Peter-W


Premium (Pro), Essen

Toraschrein

der Essener Synagoge.
Aus aktuellem Anlass!
Ich bin kein Religiöser Mensch aber willkürlich Tausende Raketen auf Zivilisten abzufeuern wurde in keinem Krieg jemals akzeptiert. Erst recht nicht heute!

Comments 5

  • mi.luc 29/05/2021 20:15

    Es sei darauf hingewiesen, daß die ersten Raketen von der Hamas, die international als Terrororganisation bewertet wird, auf Israel abgefeuert wurden. Und beide Seiten wurden vom UN-Menschenrechtsrat in Genf kritisiert und verurteilt.

    Einseitiges Israel-Bashing hat den faden Geschmack von Antisemitismus unter dem Deckmäntelchen der Kritik am Staat Israel.

    Das wird man ja wohl noch sagen dürfen ...
  • Zockel 29/05/2021 18:35

    oben dürfen die Frauen sitzen, unten nur die Männer.
  • Engel Gerhard 13/05/2021 10:30

    das Bild als solches ist als Innenaufnahme und von der Symmetrie her bezeichnend. Beide Seiten wollen (immer nur für sich) nur (....) das Beste, die Probleme untereinander werden !von wenigen! geschürt durch seit jahrzehntelange gegenseitige Intoleranz und beidseitigem AUSLeben von Hass und Missgunst. Es liegt nicht an einer Glaubensrichtung sondern am Extremismus und dieser ist durch und durch abscheulich
    Dabei hätten (haben) wir alle einen gleichen Gott....
    lieben Gruss Gerhard
  • mi.luc 12/05/2021 21:52

    Ich sehe den Zusammenhang nicht?

    Die "Alte Synagoge Essen" ist Institut für jüdische Kultur, in dem Ausstellungen, Konzerte und Veranstaltungen zur jüdischen bzw. deutsch-jüdischen Geschichte und Kultur stattfinden.
    (Das Innere der Synagoge ist in der Reichskristallnacht am 09.11.1938 ausgebrannt, doch ob der massiven Bauweise nahm das Gebäude selbst keinen Schaden und überstand auch den Krieg weitgehend unversehrt.)

    Ein Brückenschlag von "den Juden" zum Staat Israel und den schrecklichen Eskalationen mit der HAMAS ist mir ein wenig weit hergeholt.