We use cookies to personalize content and ads and to analyze the traffic on our websites. We also share information about your use of our websites with our partners for email, advertising and analysis. View details

M. Hermann


World Member, Hamm
[fc-user:1524724]

About me

Rentier ab 01.03.2019

For English speaking people please see a short summary at the bottom.

Suche in der FC vor allem Erfahrungsaustausch mit anderen Hobbyfotografen als auch mit Profis sowie Inspiration und kreative Ideen.
Hier in der Community reizt mich besonders das sehr umfangreiche und anspruchsvolle Bilderangebot sowie die fundierte sachliche Kommentierung.
Dabei ziehe ich statt Danksagungen wegen meiner Kommentare zu Bildern anderer FC-Mitglieder gerne eine Begutachtung und Kommentierung meiner eigenen Bilder vor. Denn letztendlich bringt uns das gegenseitige Feedback zu unseren Bildern den größten Beitrag zur Entwicklung unserer fotografischen Kompetenz und fördert genauso das Networking.


Meine fotografischen Interessengebiete bzw. Schwerpunkte sind zur Zeit:

Natur/Tiere mit Schwerpunkt Vogelfotografie, die ich oft und gerne in der Lippe-Auenlandschaft betreibe, z.B. im NSG Tibaum zwischen Werne-Stockum und Hamm (Westfalen). Der Artenreichtum ist dort zwar nicht der Rede Wert, aber dafür ist das NSG für mich auch mit dem Fahrrad sehr gut zu erreichen. Vorliegenden Informationen der Naturschützer zufolge habe ich aber noch längst nicht alle dort bisher beobachteten Arten 'erwischt', bleibt also noch was zu tun:-). Und selbst wenn es meist immer nur die "Big Five" sind wie Schwäne, Gänse, Enten, Blesshühner und Haubentaucher, so ist doch jedes neue Foto immer wieder was Neues, keines gleicht dem Anderen.

Landschafts- und Architekturfotografie betreibe ich gerne in meiner Heimat Westfalen, bevorzugt im südlichen Münsterland - quasi vor meiner Haustür in Bockum-Hövel, aber auch in meinen präferierten Urlaubsregionen wie z.B. Ostfriesland, niedersächsisches Wattenmeer, Niederlande, Jütland/Dänemark und Südfrankreich. Die Ostsee habe ich bisher zwei Mal besucht: Kühlungsborn und Usedom. Aber die Nordsee gefällt mir eindeutig besser.
Auch Städte, in denen ich mich öfter berufsbedingt aufhalte wie Dortmund und Bonn kommen natürlich bevorzugt an die Reihe.

Daneben interessieren mich weiterhin Makrofotografie, Astrofotografie und Available Light-Fotografie mit ihren besonderen Herausforderungen.
Die Astrofotografie kommt dabei heute fast ganz zu kurz, da mir mittlerweile einiges an Technik (z.B. Nachführung) fehlt. Zudem ist bei uns der Nachthimmel dermaßen lichtverschmutzt, dass es leider kaum noch Spaß macht. Was ich immer mal versuchen will, sind Himmelsaufnahmen mit feststehender Kamera unter Beachtung der Grenzbelichtungszeit je nach Objektivbrennweite, also komplett ohne parallaktische Nachführung.

Makros mache ich am liebsten von Pflanzen (die halten immer so schön still:-) und von Insekten. Da muss ich mich aber noch weiterentwickeln. Zur Optimierung meiner technischen Ausrüstung habe ich neben einem 100mm Makroobjektiv noch einen Ringblitz mit zwei Blitzröhren von Metz angeschafft, der vorne in das Filtergewinde geschraubt wird. Damit habe ich bisher sehr gute Erfahrungen bzgl. der Ausleuchtung der Objekte gesammelt.


Mein fototechnischer Werdegang:

Bin Hobbyfotograf seit ca. 1970 und habe mit einer EXA IIA (SLR) angefangen. Nach und nach wurde diese durch folgende analoge SLR-Kameras upgedated: EXAKTA Varex => Pentax/Ricoh. Ca. 2008 kamen während des digitalen Zeitalters noch Nikon F100 und FM hinzu. Etwas später ergatterte ich noch günstig eine gut erhaltene Yashica Mat 124g TLR im 6x6cm Mittelformat, um etwas Erfahrung mit Rollfilm bzw. im Mittelformat allgemein zu sammeln. Die benutze ich heute eigentlich immer noch viel zu wenig!

