Sataya Riff - "Dolphin House"

Sataya Riff - "Dolphin House"

17,092 20

L.O. Michaelis


Premium (Pro), Essen

Sataya Riff - "Dolphin House"

Am "Dolphin House" (Shaab/Gota Sataya) im Südosten der Fury Shoals kann man mit etwas Glück mit einer großen Familie standorttreuer Langschnauzen-Spinnerdelfine (Stenella longirostris) schnorcheln.
Sobald sich die Schule zeigt, springt man einfach ins Wasser und wartet:...
- - -
Erst nichts, nur tiefes Blau. Man kann sie hören. Es knackt und piepst gespenstig. Mit ihrem Sonar verständigen sie sich - und orten uns. Wir kommen uns beobachtet vor, können aber selber nichts erkennen. Das Piepsen wird lauter. Und lauter.

Plötzlich tauchen aus dem Nichts zwei "Späher" auf. Sie machen direkt vor uns halt und schauen, was sich da so tollpatschig an der Wasseroberfläche bewegt. Dann drehen sie ab.
Das war´s dann wohl.

Oder doch nicht?

Tatsächlich, sie müssen "Entwarnung" signalisiert haben. Nach und nach tauchen in der Ferne immer mehr graue Punkte auf. Fünf, Zehn, Zwanzig, Fünfzig - nein, für´s Zählen geht es zu schnell, es müssen an die hundert Tiere sein, die da an uns vorbei schwimmen. Die Mütter halten mit ihren Jungtieren etwas Abstand. Die kräftigen Männchen schirmen die Gruppe ab und beobachten uns streng. Dabei kommen sie immer näher, nur wenige Meter sind wir noch von ihnen entfernt. Fast könnte man meinen, sie studierten unser Verhalten; oder wollen sie uns ihrem Nachwuchs vorführen?
Sieht es deshalb so aus, als würden sie grinsen?!?

Einige Sekunden können wir mit der Gruppe mithalten, aber nur weil die Delfine ihr Tempo verlangsamen, dann ist der Spuk schon wieder vorbei.
Schade. Wir drehen um, schwimmen zurück zum Boot.

Doch dann kommen sie plötzlich von der anderen Seite auf uns zu und wir sind erneut mitten unter ihnen. Manche umkreisen uns, drehen eine Runde und noch eine, tauchen unter uns durch; andere springen aus dem Wasser, sie scheinen uns genau zu betrachten. Besonders die halbstarken Männchen brechen immer wieder aus der Gruppe aus und kommen pfeilschnell zu uns rüber, als wollten sie zeigen, wie geschickt und mutig sie sind. Aus Sekunden werden diesmal Minuten, die einem unendlich erscheinen.

Was für herrliche, lebensfrohe Geschöpfe. Aus unserer Schnorchelgruppe wird nie wieder jemand einen Fuß in ein Delfinarium setzen können!
- - -

Rotes Meer, Safari, Südtour, im April 2010
Kamera: Olympus Mju 725 SW (wasserdicht), Pano (2 Aufnahmen)

Inspiriert und auf der Festplatte wiederentdeckt durch die schöne Aufnahme von Andre Philip:

*Delfin-Familie*
*Delfin-Familie*
Andre Philip

Comments 20

  • sitagita 24/10/2015 22:43

    Wunderschöne Unterwasser-Aufnahmen!
    LG Brigitte
  • Matze1978 29/06/2013 9:37

    Ja ein echt Klasse Erlebnis ... da kann man sich auch nie satt sehen dran :-)

    Gruß Matthias
  • L.O. Michaelis 27/06/2013 15:21

    3,67 Pkte. und damit Platz 405 von über 4000 Beiträgen im Contest "Blau".
    Da bin ich mehr als zufrieden!
    Gruß
    Lars
  • Sensor am Rande des Nervenzusammenbruchs 23/03/2013 7:17

    Schön, dass Du neben dem tollen Bild, Dir auch die Zeit für die Geschichte genommen hast.
  • Tina Melz 01/03/2013 23:28

