Bauwerksdispatcher

Bauwerksdispatcher

3,570 2

Markus Dottermusch


Free Account, Leipzig

Bauwerksdispatcher

Von hier wurde die Technik des Bunkerbauwerks der Troposphärenfunkstelle "301" gesteuert und überwacht. Wer mehr sehen möchte, sollte dies meiner Meinung nach am besten selbst vor Ort machen. Der Bunker wird von einem Verein als Museum geführt und ist einer der sehenswertesten Deutschlands.
www.bunker-wollenberg.eu

Comments 2

  • Markus Dottermusch 15/05/2011 11:36

    Tja, mit der 302 in Eichental ist's so eine Sache. Die Freundlichkeit und Fachkompetenz lässt meiner Meinung nach dort reichlich zu wünschen übrig. Als Museum darf man den Bunker auch nicht gerade betrachten. Es ist eher eine Geisterbahn zum durchlaufen mit dem Thema "Kalterkrieg im Bunker". Man muss aber eben sagen, das es für eine Geisterbahn gut gemacht ist, man hat sich wirklich sehr viel Mühe beim Herrichten gegeben und viele kleine Details eingebaut. Die Tonbandansagen stimmen sogar Inhaltlich, nur hat eben der Rest sehr wenig mit der Realität zu tun. Zum Preis: es ist unvorstellbar teuer solch ein Bauwerk zu betreiben, so werden Eintrittsgelder in anderen (richtigen) Bunkermuseen auch nicht kleiner ausfallen. Lasst euch davon aber nicht abschrecken in den meisten Fällen ist das Geld gut angelegt und ihr helft zudem ein Stück wichtige Geschichte zu erhalten - im Gegennteil zu Eichental verdient bei den anderen Museen auch kein Einzelner, es kommt dort dem betreibenden Verein zu Gute, der in Regel dort privat immer noch draufzahlt und Fotografieren ist auch oft erlaubt (wie z.B. in Wollenberg). Ich kann die Bunkermuseen also nur empfehlen (Wollenberg, Kossa, Ladeburg, Garzau, Frauenwalde, Kap Arcona, Harnekop, Urft, Ahrweiler und wie sie alle heißen).
    Zum Foto: es ist nicht perfekt, die gesamte Ausleuchtung kommt von dieser Schreibtischlampe und den paar LED's - mit mehr Zeit, hätte man versuchen können alles etwas homogener auszuleuchten um vielleicht gar keine Schatten zu erhalten - der Bunker ist aber viel zu interessant um sich ewig in dem einen Raum aufzuhalten.
  • MiBo° 15/05/2011 6:19

    beeindruckt mich schwer, besonders als Pano, wie Du das sauber hinbekommen hast; mit diesen flüchtenden Linien..evtl sind sie im Bunker leichter zu fotografieren, da sie nicht so leicht flüchten können?
    M;-)

Information

Section
Views 3,570
Published
Language
License

Exif

Camera ---
Lens ---
Aperture ---
Exposure time ---
Focus length ---
ISO 400