6,951 14

Eltz

Burg Eltz in der Pfalz während des Sonnenaufgangs. Leider gab jedoch der Nebel heute morgen nicht mehr als die Burg selbst sowie den Weg dorthin preis.

Comments 14

Thorsten Burk wishes constructive feedback for this photo. Please help by giving tips on image composition, technique, imagery, etc. (always be friendly and respectful)
  • Pentaxian 20/10/2022 7:51

    Wirkt mystisch, für meinen Geschmack hast du die optimale Licht und
    Nebelstimmung erwischt. Sehr schön die Perspektive, dein Bildschnitt gefällt
    mir auch sehr gut.
    Gruß Peter
  • Albert Wirtz 04/10/2022 10:20

    Auch nicht übel diese Stimmung. Von der Ausrichtung solltest Du mir nichts erzählen;-). Sieh dir mal rechts unten den Turm an, der wurde auch im Mittelalter gerade gebaut, was man von den Burgtürmen und Kaminen nicht immer sagen kann. Bei Weitwinkelaufnahmen mit geneigter Kamera immer etwas "weiter" aufnehmen, weil beim Ausrichten einiges an Beschnitt entsteht. Einfach mal ca. 15° vertikal in Lightroom ins minus korrigieren, dann steht er vermutlich gerade.
    VG Albert
    • Albert Wirtz 21/10/2022 15:22

      Hallo Thorsten, bist du sicher, dass du weißt, was ich im Kommentar vom 4.10. sagen wollte? Das Objektiv, insbesondere Weitwinkel, verzeichnet gerade im Randbereich, besonders, wenn die Kamera nach oben oder nach unten geneigt wird. Kamera nach unten geneigt: Randobjekte stehen nach aussen, Kamera nach oben geneigt, auch nur geringfügig, Randobjekte kippen nach innen, wie der Turm rechts aussen. Mit dem Objektiv kannst du nichts anstellen, dafür bezahlt man ja eine Menge für anspruchsvolle Bildbearbeitungsprogramme. Zum Beispiel in Lightroom geht man beim Entwickeln-Modus auf "transformieren" und neigt das Bild wie im obigen Fall so viel vertikal ins minus, bis rechts der Turm gerade steht, wie es auch dem Original entspricht. Eine andere Lösung erzielt man mit Tilt-Shift-Objektiven, hier ein Link dazu:  https://www.pixolum.com/blog/fotografie/tilt-shift-objektiv-anwendung-und-einsatzgebiete
      LG Albert
    • Thorsten Burk 21/10/2022 15:33

      Hallo Albert, ich bin sicher was du sagen willst aber ich habe den Bildschnitt bewusst genau so gewählt. Wenn ich in LR vertikal "kippe" verändernt sich das ganze Bild und ich verliere darüber hinaus Randbereich. Schau dir vielleicht auch nochmal den Turm an. Der ist auch auf dem Bild gar nicht so schief wie du meinst. Er ist nach oben hin verjüngend gemauert, was den Eindruck "Schief" vielleicht auch verstärkt. Wie auch immer, Bild, Perpektive und  Winkel sind extra so gewählt - wenn das zu einem leicht schiefen Element am Bildrand führt nehme ich das gerne in Kauf.
      Trotzdem danke für deine Tipps!
    • Albert Wirtz 21/10/2022 16:02

      Thorsten, ich war dort gefühlt 100 mal und immer stand der Turm rechts unten gerade, ist auch nicht nach oben verjüngend gebaut. Hier sieht man, wie er aussieht:  https://www.flickr.com/photos/albertwirtz/36377547363/in/album-72157662313427090/
      Auf deinem Bild steht er schief wie der Turm in Pisa.
      Klar verlierst du nach Korrektur Randbereich, deshalb bei solchen Gelegenheiten etwas mehr Weitwinkel wählen, damit DAS übrig bleibt, was du zeigen möchtest.
      Deine Perspektive ist jetzt auch nicht irgendetwas spezielles. Wer die Burg von vorne fotografiert sollte das so machen, egal nun, ob die Kamera fast auf dem Boden steht (dann wird der Turm rechts von der Mauer verdeckt), oder so hoch, damit man noch etwas vom Tal links oder rechts erkennt.
      Hier noch ein Beispiel nach Korrektur der Verzeichnung:  https://www.flickr.com/photos/albertwirtz/39166957534/in/album-72157662313427090/

      Übrigens: habe mir jetzt mal den Eingangsbereich der Burganlage auf einigen Fotos angesehen. Das Dach des Eingangs ist nicht in der Waage. Entweder neigt sich der First nach links oder der untere Rand des Daches kippt nach rechts, wenn ersterer gerade sitzt.
    • Thorsten Burk 21/10/2022 16:14

      Hallo Albert, ich war mir sicher das der Turm nach oben einen Knick macht. Du magst aber recht haben, ich war erst einmal dort.

      Den Weitwinkel kannst du ja leider nur so weit wählen wie es das Stativbein des Nachbarn zuläßt. Wenn ich alleine gewesen wäre hätte ich vermutlich noch einen Schritt zurück gemacht. So habe ich versucht den besten Kompromis aus den sich gebenden Bedingungen zu finden.

      In meinem LR ist das Dach des Tores zu 100% ausgerichtet.
      Anspruch auf absolute technische Perfektion und Ausrichtung im 0,1° Bereich besteht bei mir aber nicht :).
      Schönheit liegt im Auge  des Betrachters, sonst würden wir alle exakt das gleiche Bild hochladen ;).Danke für deine Tipps!

      Edit:
      Ich habe mir deine besser ausgerichtete "Burg Eltz im Winter" und einige andere Aufnahmen von mir nochmal angeschaut. Du hast recht, der Turm ist nicht nach oben hin zulaufend. Ich sehe aber bei allen Bildern ungefähr in der Mitte des Turm eine leichte Bauchigkeit. Vielleicht hat mir vor Ort der Blickwinkel einen Streich gespielt und ich dachte wegen dieser Bauchigkeit, dass der Turm nach oben hin etwas verjüngt ist. Mit den 15° liegst du gut, leider aber ist der Einfluss auf den Schnitt so groß das es nicht korrigiert werden kann.
  • Jeschi 03/10/2022 19:35

    Tolle Bildstimmung durch denn Nebel wirkt es etwas mystisch. Viele Grüße Jens
  • Ralf Dreiradler 03/10/2022 18:44

    Durch den Nebel kommt die Burg zur geltung.
    Ganz toll.
    Gruß Ralf
    • Thorsten Burk 03/10/2022 19:48

      Das stimmt natürlich auch wieder - danke für den Hinweis. So gesehen hilft der weiße Nebel hinter der Burg tatsächlich.
  • AnniNam 03/10/2022 17:36

    Ich finde trotzdem dass das insgesamt eine schöne Stimmung gibt zusammen mit der Burg.
    LG Anni