schwierige Nachbarschaft

schwierige Nachbarschaft

2,111 6

Fredi Gyger


Premium (World), Küttigen

schwierige Nachbarschaft

Croke Park
Dublin


Das grösste Stadion in Dublin (Croke Park) ist U-förmig und steht mitten in einem Wohngebiet.
Die drei U2-Konzerte am letzten Wochenende stiessen in der Nachbarschaft nicht nur auf Begeisterung.
Vor allem auch die 48-Stunden-Nonstop-Demontage der über 50 Meter hohen Bühne (Kralle) veranlasste die Anwohner dazu, Demonstrationen und Blockaden zu planen. Glücklicherweise konnte eine Einigung erzielt werden, so dass die nächsten Konzerte in Göteborg (SWE) heute und morgen nicht gefährdet sind.


Blick über ein Hausdach auf die Spitze der Kralle (nach dem Konzert)



25.07.2009 / 23:07 h
Sony Alpha 100
45 mm , F5.6 , 1/5s , ISO 400


Anmerkungen / Kritiken / Anregungen / Tipps sind herzlich willkommen!


Outside it's not America
Outside it's not America
Fredi Gyger

Das Treffen der Gekrümmten
Das Treffen der Gekrümmten
Fredi Gyger

Comments 6

  • die üt 04/08/2009 8:31

    Tolle Bilder hast Du! Bin ich ja ganz neidisch...
    ;o)
  • Birgit69 02/08/2009 20:15

    Interessane Infos .. ich denke das war auch mal recht kultig das Konzert von außerhalb mitzuerleben.
    LG Birgit
  • Christiana Vater 02/08/2009 19:38

    Ready for take off ;-)
    Wie ein UFO - klasser Blick!
    LG
    Christiana
  • Fredi Gyger 01/08/2009 0:29

    Natürlich habe ich dafür auch volles Verständnis. Wenn man in der Nähe eines solchen Stadions wohnt, hat man natürlich mit gewissen Begleiterscheinungen zu rechnen. Das Croke-Park-Stadion füllt sich bei Hurling- oder Gaelic-Football-Spielen auch mit 80'000 lärmenden (und Guinesstrinkenden) Zuschauern...
    Die Bühne war natürlich schon aussergewöhnlich - und der Auf- und Abbau vermutlich sehr lärmig. Bono hat sich in jedem Konzert für die Unannehmlichkeiten entschuldigt und sich bei den Anwohnern für das Verständnis bedankt. Immerhin haben sie die vereinbarte Konzert-Schlusszeit 23 Uhr immer eingehalten.
    Und dann gab es noch diese schöne Geschichte im Zusammenhang mit den Anwohnern:
    http://www.independent.ie/entertainment/news-gossip/bono-pops-in-for-chat-with-residents-on-way-to-show-1842095.html
  • diwa II 01/08/2009 0:29

    oh ha :)
  • Kitty Goerner 31/07/2009 23:26

    da habe ich Verständnis für die Anwohner. Die Besucher fahren nach Hause, aber die Anwohner haben vor, während und nach dem Konzert "Spaß". Unpassende Nachbarschaft. Würde sowas bei uns genehmigt? Oder bei euch??
    LG, Kitty