fast nichts ...

fast nichts ...

2,609 10

Hans-Martin Adorf


Premium (Pro), Garching b. München

fast nichts ...

Die Aufnahme entstand im Schloss Alteglofsheim bei Regensburg.

Es gehörte einstmals den Fürsten von Thurn und Taxis, die es 1939 an einen Pfarrer verkauften. Später kam es an seine Haushälterin. Kriegs- und Nachkriegszeit führten zu einer Zweckentfremdung des Schlosses, das immer mehr verfiel. 1973 erwarb es der Freistaat Bayern und stellte es 1980 der Universität Regensburg zur Verfügung. 1989 wurde das Schloss als Standort für die dritte bayerische Musikakademie festgelegt.

In dieser Musikakademie haben wir mit dem Garchinger Sinfonieorchester ein Orchesterwochenende abgehalten.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich wollte dieses Motiv unbedingt umsetzen, obwohl es fast nichts zu sehen gibt. Mir schwebt hier ein "high key" Bild vor, und davon ist obiges Bild wohl noch ein Stück weit entfernt.

Die auf Anregung von analogiko entstandene S/W-Variante kommt meiner Intention schon sehr viel näher..

fast nichts ... (S/W)
fast nichts ... (S/W)
Hans-Martin Adorf

Comments 10

Hans-Martin Adorf wishes constructive feedback for this photo. Please help by giving tips on image composition, technique, imagery, etc. (always be friendly and respectful)
  • fotoGrafica 08/06/2015 21:28

    llicht-verteilung
    gruss wolfgang
  • Hans-Martin Adorf 26/10/2014 19:09

    @motorhand: wenn ich mit der Kamera nach links gegangen wäre, dann wäre das Licht verschwunden, und aus meiner Sicht das Bild langweiliger geworden. Im Nachhinein gesehen hätte ich dieses Bild unbedingt mit HDR aufnehmen müssen. Bei anderen Motiven hat es bei mir Klick gemacht, bei diesem aber nicht. Na ja. man kann immer dazu lernen.
    LG Hans-Martin
  • motorhand 26/10/2014 19:03

    Das Bild ist echt klasse !
    Auch die schwarzweiß-Bearbeitung ist sehr gelungen.

    Wenn du etwas mehr nach links gegangen wärst, so daß die Leuchte hinter der Kante verschwindet, dann wäre eine längere Belichtung, also Überbelichtung möglich gewesen.
    Aber dann wären wohl die schönen Strukturen verloren gegangen.
  • Fred Riedel 28/01/2014 23:00

    Ja, fast nichts!
    Und oftmals, so mein Empfinden, ist "fast nichts" mehr als "zuviel".
    Aus dieser "Erkenntnis" heraus hat Dein Bild doch das "gewisse Etwas".

    Grüße
    Fred
  • Markus Novak 01/01/2014 13:52

    w u n d e r s c h ö n
    WOW
    LG markus
  • Hans-Martin Adorf 29/12/2013 15:49

    @analogiko: Bei dem Motiv hatte ich gesehen, dass es eigentlich nur Weißtöne verschiedener Helligkeit gab. (Daher auch der Bildtitel.) Das wollte ich rüberbringen. Ist mir aber nur unvollkommen gelungen. Ich habe die Aufnahme noch nicht in S/W bearbeiter. Werde ich aber sofort mal machen.
    LG Hans-Martin
  • analogiko 29/12/2013 13:37

    Interessantes Bild, hätte ich persönlich aber gleich in sw gemacht. Hast Du das mal versucht, mit etwas mehr Kontrast? Gruß HW
  • Markus 4 08/12/2013 13:28

    schön verwinkelt. Ich finds gut, wie diese Lampe hier einen Akzent setzt

    Habedieehre
    Markus
  • Mira Culix 07/12/2013 10:22

    So Ton in Ton ist gut!
  • Wilfried Humann 06/12/2013 22:50

    Interessante Weißabstufungen, schön auch der Lichteinfall! Lg Wilfried

Information

Section
Folders Architektur
Views 2,609
Published
Language
License

Exif

Camera NIKON D600
Lens AF-S Nikkor 50mm f/1.4G
Aperture 8
Exposure time 0.6
Focus length 50.0 mm
ISO 100

Public favourites