    Es ist wunderschön mit anderen dieses Erlebnis zu teilen!
    Ich kann dies nachfühlen und nicht umsonst helfen Delfine auch Menschen Lebensfreude und Mut zu geben.
    Ein starkes Foto und ein unvergesslicher Moment!
    L.G. Tina
  • Willy Wuffel 16/12/2012 23:32

    schade, dass ich nicht so gut tauchen kann :-(

    (°^°)
    wuff
  • Joachim Kant 02/10/2012 17:19

    Wunderbar, mit diesen Tieren im offenen Meer zu schwimmen ist immer ein besonderes Erlebnis - wenn man dann noch das Glück hat, dass die Delfine sich etwas mit einem beschäftigen - aus freien Stücken und aus reiner Neugier und Spieltrieb - Taucherherz, was willst Du mehr.
    LG Joachim
  • Uwe H. Klein 27/09/2012 22:35

    ...welch wunderbare Kombination. Eigentlich mag ich nicht so ausführliche Fotobeschreibung. Ein Bild müsste für sich sprechen. Aber in diesem Fall ist dir das phänomenal gelungen. Es sollte einmalig bleiben. LG Uwe
  • Manuel Priebe 22/09/2012 13:15

    Hallo Lars,
    ein tolles Foto und eine spannende Beschreibung dazu.
    Am Dienstag fliege ich zum dritten mal nach Marsa alam. Ich war aber noch nie am "dolphin house".
    Muss da jetzt unbedingt mal hin;)
    Gruß aus Hattingen
  • Markus Poch 21/09/2012 18:11

    sehr eindrucksvoll und dem bereits geschriebenen ist nichs hinzuzufügen
    VG Markus
  • Thomas Tetzner 19/09/2012 10:25

    Was für ein Erlebnis! Tolle Aufnahme und sehr schöne Geschiche. Zu den Delphinarien gibt es nichts hinzuzufügen. Geht keiner mehr hin, hört der Spuk auf.
    Ich habe noch nie eines betreten und werde es auch nicht tun.
    Gruss
    Thomas
  • Conny Müller 18/09/2012 17:39

    Das wird eines von Werners Lieblingsbildern, der die Delphine besonders liebt und sich hierfür stark engagiert.
    LET THEM FREE
    LET THEM FREE
    Conny Müller

    Eines der tollsten denkbaren Erlebnisse wäre auch für mich einmal mit Delphinen schwimmen zu dürfen..... und eine Motivation, nie wieder ein Delfinarium zu betreten (was wir schon seit Jahren nicht mehr machen)
    Dir einen ganz lieben Gruß
    Conny
  • Thomas Bannenberg 17/09/2012 17:32

    Ich hatte selbst schon die Gelegenheit gehabt, am Sataya Riff mit Delfinen zu Schnorcheln. Es ist immer wieder ein unbeschreibliches Gefühl/Erlebnis, diesen schönen Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu begegnen. Leider sind diese Augenblicke oft nur sehr kurz, da die Tiere i.d.R. recht scheu auf Menschen reagieren (was ich auch nachvollziehen kann; ich würde mich auch vom Acker machen).

    Zum Technischen wurde ja schon alles Wesentliche gesagt, und dem kann ich mich nur anschließen! Insbesondere weil ich einschätzen kann, wie schwierig es sein kann, die Tiere so Nah vor die Linse zu bekommen. Deshalb "Hut ab" für diese tolle Leistung!!!

    VG aus Braunschweig
    tbanny
  • raimund paris 17/09/2012 10:16

    Ein sehr schönes Bild.
    Das waren ja wirklich sehr viele.
    Immer eine tolle Begegnung aber als Schnorchler auch nicht ganz einfach, gute Fotos zu machen,

    viele Grüße, Raimund
  • Andre Philip 16/09/2012 19:33

    Hallo Lars,
    freut mich sehr, dass ich dich inspiriert habe.
    Es wäre doch extrem schade gewesen, wenn diese tolle Aufnahme weiter ungezeigt auf deiner Festplatte geschlummert hätte.
    Solche Begegnungen sind so eindrücklich, dass man sie sein Leben lang nicht vergisst. Die Aufnahme ist dir super gelungen und das Panorama-Format ist absolut passend! Eine schöne Ergänzung zum auf der "Brain-Festplatte" gespeicherten Bild.
    LG Andre