Die Macht des Einzelnen....

Die Macht des Einzelnen....

6,208 5

Bishnoi 29 rules


Premium (Pro), Hessen

Die Macht des Einzelnen....

Wir Alle, jeder Einzelne, kann diese Welt verbessern…..
Jeder Einzelne hat Macht….Wenn er nicht wegschaut und Empathie hat…selbst jede kleine Tat, kann dies bewirken….


Wer Christa Blanke kennt, kennt Animals Angels….
Wer Animals Angels kennt, kennt Christa Blanke….
Die Begründerin einer Organisation die sich dem Recht der Schlachttiere verschrieben hat….
dem Recht jener Tiere, die auf dieser Welt nichts anderes sind, als Ware und Gegenstände…geboren um zu leiden , von der ersten Stunde ihrer Geburt an, auf den Transporten zum Schlachthof, auf LKW`s, eng zusammen gepfercht , auf Schiffen in den Nahen Osten verfrachtet … durstend, hungernd, über Tage, Wochen, nicht selten Monate…!!!!!!die Hälfte der Tiere sind tot, elendig verdurstet, zu Tode getreten oder kollabiert, wenn sie ankommen, aber das ist eingerechnetes Kalkül….es geht um Ware und nicht um Lebewesen bei den Profiteuren.
Es sind Bilder, die mich seit Jahrzehnten begleiten, weil es ungerecht ist, weil es ein Verbrechen ist, an Wehrlosen….
Und das, weil der Mensch Fleisch in Unmengen essen will….Lebewesen dafür bei vollem Bewusstsein, die Kehle durchtrennt bekommen, mit stumpfen Messern, und leiden müssen , bis zum letzten Atemzug….
Kein einziger Gott , sofern man an ihn glauben kann, weder Allah, Gott noch Buddha , ( ich glaube an keinen Gott, bin Pantheistin) würde das wollen…..niemals !!

Christa Blanke , Theologin und Begründerin der Animals Angels
https://de.wikipedia.org/wiki/Christa_Blanke
https://www.animals-angels.de/
ist für mich der Inbegriff von Menschlichkeit….
Ich habe Christa Blanke und ihren Mann Michael Blanke, noch als Theologen erlebt, bei Tiergottesdiensten, die sie auf Kirchhöfen abhielten….das war 1989.
Seit dem begleite und unterstütze ich ihre schwere und bewundernswerte Arbeit…..
Ich habe unzählige Bilder von ihr, in mir….
Bilder, die mir Tränen in die Augen treiben, die mich zutiefst schmerzen, die jeden sensiblen Menschen schmerzen, ….
Aber sie war wahrhaftig dabei….sie hat nie weggeschaut…hat sich den schlimmsten seelischen Schmerzen ausgesetzt, weil sie Menschen und Tiere achtet…und sie erkannt hat, dass die „Nutz-Tiere“ auf der untersten Stufe stehen , in diesem korrupten, ausbeuterischen System…global…..!!!, dass Nutztiere keine Fürsprecher haben…geschweige denn eine Lobby….
Sie war Wegbereiterin dafür, dass alle Tiere, (denen sie in den ausweglosesten Situation begegnet ist, die alle den Tod vor Augen hatten ), einen Namen bekamen….die Kuh Berta, das Lamm Dolores, das Schwein Elsa, das Kälbchen Lilly, das Pferd Amor, das Huhn Agathe, das Kaninchen Blümchen……uvm.
Alle diese Tiere bekamen und bekommen Namen, um ihnen eine Würde zu geben….
Warum ist der Mensch der Meinung, dass (Nutz)-Tiere keine Würde und keine Achtung verdienen….?....
Hunde und Katzen aber schon….?....
Schweine sind hochsensibel und intelligent….!!! Aber sie haben kein Kuschelgesicht in den Augen der Menschen….und man will sie essen…..!!!....solche Kreaturen haben kein Recht auf Würde….
Bei Christa Blanke und den Teams der Animals Angels schon….!!!!