Schon sehr früh als Jugendlicher hatte ich mich mit der Schwarz-Weiß Dunkelkammertechnik befasst. Analog - was sonst - es gab ja nix anderes. Ich wollte einfach sehen, was man so alles aus den Negativen herauskitzeln kann, v.a. bei der Astrofotografie - Filmentwicklung inbegriffen. Den ganzen Labor'kram' habe ich dann schon vor Jahrzehnten wieder verkauft, einerseits aus Platzgründen, andererseits fehlte mir die Zeit dafür. Und auf Farbentwicklung wollte ich nicht umsteigen, dazu fehlte mir die Lust und das Geld. Meine Dunkelkammerzeit war aber eine interessante Erfahrung! Dann als die serienreife Digitaltechnik in den Startlöchern lag und Anfang des neuen Jahrtausends absehbar war, dass nun Digicams auch für 'normale' Budgets erschwinglich wurden, gab's für mich kein Halten und erst mal keine Lust mehr auf Analog.

2003 gab es dann endlich die erste Digitalkamera: eine Minolta Dimage S414 (4MP) - eine Nikon D100 war zu der Zeit ein Traum von mir, aber leider völlig out of Budget. Und eine Canon G3 war leider fast doppelt so teuer wie die Minolta. Eine vor Spritzwasser geschützte Nikon Coolpix S2 (5MP) kam 2005 dazu als robuste "Immerdabei".

In 2007 kam endlich der lang ersehnte Einstieg in die DSLR-Klasse mit der Nikon D40x, ab 2009 kamen dann nach und nach dazu: D50, D80, D100, D300, D1X, D2H/D2X, D700. Bis auf D50 und D80 sind heute alle noch im Bestand und werden auch noch genutzt - mehr oder weniger. Besonders die alten Diven D1X und D2X haben nach wie vor ihren besonderen Reiz (Nostalgie oder alte Träume?) für mich - es muss nicht immer die allerneueste Technik sein. Es ist jedes mal wieder beeindruckend, was diese heute oft als 'veraltetet' oder 'rückständig' charakterisierten Oldtimer leisten können, wenn man ihre Grenzen beachtet und nix Unmögliches von ihnen verlangt.

Meine Devise bei der Anschaffung von Digitalkameras lautet: es muss nicht das Neueste sein, man muss auch nicht jeden Hype und jeden Generationswechsel mitmachen. Das hat natürlich vor allem Budgetgründe, aber auch den Vorteil, dass sich Kinderkrankheiten kaum bei mir auswirken. Bei der D700 habe ich z.B. ganze 5 Jahre abgewartet, bis ich 2013 endlich eine unter 1.000€ ergattern konnte. Ist zwar 'hart', aber man muss zu seinen gesetzten Grenzen stehen und sollte sich nicht verrückt machen lassen. Schließlich wollen ja auch noch adäquate Objektive erworben werden - was nützt mir eine tolle DSLR mit einem Flaschenboden?
In 2017 habe ich meine D1X und D2X endlich durch eine D3s ergänzen können.

2013 kamen dann noch als "Immerdabei" zwei Nikon 1 V1 nach dem rasanten Preisverfall mit 10/2.8 sowie 18,5/1.8 und ein FT1-Adapter für meine AF-S-Nikkore dazu. Die Mitverwendung von AF-S-Nikkoren ist eine feine Sache: es ergibt sich quasi eine 2.7x Konverterwirkung. Ich nutze z.B. gerne das AF-S 18-200 VR an CX, Damit habe ich eine sehr kompakte Teleausstattung mit 49 - 540 mm Brennweite! In 2017 kamen dann noch eine J5 und die V3 hinzu sowie das langersehnte 1 Nikkor 70-300 VR.

