Verlauf bis zum Weiß. Als Kontrast dazu der verwischte Himmel mit dezenten Farben.

    LG Frank
  • FLOw_photography 13/01/2017 6:28

    Ich hoffe du hast das nicht alleine riskiert? Kann auch schnell mal schiefgehen.
    Aber mal wieder ein super Foto!

    LG Florian
  • s.p.hoto 13/01/2017 2:58

    Hallo Laura, auf mich wirkt das Eis mit den Einschlüssen wie ein Sternenhimmel. Ein bisschen wie Tag und Nacht in einem Bild. Gut, dass du rechtzeitig das Eis verlassen hast... Lg Simone