araniella cucurbitina - (3) Großaufnahme

araniella cucurbitina - (3) Großaufnahme

10,744 53

fotographication


Premium (Pro), Limburg

araniella cucurbitina - (3) Großaufnahme

Nachdem die Vorbereitungen für's Wochenende jetzt abgeschlossen sind

tgif
tgif
fotographication

hab ich jetzt noch ein bisserl was Ernsthaftes für Euch. Eine kleine Serie einer Gartenbewohnerin.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwii6aaqx_XjAhWMUlAKHfAbBAsQFjAAegQIAhAB&url=https%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FK%25C3%25BCrbisspinne&usg=AOvVaw19AVECi21CIhetZOKjH_B7

eine Übersicht zur Orientierung
araniella cucurbitina - (1) Lauern im Netz
araniella cucurbitina - (1) Lauern im Netz
fotographication

ein Makro mit Kokons
araniella cucurbitina - (2) mit ihren Kokons
araniella cucurbitina - (2) mit ihren Kokons
fotographication

und jetzt hier eine Nahaufnahme. Das Tier ist im Körper geschätzte sieben bis acht mm lang, trotzdem mal vorab eine Warnung für alle mit schwachen Herzen, Schreckhaften, Ängstlichen, Kinder unter 16, usw.
*DIESES FOTO ENTHÄLT MÖGLICHERWEISE VERSTÖRENDE INHALTE!*

so, konntedanndochnichtkompletternstbleiben ;-)


Ich hoffe, Ihr seid nicht archnophobisch! ;´-)

Comments 53

fotographication wishes constructive feedback for this photo. Please help by giving tips on image composition, technique, imagery, etc. (always be friendly and respectful)
  • Inlightfoto 14/08/2020 10:32

    Ein großartiges Makro ist dir da gelungen! Hast du das Bild mit einem konventionellen Makroobjektiv gemacht? Das grenzt ja schon an Mikroskopie! LG Catherine
    • fotographication 14/08/2020 11:26

      Hallo Catherine,
      habe gerade beim Kommentar hier unten drunter die Entstehungsgeschichte beschrieben... ;-)
      In kurz:
      es ist ein Ausschnitt (ca. 70% von einem Stack (19 Bilder) mit dem 100er Makro an einem APS-C Sensor.

      Stacks hab' ich früher (zu GIMP Zeiten) mit CombineZP gemacht - mit wechselnden Ergebnissen. Es gibt auch andere, da muss man sich am besten selbst mal schlau machen.
      Heute (wie auch hier bei diesem) nutze ich die Funktion in PS. Bin damit relativ zufrieden...
      Wer dann noch Muße und Geduld hat, kann da auch manuell (nachher) eingreifen, weil alle Ebenen noch vorhanden sind und nur durch entsprechende Masken die scharfen Teile gezeigt werden.

      VG
      Thilo
  • UdoPr8 09/08/2020 11:58

    Eine sehr schöne Makro-Aufnahme!
    Drei Anmerkungen biete ich an:
    Mir würde es auch etwas heller besser gefallen. Dazu habe ich mal mit dem FC-Werkzeug rumgespielt. Etwa so:
    araniella cucurbitina - (3) Großaufnahme
    araniella cucurbitina - (3) Großaufnahme
    fotographication

    Zudem habe ich irgendwo die Empfehlung gelesen, bei Tieren immer auf der Seite des Fotos etwas "mehr Platz zu lassen", in die sie gucken. In diesem Fall also den Bildausschnitt so zu wählen, dass die Spinne etwas weiter rechts ist. Wobei das mit der Blickrichtung bei den vielen Augen einer Spinne ja nicht so einfach ist ;-)
    Zudem hätte ich mich über ein paar EXIF-Infos gefreut (da ich selbst lerne und mir dadurch etwas abschauen möchte).
    Das sind aber alles nur momentane, persönliche Vorlieben.
    Ich bin Dir dankbar für  das schöne Foto!
    Freundlichst, Udo
    • fotographication 14/08/2020 11:13

      Hallo Udo,
      herzlichen Dank für Deine Anmerkungen! Dazu Folgendes:

      Heller? Ja, ist OK! Hätte tatsächlich heller sein dürfen. Ich war bei der Bearbeitung auf das Tierchen konzentriert und habe es dann garnicht in dieser Richtung betrachtet!

