We use cookies to personalize content and ads and to analyze the traffic on our websites. We also share information about your use of our websites with our partners for email, advertising and analysis. View details

es klopft ein Männlein an der Tür

es klopft ein Männlein an der Tür

4,434 13

Tore Straubhaar


Pro Member, Höxter

es klopft ein Männlein an der Tür

Skitour Hardangervidda, Februar / März 2018

Es klopft an der Tür, das wird doch wohl kein Männlein sein? Und ob, schließlich sind es sogar deren zwei, nämlich wir selbst.

… das Bild habe ich übrigens nach dem barbarisch kalten Schneesturmgestöber auf unserer winterlichen Hardangerviddatour aufgenommen, über welches ich bereits berichtete. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits eine Nacht in dieser Hütte verbracht. Während des Schneegestöbers war von all dem auf diesem Bild nichts zu sehen …

Wir beschließen also nach unserer zweiten Zeltnacht zu dieser Berghütte zurückzukehren. So eilens als möglich packen wir am Sturmmorgen unsere sieben Sachen zusammen. Überall in unserem Gepäck ist Schnee, das weisse Pulver wird vom Sturm durch jede noch so kleine Öffnung oder Ritze gepresst.

Zum Glück führt unser geplanter Weg, etwa 10 Kilometer, zum größeren Teil bergab. Wir sehen das fahle Sonnenlicht des arktischen Wintertags, aber sonst sehen wir nicht viel. Es ist nicht neblig oder wolkenverhangen, nein es ist sogar sonnig, aber der Sturm wirbelt den Schnee derart auf, dass wir uns nur sehr grob orientieren können. Wir ahnen Konturen der weissen Berge oder sehen frei gewehte Felsen. Ab und an stolpern wir über hart gepresste Schneewächten oder werden vom Wind einfach umgeputzt. Uns wird bestens vor Augen geführt, warum die alten Polarforscher, wie Amundsen und Nansen, auf der Hardangervidda für ihre Unternehmungen trainiert haben.

Nach gut zwei Stunden erreichen wir die Hütte des DNT ( den norske turistforenigen ). Als Mitglied kann man von denen einen Universalschlüssel bekommen, mit dem man die Eingangstür oder einen Winterraum öffnen kann. Es klappt, und wir betreten die Hütte. Natürlich ist sie im Innern erstmal genauso eisekalt, wie es Draussen ist, den Windschutz aber spürt man sofort. In einer Ecke steht ein Bollerofen, Brennholz gleich daneben. Wie herrlich, wir können diesen Tag äusserst saugemütlich bei Kerzenschein ausklingen lassen, nachdem wir erstmal aufgetaut sind.

Und im Hintergrund rechts steht unser Klohäuschen, wo auch weitere Holzvorräte lagern ...

Arctique
Arctique
Tore Straubhaar

Comments 13

  • Manuel Gloger 21/03/2018 11:11

    Neben dem wunderbaren Licht auf dem Berg im Hintergrund, machen deine Erzählungen eure Erlebnisse gut nachvollziehbar.
    LG Manuel
  • Simone Slosharek 19/03/2018 21:50

    Das ist Winterfeeling pur :) Wunderschöne Aufnahme.
    Lieben Gruß Simone
  • Andreas Krieter 13/03/2018 17:28

    Hallo Tore,
    gut das Ihr nicht die Tür oder gar die ganze Hütte freischaufeln musstet, wie das dort aussieht ist das gar möglich möchte ich meinen. Das stelle ich mir als kleinen Urlaub im kalten Urlaub vor, wenn man erst im Zelt bei diesem Sturm verweilen musste und dann endlich ein Feuer anmachen kann. Mansches mal Überlebens wichtig.
    Dein Bild aber sieht doch sehr einladend aus um solch ein Abenteuer mal zu bestreiten. Aber ich denke auch dafür braucht es einiges an Training und auch Erfahrung die Ihr ja sich haben werdet. Besonders die leuchtende Bergkuppe mit dem wehenden roten Schnee sieht wunderbar aus, ein Top Abenteuerbild von Eurer Tour! Bin mal gespannt was Du dort in den Nächten erleben durftest ;-))
    Viele Grüße und eine schöne Woche wünsche ich Dir
    Andreas
  • Wilfried Humann 12/03/2018 17:47

    Da tut die Wärme gut, eine faszinierende Aufnahme und wieder eine mitreißende Story! Holz im Klohäuschen, herrlich! LG Wilfried
  • Mark Hantelmann 12/03/2018 10:40

    wunderbare Landschaft in schönem Licht
  • Harry H. Zimmermann 12/03/2018 9:14

    +++++++++
    Gruß Harry
  • flakkari 12/03/2018 8:56

    Schön, mal wieder was von Dir zu sehen, Tore! So eine lauschige Hütte habt Ihr Euch aber auch echt verdient!
    Klasse Farbkombi mit dem "warmen" Licht auf den Bergen im Hintergrund!
    Viele Grüße,
    Steffen
  • Steffen Nitzsche 12/03/2018 8:36

    Hallo Tore...wieder ein geiles Bild und Glückwunsch zu deiner Nordtour. Da freut man sich was zu sehen hier. Ich mag deine Art Bilder und deine Art Urlaub zu machen oder zu leben.
  • Martina Maise 12/03/2018 6:51

    Hallo Tore,

    ...das war wohl wieder ein richtiger Abenteuerurlaub. Ein geniales Winterbild mit dem letzten Licht auf dem Berggipfel.

    Liebe Grüße Martina
  • Briba 11/03/2018 21:41

    Probleme mit den Nachbarn gibt es da nicht. :-)
    LG Briba
  • Doreen A. 11/03/2018 20:35

    Hallo Tore,
    mein erster Gedanke ist, wie habt ihr zurück gefunden. Ihr habt doch bestimmt ein Navi dabei? Bei solchem Schneegestöber ist es doch bestimmt sehr schwierig den Weg zu finden. Abenteuerurlaub finde ich ja toll, aber so ungemütlich kalt sollte es doch nicht sein. Aber genau das ist es, was du suchst.
    Schön, wie die Bergspitze im Licht leuchtet. Bei schönstem Wetter hast du dieses Bild gemacht. Das sieht total schön aus.
    LGr. Doreen
  • Christiane Steinicke 11/03/2018 19:52

    Das nenn ich Abenteuer pur....herrlich sieht das aus, Tore
    LG
  • Andreas Beier 11/03/2018 19:47

    geil