Mit Trinkbechern Wasser in der Hand, sich an einem Tiertransporter klammernd, flösst sie durch die engen Luken, durstigen Lämmern auf dem Weg zum Schlachthof im Nahen Osten und Afrika, Wasser ins Mäulchen….sie alle werden grausam geschächtet….
Ich sehe sie neben einem blutenden , halb toten Kälbchen liegend, und es streicheln….
Ich sehe das Bild von ihr, mit einem Schwein, dass in Panik außer sich ist ….und sie versucht es zu beruhigen.
Sie schaut in die angstvoll geweiteten Augen der „Todeskandidaten“ , die nichts verbrochen haben….!!! , die sanft sind und nicht verstehen was ihnen geschieht…was der Mensch ihnen antut…
.….wissend, dass sie nur ein kleines bisschen Leid lindern kann, Durst löschen, ….aber nicht verhindern kann, dass dem Kälbchen in wenigen Stunden, bei vollem Bewusstsein, die Kehle durchtrennt wird….
Stunden- tage-wochen-jahrelang, jahrzehntelang hat sie mit ihren Teams TIERTODESTRANSPORTE verfolgt…Verstösse angezeigt, die Polizei und Veterinäre eingeschaltet, Briefe , Publikationen und Bücher geschrieben, auf politischer Ebene, dokumentiert, aufgedeckt… und recherchiert….. und Beweisarbeit geleistet und Bewusstsein geschaffen….. weltweit….!
das allerwichtigste bei dieser Arbeit…,!!! Recherchieren, dokumentieren und Beweislage schaffen…….und sie hat immer mehr Menschen( Juristen, Tierärzte, Lehrerinnen, Betriebswirte, Menschen aus allen Berufsgruppen gefunden, die ihr geholfen haben, sie unterstützt haben und ihr Werk fortführen. Das waren die Anfänge….

Inzwischen gibt es viele Teams, und die Arbeit der Animals Angels ist zweifelsohne, eine professionelle , fundierte und nicht mehr übersehbare Organisation, die weltweit fungiert…. und sie wird ernst genommen !!
Es gibt unzählige Reportagen über Tiertransporte und das damit verbundene Elend für die Tiere, die sie initiiert haben. Man kann sie nicht mehr übersehen….!!
Christa Blanke bzw. die Organistation Animals Angels arbeiten auf politischer Ebene….
Und sie arbeiten auch im Informationsaustausch gemeinsam mit anderen Organisationen….
Tierschützer werden noch immer belächelt und ihre mehr als sinnvolle Arbeit, wird beschämend degradiert…von Menschen, die nie etwas dazu lernen…die nur Gier kennen und sich….
Christa Blanke hat etwas in Bewegung gesetzt, was zuvor noch nie jemand gewagt hat….sie hat den NUTZTIEREN EINE STIMME gegeben…..ihre Stimme…und inzwischen haben Nutztiere viele Stimmen, gewiss noch immer viel zu wenig, aber man kann diese Verbrechen nicht mehr totschweigen….
Christa Blanke hat ein riesiges Netzwerk ins Leben gerufen, das gehört wird, sowohl von judikativer als auch exekutiver Seite.
Wenn die Animals Angels auftreten, egal auf welchem Kontinent, egal wie, werden sie nicht mehr belächelt…., sie werden gehört…..
Christa Blanke hat sich inzwischen zurückgezogen ( Ruhestand)….….wobei ich mir fast sicher bin, dass sie bis zum letzten Atemzug für die Tiere da sein wird. Die inzwischen, gigantisch administrative Arbeit auf politischer Ebene , als auch die praktische Tierschutzarbeit, führen Nachfolger durch , mit der gleichen Empathie und Professionalität, die von ihr in diese schmerzliche, physisch und psychisch Kräfte zehrende Arbeit eingeführt und geschult wurden.

Ich verneige mich vor Christa Blanke….einem Menschen…..!!
Ich verneige mich vor Ihrer Arbeit, die niemals eigennützig war, die für die Wesen war und ist, die auf der untersten Stufe stehen auf allen Kontinenten….
Ich verneige mich vor der Liebe und der Kraft , die Christa Blanke den Nutztieren geschenkt hat….
Und ich bedanke mich…..weil ihre Arbeit die Welt der (Nutz)-Tiere besser gemacht hat….
Und ich hoffe, dass es weiterhin Generationen geben wird, die diese wertvolle und dringend notwendige Arbeit weiterführen und unterstützen wird….für eine gerechtere Welt….in der man erkennt, dass Tiere und Menschen eins sind….weil sie Alle fühlende und beseelte Lebewesen sind…..!!!


Hoffnung
Es muß Menschen geben, die die Ehrlichkeit Eurer Wesen erkannt hat.
Es muß Menschen geben, die Eure Liebe erwidern und verstehen sie zu würdigen.
Es muß Menschen geben, die an Euch glauben und für Euch kämpfen,
sich nicht entmutigen lassen, den Kampf niemals aufgeben,
auch wenn er noch so schwer und aussichtslos erscheint.
Es wird Menschen geben, die dies tun,
Ich gehöre dazu…..
( aus meinem Büchlein „Gedanken und Prosa aus Liebe zum leidenden Tier“
..1988 )
Wird nicht mehr verlegt….


Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es….
( Erich Kästner)…..

