Zweifach Wilder Kaiser

Zweifach Wilder Kaiser

253,090 225

Mike JB


Premium (Basic), Kreis Aalen

Zweifach Wilder Kaiser

Manchmal ist's, als wollt’ die Natur sagen: „Das ist nicht Landschaft, sondern Leidenschaft.“ Und auf dem Astberg in Going beginnt diese bereits im Tal.
Unscheinbar schaut sie aus, die Talstation der Astbergbahn. Gemütlich schaukelt man über Wiesen und Felder, Bäche und Baumwipfel, die zum Greifen nahe scheinen.Sie überwindet in 8 Minuten mühelos die 470 m Höhendifferenz. Eine Zeit, in der sie ihre Reisenden in eine andere Welt entführt. Ziel der Fahrt : der Astbergsee, der der "Spiegel des Kaisers" genannt wird.

Das Kaisergebirge ist eine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen in den Ostalpen. Es befindet sich in Österreich im Bundesland Tirol zwischen Kufstein und St. Johann in Tirol. Das Kaisergebirge besteht aus zwei markanten Gebirgszügen, dem Wilden Kaiser und dem Zahmen Kaiser sowie dem südöstlich vorgelagerten Niederkaiser. Es zählt zu den bekanntesten Gebirgsgruppen der Ostalpen.
Das Naturschutzgebiet Kaisergebirge, das sämtliche Gipfel des Wilden und des Zahmen Kaisers umfasst, hat eine Größe von 102 km² und liegt auf den Flächen der Gemeinden Kufstein, St. Johann in Tirol, Ebbs, Ellmau, Going, Kirchdorf in Tirol, Scheffau und Walchsee und erstreckt sich von einer Höhe von 480 m bis zu einer Höhe von 2344 m an der Ellmauer Halt. LIfte findet man hier vergeblich - nur der Sessellift "Kaiserlift Kufstein" im Osten ist eine Ausnahme.

Urkundliche Belege für eine Besiedlung des Kaisertals im Mittelalter reichen mindestens bis ins Jahr 1430 zurück. Aus diesem Jahr datiert ein Kaufvertrag für einen Bauernhof namens „Hinterkaiser“. Der Name „Kaiser“ für das Gebiet ist älter und findet sich schon im Jahre 1240 in einem Kitzbüheler Güterverzeichnis, wo von einer „Gamsgiayt an dem Chaiser“ die Rede ist.

Comments 229