2014 gab's dann noch eine Fuji X-E1 mit 27/2.8 und 18/2 dazu sowie Adapter für Nikon F, Pentax K und M42, um meine alten Analoglinsen digital nutzen zu können. Diese APS-C Kamera ist für ihre geringe Größe und Bildqualität einfach genial und ist auch sehr gut als Immerdabei geeignet. Nach dem gelungenen Einstand bekam in 2015 meine Fuji-Familie den vorerst abschließenden Zuwachs: eine X-Pro1 und ein 60/2.4 Macro sowie 2016 endlich das lang ersehnte lichtstarke 35/1.4 'Standard'objektiv. Dagegen nutze ich Zoomobjektive mit diesem System kaum, da sie mir zu wuchtig sind und somit der gewünschten Kompaktheit / Transportabilität entgegenstehen. Das Fuji-X-System ist zwar schwerer und ein wenig voluminöser als ein vergleichbares Nikon 1-System, aber dafür ist die Bildqualität und ISO-Leistung erheblich besser, nicht zuletzt wegen des größeren Sensors und ist auf dem Niveau der oberen DX-Klasse. Letzte Ergänzung 2016: eine X-T10 mit XF 18-55/2.8-4.0 sowie ein Gehäuse der X-T1.
2018 habe ich mich dann doch mal an ein preisgünstiges XC-Zoom gewagt, das Fujinon 50-230. Und ich bin positiv überrascht worden und sehr zufrieden mit der Bildqualität bei der Naturfotografie!

Ebenfalls 2018 habe ich mich testweise an das Micro Four Thirds (MFT) Format gewagt, um herauszufinden wie meine drei kompakten Systeme von Nikon 1 (CX), Fuji (APS-C) und Panasonic/Olympus (MFT) im Vergleich miteinander performen und welche(s) mir am besten zusag(t)en. Möglicherweise wird dann später eine oder zwei der Systemkameratypen wieder gehen müssen - oder auch nicht? Auf jeden Fall bin ich auf der Suche nach einem brauchbaren kompakten und leichten System, dass sowohl den WW- als auch den Telebereich mit guten preiswerten Linsen bis ca. mind. 600mm abdecken kann.

Ein großes Projekt, was ich angehen will und leider immer wieder verschiebe, ist mein analoges Bild, KB Film- und Diaarchiv zu digitalisieren. Es gibt zwar Dienstleister dafür, aber aus Kostengründen hab ich mir nun doch mal einen gebrauchten KB-Film- und einen guten Flachbett-Scanner zugelegt, auch weil mich die Technik reizt. Dieses Vorhaben ist aber leider ganz schön zeitaufwändig.

Auch dem analogen Mittelformat möchte ich mich mal wieder widmen (wenn digital doch nicht so bequem wäre). Auch da komme ich an dem Scannerproblem nicht vorbei. Flachbettscanner sollen trotz Durchlichtaufsatz nicht so das Wahre sein für die großen Negative, aber kürzlich habe ich einen sehr interessanten Bastel-Ansatz gesehen mit Karton, Papier, Blitz und DSLR.

Vielen Dank an alle, die mein Profil besucht haben und bis zum Ende vorgedrungen sind bzw. durchgehalten haben!

Über Kommentare und fundierte Kritik zu meinen Bildern würde ich mich sehr freuen!

VG
Manfred (Mani)

************************************************************
About (Summary)

In this community I’m mainly searching experience exchange with other hobby (& pro) photographers as well as inspiration and creative ideas.
Especially I like the very large and challenging volume of pictures and the sound factual comments.

My key photographic interests are focusing on:
- Nature, animals, birds
- Landscape
- Architecture
- Macro
- Astro/Night Sky (fixed camera only - no parallactic tracking)
- Available Light

I started with photography in the early 1970s with eastern German SLR’s (EXA/Exakta) because they were much cheaper than former western German or Japanese ones, but nevertheless very practical and effective. Later on I used Pentax and Ricoh SLR’s.
Today I still own some film cameras such as Nikon FM/F100, Praktika and Yashica 6x6 TLR, but these are only used very rarely.

My first digital camera was a Minolta Dimage S414 in 2003; my first DSLR with an APS-C sensor chip was a Nikon D40x in 2007.

With the Nikon D700 in 2013 I got my first full format DSLR - together with my previous favorite D300 (APS-C) both are still my current “Dream Team D1000".
In 2017 I got a D3s. And I'm still happy and satisfied with the old-fashioned 12 Megapixels.

