We use cookies to personalize content and ads and to analyze the traffic on our websites. We also share information about your use of our websites with our partners for email, advertising and analysis. View details

What's new?
1,355 18

Digipit27


Pro Member, Moers

Geleucht 2

In Moers am Niederrhein entstand das größte Montankunstwerk der Welt zur Erinnerung an den Beitrag der Millionen Berg- und Hüttenleute zum Wiederaufbau Deutschlands, eine Sicherheitslampe aus Stahl. Auf der Halde des Bergwerks Rheinpreußen wurde ein 30 m hohes Geleucht nach einer Idee des Künstlers Otto Piene gebaut, welches im September 2007 fertiggestellt wurde und als Aussichtsturm genutzt werden kann. Aus einer Höhe von ca. 100 m hat man einen wundervollen Ausblick auf den Niederrhein und das Ruhrgebiet. Nachts ist die Grubenlampe beleuchtet und eine 8000 m² Fläche der Halde wird rot angestrahlt, hinweisend auf die Nutzung der Energie der Kohle. Ein Förderkreis, gegründet von Konrad Gappa mit Berg- und Hüttenleuten sowie Anwohnern, initiierte den Bau des Kunstwerks und setzte ihn zusammen mit der Landesregierung, dem Regionalverband Ruhr, dem Kreis Wesel, der Stadt Moers und mithilfe von Spenden aus Industrie und von Privatleuten durch.
Quelle Wikipedia

Die Aufnahme entstand am 20.02.12, während einer Spontantour mit Martin Lindberg . Martin, danke auch für den Abholservice.

Aufnahmedaten: EOS 400d, EF 24-70 / 2.8 , Brennweite 24 mm, Blende 11, ISO 100, DRI aus 4 Aufnahmen (4, 8, 16 und 32 s), Bearbeitung mit Photoshop

Eine ältere Aufnahme:

Das Geleucht
Das Geleucht
Digipit27

Comments 18