734 4

Porträt...

eines Basstölpel (Morus bassanus)

Während der Tage auf Helgoland, an den Lummen Felsen, bei den Basstölpeln, kam es immer mal wieder vor, dass Vögel aus ihrem Flug-Korridor vor den Felsen und der See durch eine starke Sturmbö über die Köpfe der anwesenden Fotografen und Vogelliebhaber getrieben wurden.

Dann schossen sie mit hoher Geschwindigkeit, weißen Schatten gleich, über uns hinweg, um gleich darauf, einen großen Bogen beschreibend, aufs Neue ihr verfehltes Ziel am Felsen anzusteuern.

So entstand diese Fotografie... ca. 3-4m über meinem Kopf...

Der Basstölpel ist ein gänsegroßer Meeresvogel aus der Familie der Tölpel. Innerhalb dieser Familie ist er die am weitesten im Norden brütende Art und die einzige, die auch in Europa brütet. Seit 1991 ist der Basstölpel auch Brutvogel auf Helgoland. Wikipedia

--- --- ---

Technische Anmerkung:

Wie ist es möglich, hochqualitative Bilder, in Bezug auf Vergrößerung und Auflösung, mit einem 105mm Objektiv zu bekommen?

Faktor 1:
Der Standort zum Motiv, hier die Basstölpel auf Helgoland, die man teilweise auf eine Entfernung von 5m bis unendlich fotografieren kann...

Faktor 2:
Die Ausrüstung... Die Canon EOS 7DmII hat einen APS-C Sensor 22,3 x 14,9mm...

(Eine Verkleinerung der lichtempfindlichen Fläche (Sensor) gegenüber einer Vollformatkamera bewirkt einen Beschnitt des Bildfeldes, also eine Verkleinerung des Bildwinkels. Wikipedia)

...und somit einen sogenannten Formatfaktor/Crop-Faktor von ca. 1:6...

(Der Formatfaktor wird auch Crop-Faktor genannt (von englisch to crop = beschneiden). Eine Verkleinerung des Aufnahmeformates entspricht einer Ausschnittvergrößerung. Wikipedia)

Diese Ausschnittvergrößerung ergibt also aus einer Anfangsbrennweite von 105mm,
ein Tele-Objektiv Brennweite von ca. 170mm.

Die Bildgröße, 5472x3648, und die hohe Bildqualität, die das Canon EF 24-105 mm 1:4.0 L IS USM liefert, erlaubt es nun aus dem vorhandenen Bild nochmals eine Ausschnittvergrößerung zu erstellen.

Hierbei werden Ergebnisse erzielt die Brennweiten von 300 – 400mm entsprechen können.

Fazit: Stimmt die Entfernung zum Motiv, also nicht zu weit weg, kann ein „kleines“ 105mm Objektiv ganz große Ergebnisse liefern...

Comments 4

  • Reinhard D. L. 31/10/2017 20:23

    ich habe es auf einer schiffsreise auch mal probiert, aber so gut habe ich diese kunstflieger nie erwischt. ich schrecke vor dauerfeuer immer zurück, und hoffe, sie eines tages auch mal durch glück im einzelfeuer zu erwischen.
    gruß
    Reinhard
  • Marion Eberle 27/10/2017 9:43

    Ja stimmt, eine erstklassige Bildqualität ! Bei solchen Motiven bin ich noch am Üben, dass auch alles scharf wird. Ich vermute, du hast Continuous Autofocus und Bildserie gemacht, oder? LG Marion
  • Ayubowan 15/10/2016 17:32

    Eine fantastische Aufnahme des schönen Vogels. Erst sah ich die Brennweite und war erstaunt, dann habe ich Deine Beschreibung zur Entstehung des Fotos gelesen - und das Aha-Erlebnis folgte ;-). Die Bildqualität ist erstklassig, man kann die Details am Kopf des Basstölpel wunderbar erkennen. Ein Foto das mich sehr fasziniert.
    LG Ute

Information

Section
Views 734
Published
Language
License

Exif

Camera Canon EOS 7D Mark II
Lens EF24-105mm f/4L IS USM
Aperture 8
Exposure time 1/1250
Focus length 105.0 mm
ISO 200

Appreciated by