Besides the two systems Nikon F and Nikon 1 I also use the Fujifilm X-System, but prefered with prime lenses due to compactness and transportability.
Recently in 2018 I started with testing the MFT format with Pana G70/GX7 and Oly OM-D E-M1/Pen EP5 as another light and compact alternative to my big and heavy DSLR's.

I'm looking forward your comments to my pictures!

Best Regards and thx for visiting my profile page,

Manfred

Comments 93

  • tomtrailor 04/02/2019 12:08

    Hallo Manfred, ganz lieben Dank für Deine Kommentare! Insbeosndere, dass Du meine fotografische Absicht so präzise gespiegelt hast, freut mich! LG, Tom
  • G e o r g 17/12/2018 9:26

    Moin Manfred,
    ich denke auch, dass wir dann mal das ein oder andere Bild zusammen machen können
    Bis dann
    G e o r g
  • G e o r g 17/12/2018 8:40

    Hallo Manfred,
    bevor ich es vergesse, wünsche ich dir und deinen Lieben ein Frohes Fest, einen Guten Rutsch und viel Gesundheit im Neuen Jahr mit weiterhin viel fotografischen Freuden
    Ich habe gerade meine letzten vier Arbeitstage, dann geht´s in die Rente...
    LGG e o r g
  • Carlo Kirstowski 17/09/2018 7:42

    Das ist ja ein Morgenfüllendes Programm wenn man deine Vorstellung liest. Aber du teilst jedenfalls viel von dir mit und genau das finde ich sehr gut.
    Eigentlich ist es schade das wir so wenig Kontakt haben, denn ich lese aus aus deiner vorastellung das wir recht gut auf einer Ebene sind. Vielleicht läst sich da mal etwas arrangieren. Ich bin noch im Besitz eines autos und vermisse manchmal einen Beifahrer wenn ich Lust verspüren auch mal weiter entfernet Orte zu besuchen. Einfallen würde mir da spontan die Vogelwarte in Bad Berleburg. Der Besuch seht bei mir schon seit jahren aus.
    Gruss C'arlo
  • Robbe 10 03/04/2018 9:35

    Hallo Manfred,
    Herzlichen Dank für die immer wieder klasse Kommentare und Lobe.
    VG Heinz
  • Robbe 10 03/03/2018 19:08

    Vielen Dank für deine Lobe.
    VG Heinz
  • Andreas Reschounig 04/01/2018 15:20

    Vielen Dank für deine Komplimente kann sie dir nur zurückgeben schließlich findet man ja auch in deiner Galerie ganz Feine Bilder.
    Lg.Andi
  • Robbe 10 19/12/2017 21:10

    Vielen Dank Manfred für die vielen Lobe.
    Eine schöne Adventszeit
    VG Heinz
  • G e o r g 28/11/2017 20:51

    Hallo Manfred
    die Ringelgänse waren direkt neben dem Speicherpolder auf der Wiese. Dort waren auch dutzende kiebitze und andere Limis...Man muss eben auch mal Glück haben.
    LG G e o r g
  • G e o r g 22/11/2017 9:03

    Hallo MAnfred,
    es ist mal wieder an der Zeit, mich für deine vielen Kommentare zu bedanken, die ich immer gerne lese und über die ich mich jedes mal freue.
    LG
    G e or g
  • G e o r g 22/10/2017 11:10

    Hallo Manfred
    bei dem Kauzbild habe ich nicht entrauscht in der BBA. Ich werde sicher auch mal über Iso 2000 versuchen. Bei der D750 gehen ja 3200 noch ganz locker, ist eben Fx...
    LG G e o r g
  • Robbe 10 25/09/2017 19:09

    Vielen Dank Manfred für deine immer wieder netten Kommentare.
    VG Heinz
  • G e o r g 13/09/2017 10:46

    Hallo Manfred,
    mal - wieder - lieben Dank für dein fleißiges und sachkundiges kommentieren ...
    LG
    G e o r g
  • G e o r g 08/08/2017 14:53