Comments 5

  • susanna-ka 21/06/2021 10:10

    Danke, liebe Isa, dass Du diesen starken Text geschrieben hast. Ich kenne diese Bilder auch, denn die Medien berichteten vor kurzem darüber. Mir ist unbegreiflich, wie Menschen ihren Mitgeschöpfen so viel Leid zufügen können. Durch meine Mitarbeit bei 'Vier Pfoten' weiß ich einiges darüber. Oft fällt mir schwer, die betreffenden Berichte zu lesen und die Fotos anzusehen. Ja, es sind Bilder, die schmerzen, tief im Inneren. Es schmerzt mich aber auch, dass Menschen, meine eigene Spezies, zu so etwas fähig sind. Doch es gelingt auch immer wieder, Tiere zu berfeien, bzw frei zu kaufen, und ihnen einen würdigen Lebensabend zu ermöglichen. Jedes einzelne Tier ist es wert, weiter zu machen.

    Herzliche Grüße, Susanna
  • wolkenwelten 14/06/2021 16:36

    Liebe Isa,
    dein Beitrag hat mich sehr berührt! Du schreibst mir aus der Seele!
    Menschen wie Christa Blanke waren es, die mir vor langer Zeit die Augen geöffnet haben, all dieses Leid, dass nicht sichtbar, aber doch direkt vor unseren Augen geschieht! 
    Diese Menschen haben meinen tiefsten Respekt, alleine das betrachten dieser Bilder und Videos, ist eine solch traumatische Erfahrung, dass ich es mir gar nicht ausmalen kann vor Ort zu sein und hilflos mit ansehen zu müssen, wie es geschieht, wie diese unschuldigen Wesen, durch die Hölle gehen, ohne etwas dagegen tun zu können. Aber sie leisten so viel, sie zeigen der Welt wie es wirklich ist, dass die glücklichen Tiere auf den Verpackungen in den Kühlregalen der pure Hohn sind. Sie haben so vielen Menschen die Augen geöffnet und doch finden Menschen immer wieder ausreden-  "das sind doch extrem Beispiele" oder sie schauen erst gar nicht hin, wie oft höre ich Aussagen wie "das ist mir zu grausam, das kann nicht, da muss ich weinen, da schallte ich schnell weg sonst versaut es mir den Tag" und dann kommt die Bratwurst auf den Grill - es erschließt sich mir immer weniger wie man so verblendet durch die Welt gehen kann und sich weigern kann der Zusammenhang zwischen den Bildern die so grausam sind, dass man sie nicht ansehen kann und dem eigenen Teller zu schließen. Frustrierend!!! 
    Ich persönlich sehe nur einen effektiven Weg, dass sich etwas ändern kann - Veganismus - aber wehe man spricht es laut aus, dann wird man als Extrem bezeichnet. Aber was ist wirklich extrem, der Gedanke Leid mindern zu wollen oder es für ein Mahl, dass nur wenige Minuten dauert hervor zu rufen ?!!!
    Und so liegt es, wie dein Titel es so schön beschreibt, an jedem einzelnen - jeder hat die Macht etwas zu verändern und das auf die einfachste Art und Weise - Tiere einfach mal in Ruhe lassen.

    Danke für deinen Beitrag
    Fühl dich gedrückt
    Janna
    • Bishnoi 29 rules 21/06/2021 16:13

      Ich danke dir für deinen Kommentar....es ist ein so gutes Gefühl, wenn man nicht alleine ist, mit diesem "Schmerz"....und für mich ist es Schmerz, was man jedem einzelnen Tier antut .., wenn ich allein  auf der Autobahn auf der Fahrt zu meiner Arbeit,  all die Tiertodestransporte sehe...jetzt in dieser Hitze....aber auch im Winter bei tiefen Minusgraden....schmerzt mich das....und vorallem dieses System....mich erinnert es an vergangene Zeiten....
      nicht wirklich offensichtlich, aber wer hinschaut, nimmt es wahr...
      Tiere haben keine Lobby....Tierrechtler werden verhöhnt....
      und von daher kann ich dir nur zustimmen..Veganismus..!!!!.ich werde es wohl nicht mehr erleben, aber du..!!
      ...Tiere werden irgendwann nicht mehr gegessen....weil es die Umwelt nicht verkraftet und kollabiert....
      so oder so, wird es ein Ende geben....weil der Mensch so gierig ist, dass er sich selbst alles vernichtet....!!!
      nein, keine Verschwörungstheoretikerin oder Spinnerin.....Realistin....!
      Der Menschheit ist nicht bewusst, was sie anrichtet....für jedes Kilo Fleisch sterben zig Pflanzen, werden Regenwälder gerodet....usw. will das gar nicht vertiefen....
      Eckhard von Hirschhausen hat da auch einiges dazu zu sagen....
      https://stiftung-gegm.de
      Ich kämpfe seit 40 Jahren gegen diesen Irrsinn....!!!
      Wenn ich sterbe, werde ich wenigstens  sagen können, "ich habe es gewusst und ich habe alles in meiner Macht stehende getan, um dagegen anzukämpfen .....
      In Verbundenheit und Dank....
      Isa
  • Benita Sittner 28/05/2021 10:16

    ....sehr gut in Wort und Bild...VLG Benita