      Blickrichtung? Geschieht mir recht! Ich predige genau das immer bei anderen und hier ... :-(
      Du hast damit natürlich vollkommen Recht! Die Sache ist (war) die:
      Die Spinne saß in unserer Clematis, es war relativ windstill und sie saß gaaaanz ruhig in ihrem eingewickelten Blatt.
      Also schnapp' ich mir meine Kamera, das 100er Makroobjektiv, den ganzen Rest und baue auf. Die Kamera kommt an ein Tablet mit Live-View, am Objektiv ist ein Hebel zum feinjustieren.
      War dann froh, dass ich Grobmotoriker die Spinne dann auf den Sensor bekommen habe und fange vorne beim Kopf an auszulösen. Dann immer weiter nach hinten scharfstellen und schießen.
      Am Ende hatte ich 19 Fotos, die alle eine andere Schärfeebene hatten. Diese werden dann mit identischen Einstellungen "entwickelt" (ich schieße mittlerweile nur noch RAW - das zwingt mich, alle Bilder nochmal "nazufassen" bevor ich sie rausgebe) und anschließend miteinander ausgerichtet und gestackt. Auf dem Endergebnis ist dann von jedem Bild nur der Schärfebereich zu sehen und es ergibt den Eindruck EINES komplett scharfen Fotos...
      ... und da war die Spinne rechts unten 8-(
      Habe das Bild dann noch gedreht und noch etwas vom "leeren Raum" weggeschnitten, aber wohl nicht genug.

      Deshalb (und weil ich eine zeitlang die Einstellung nicht gesetzt hatte) sind auch keine Exifs da!
      - Canon EOS 60D
      - EF 100 f2,8 L
      aufgenommen mit
      - f/5,6
      - t=1/100
      - ISO 800

      So, ich hoffe, das hilft Dir ein bisschen weiter? ;-)
      VG
      Thilo
    • UdoPr8 15/08/2020 17:03

      So eine ausführliche Antwort!
      Ganz herzlichen Dank, Thilo!!!
      Das hilft mir in Tat sehr viel!

      Welche Software nimmst Du für's Focus-Stacking? Ich hatte das mit Canons "Digital Photo Professional" ausprobiert, war aber vom Ergebnis ziemlich enttäuscht. Mit Helicon Focus konnte ich ein wirklich gutes Ergebnis erzielen aber die Software kann das RAW-Format (CR3) meiner Canon nicht verarbeiten und ich hab' keine Lust, die Bilder erst noch in ein anderes RAW-Format zu konvertieren.
      Was nutzt Du?

      Herzlichst
      Udo
    • fotographication 15/08/2020 17:43

      Hallo Udo,

      mittlerweile nutze ich die in PS integrierte Funktion. Wenn Du ein freies Proggi dazu brauchst, wird Dir nix anderes übrig bleiben, als die RAWs vorher zu entwickeln. Halt alle mit den gleichen Einstellungen! ... und dann nach tiff oder eben dng.
      Hab ich früher auch gemacht, als ich noch mit GIMP gearbeitet hab. 
      Der Aufwand ist ja dann nur für die Stacks oder evtl. Panoramen. ;-)
      VG Thilo
  • robolotion 12/07/2020 14:38

    Großartiges Makro, interessante arachnologische Studie. Ich könnt's mir 'ne Spur heller vorstellen – im Sinne konstruktiven Feedbacks. LG – Philipp
  • Bluesfreundin 02/07/2020 14:18

    Die sollte sich dringend die Beine rasieren:)))LG Sigrid
    • fotographication 02/07/2020 15:31

      LOL,
      so kleine Rasierer gibt's nicht! Da müsste man schon mit der richtigen Ultraschall-Frequenz ran ... :-D
      VG Thilo
  • Iván Quintana 27/06/2020 11:59

    Un macro muy bonito
  • JackTheHit 27/05/2020 20:21

    ABSOLUT großartig!!!!
    LG Jäck
  • rudi roozen 21/05/2020 14:29

    beeindruckend sind die Detailschärfe und das Licht!
    Eine großartig schöne Aufnahme!
    LG Rudi
    • fotographication 21/05/2020 14:35

      Danke schön Rudi!! :-))
      Die Spinne saß ganz ruhig in ihrem Netz, dadurch war der Stack möglich. Die Auflösung verdanke ich dabei meinem 100er Makro ;-)
      VG
      Thilo
  • Jörg Willems 07/05/2020 14:42

    fantastische Fotoarbeit
    LG Jörg
  • Bluesfreundin 28/04/2020 17:10

    Klasse !!! Lg sigrid
  • skalare 44 21/04/2020 12:43

    :-)))) - ein ganz tolles Foto!!!!!!!!!!
    Lg Ursula
  • fotographication 29/08/2019 14:19

    Sorry wegen der späten Antworten... bin am Aufarbeiten!
  • Bokeh0816 20/08/2019 19:05

    öhmm - eigentlich hat sie ganz hübsche Farben ... bischen arg behaarte Beine hat sie.
    Ohne flachs: sehr sauber aufgenommen  und tolle NB - stack?
    (und Danke für die Anregung - grübel: wo ist das "Arachnophobia"-Video?
  • Carsten D. - CD-Photo 11/08/2019 20:23

    Nichts für zarte Nerven. Toll gezeigt.

    Grüße Carsten
  • Anke Egelseer 11/08/2019 0:27

    ein sensationell gutes spinnen-makro. chapeau!
    glg anke
  • brunosch 10/08/2019 11:34

    Prima Makro! Kompliment!
    LG Bruno