    Hallo Manfred,
    meinen besten Dank an meinen fleißigsten Kommentierer und immer informativ!
    LG und bis bald mal ??
    G e o r g
  • Robbe 10 15/07/2017 16:29

    Vielen Dank Manfred für die Kommentare und Lobe zu meinen Fotos. Freut mich das sie dir gefallen.
    VG Heinz

Skills

  • Photographer (advanced stage)
  • Photo Editor / Designer

equipment

STAND 06/2019
************
DIGITAL:
Nikon: D3s | D700 | D300s | D2X | D2H | D1X | D100 | V1 | V3 | J5
Fuji: X-T1 | X-Pro1 | X-T10 | X-E1
MFT: Lumix G70 | GX7 | Olympus Pen E-P5 | OM-D E-M1
FT: Olympus OM-D E-620

ANALOG:
Nikon F100 | FM |
Yashica Mat 124g (6x6)

NIKON F BAJONETT
Nikkor
AF-S 35/1.8 DX
AF-S 40/2.8 DX Micro
AF-S 50/1.8
AF-S 50/1.4
AF-S 18-105 VR DX
AF-S 18-200 VR DX
AF-S 24-120 VR N
AF-D 24/2.8
AF-D 80-200/2.8 (Drehzoom)
AF 300/2.8 ED IF

Tokina
ATX DX 12-24/4.0
ATX Pro 20-35/2.8
ATX Pro 28-70/2.6-2.8
ATX Pro 100/2.8 Macro

Tamron
17-50/2.8 Dii VC
17-35/2.8-4 Di
28-75/2.8 Di
70-300/4.0-5.6 Di USD VC

Sigma
18-50/2.8 EX DC HSM
24-70/2.8 EX DG
150/2.8 EX DG HSM APO Macro
70-200/2.8 EX DG IF HSM APO Macro
100-300/4.0 EX DG IF HSM
50-500 4.0-6.3 EX DG HSM ('BIGMA')

TELEKONVERTER
Kenko Pro 300 DGX 1.4x
Kenko Pro 300 DGX 2.0x
Sigma APO EX DG 1.4x
Sigma APO EX 1.4x
Sigma APO EX 2.0x
Nikon TC-16A AF (modifiziert für DSLR)
Olympus MC-14 1.4x

MANUELLE NIKON F:
08/3.5 Samyang
14/2.8 Samyang
Nikkor PC 28/3.5
Nikkor AiS 50/1.4
Nikkor AiS 100/2.8
Mamiya Sekor C 500/5.6 mit Nikonadapter
Rubinar 500/5.6 T2/Nikon
MTO-11CA 700/7.0 T2/Nikon mit ausgebautem
1.4x Korrektor (ursprgl. 1000/10)

NIKON 1-BAJONETT:
1 Nikkor 10/2.8
1 Nikkor 18.5/1.8
1 Nikkor 6.7-13/3.5-5.6 VR
1 Nikkor 10-100/4.0-5.6 VR
1 Nikkor 30-110/3.5-5.6 VR
1 Nikkor 70-300/4.5-5.6 VR
FT1 Adapter Nikon 1 auf Nikon F

FUJI X-BAJONETT:
XF 18/2.0
XF 27/2.8
XF 35/1.4
XF 60/2.4
XF 18-55/2.8-4.0 OIS
XC 50-230/4.5-6.7 OIS
Samyang X MF 12/2.8

MFT-BAJONETT:
Walimex 8/3.5
Lumix 20/1.7
Lumix 14-42/3.5-5.6
Lumix 14-140/3.5-5.6
Lumix 45-200/4.0-5.6 II
Lumix 100-300/4.0-5.6 II
Sigma 60/2.8 DN Art
Olympus 40-150/2.8 Pro + TC MC-14 1.4x
Olympus 12-60/2.8-4 SWD (FT) m. MFT-Adapter
Olympus 50/2 ED Makro (FT) m. MFT-Adapter

STATIVE:
Benro A-3570 und A1690T
Manfrotto MT055XPRO3
Monopod (Carbon) von Sirui

KÖPFE:
Kugelköpfe / Gimbal GH-700
Manfrotto 393 mit Zündler-Bügel,
SIRUI VH-15 Fluid Neiger

BLITZE:
SB-600, SB-800
Fuji EF-42