Jolifanto1960


Premium (World), Mutlangen
[fc-user:2376962]

About me

Bereits als pubertierender Jungspund begann mich die Fotografie - ab Mitte der 1970er Jahre - zunehmend zu interessieren. Erste zaghafte Versuche und Experimente mit einer Agfa-Kamera meines Vaters (ich erinnere mich noch gut an die ersten SW-Aufnahmen in Paris) und einige belichtete SW- und Diafilme, mit größtenteils frustrierenden Ergebnissen, ließen die Motivation aber sehr schnell wieder geringer werden.

Bis Mitte der 1980er Jahre beschränkte sich mein weiteres Fotografieren vorwiegend auf die Urlaubszeit. Wichtigstes Werkzeug damals: eine gebrauchte Minox mit Festbrennweite. Gleichwohl entstanden damit - auch nach heutigen Maßstäben - erste halbwegs zufriedenstellende Ergebnisse. Wichtigster Mentor in Sachen Fotografie wurde damals mein Schwiegervater - ein überregional bekannter und mit vielen Preisen dekorierter Fotograf.

Von ihm bekam ich 1985 auch meine erste eigenen Kamera geschenkt, eine neue Canon T70 mit 50mm Wechselobjektiv. Kurze Zeit später wurde ich stolzer Besitzer eines Canon 70-200mm-Telezooms und einer 35 mm Festbrennweite (alles andere war damals für mich "magic"; jahrelang beneidete ich einen Kumpel um sein 28er von Tokina). So ausgestattet ging‘s auf die ersten Fernreisen nach Mittelamerika und Nordafrika, von denen ich unzählige belichtete Diafilme mitbrachte. Da auch die Qualität der Ergebnisse langsam, aber stetig wuchs, war mir die Fotografie zu einem wichtigen Hobby geworden. Immer öfters besprach ich mit meinem Schwiegervater Bilder, studierte Fotobildbände und unternahm mit ihm Fototrips auf die Schwäbische Alb.

1990 kaufte ich mir eine analoge Canon EOS 10. Doch bereits nur wenige hundert Diafilme und 3 Jahre später fand sie ein abruptes Ende bei einem Sturz in einen Regenwaldfluss in Panama. Es folgte der Kauf einer EOS 5 und schließlich 1999 einer EOS 3. Mit dieser super Kamera, die mich stets zuverlässig auch durch Nordamerika, Südostasien und Schwarzafrika begleitete, endete langsam meine analoge Zeit, ebenso wie die fotografischen Auftragsarbeiten für einen deutschen Verlag. Viele tausend Dias schlummern seither (gerahmt und v.a. ungerahmt) in meinem Keller und warten auf ihre Digitalisierung.

Ab 2003 wurde eine Canon 10D mein wichtigstes Werkzeug. Nun hatte (leider?) auch für mich die digitale Zeit begonnen. Mit der EU-Gesetzgebung zu den digitalen Bildrechten wurden Fotoaufträge für Publikationen stark erschwert und manchmal sogar unmöglich gemacht. Über die sukzessive einsetzende Bilderflut fielen überdies die Honorare unablässig, so dass Aufwand und Kosten immer mehr ins Missverhältnis gerieten.

Mit der Aufgabe der Honorararbeiten wechselte ich - nach 20 Jahren - das System. Seit über 10 Jahre begleiten mich nun Nikons, wenngleich ich der Meinung bin, dass sich beide Anbieter auf Augenhöhe begegnen. Darüber hinaus habe ich in den zurückliegenden Jahren mehrmals mit den spiegelloses Systemen von Sony und Fujifilm experimentiert, bin aber bis jetzt immer zu den großen, schweren Vollformatkameras zurückgekehrt. Aber vielleicht ändert sich auch dies schon bald, nachdem nun auch Nikon auf diesen Zug aufgesprungen ist.

In die Fotocommunity bin ich mehr oder weniger eingetreten, weil ich mich in klassischen Fotoclubs nie wohlfühlte (zu viel Neid und Missgunst), aber gleichwohl äußerst neugierig bin, was andere so treiben. Da jeder von uns noch viel dazulernen kann, sind die hier präsentierten Bilder für mich mehr als nur Inspiration. Immer wieder verliere ich mich in der Vielzahl toller Aufnahmen und gehe auf geistige Reisen.

Konnte der Versuchung nicht widerstehen und habe mir nun (April 2019) eine spiegellose Z6 mit Adapter zugelegt. Jetzt gilt‘s zu testen und zu warten, ob die Euphorie anhält.
Ein erstes kurzes Fazit zur Z6: Für Landschaftsfotografie ist die neue spiegellose Vollformat-Kamera uneingeschränkt zu empfehlen. Wer viel Wildlife fotografiert ist mit den schnelleren Spiegel-Modellen von Nikon momentan noch besser bedient; so zumindest meine persönlichen Erfahrungen.

Juli 2020: Die Z6 ist inzwischen verkauft und eine D850 angeschafft. Auch die hochgelobte D 850 entspricht nicht vollkommen meinen Erwartungen. Sie ist sehr launisch bei höherer ASA und rauscht dann auch ordentlich. Meine Lieblingskamera ist und bleibt - zumindest vorerst - die D4S!

März 2021: Nun ist die D4S zugunsten einer D5 eingetauscht. Leider merke ich kaum eine Verbesserung (aber auch keine Verschlechterung!).

Inzwischen habe ich in der fc zwei Sternchen erhalten - was mich durchaus freut, gleichwohl nervt hier das unsägliche Buddy-Geschleime. Ich weiß echt nicht, wie lange ich das noch ertrage.
Trotzdem gibt's hier aber auch viele richtig gute Fotograf/inn/en, von denen man noch viel lernen kann und wo der Austausch der Bilder und Gedanken viel Spaß macht. Deshalb muss ich noch hier verweilen.

Habe heute erstmals ein Landschaftsfoto nach über 1.000 Views und 0 Likes und 0 Kommentaren gelöscht. Ich versteh‘ nicht, warum über 1.000 Mitglieder nicht in der Lage sind, einen evtl. auch nur kurzen negativen Kommentar zu hinterlassen. Dies finde ich für eine Foto-Community einfach beschämend, insbesondere, da jedes unterdurchschnittliche Möpse-Bild sofort nach Erscheinen unzählige Likes erhält, von den vielen Gefälligkeits-Likes erst gar nicht zu reden!

Nun (April 2022) sind's inzwischen fünf fc-Sternchen. Ein Großteil meiner besternten Aufnahmen sind notgedrungen Selbstvorschläge, da ich nicht über ausreichend fc-Buddys verfüge - und dies auch weiterhin nicht will!
Selbstredend bleibt das oben stehende richtig. Nach wie vor "schmieren" hier zu viele super Aufnahmen ab, bzw. werden erst gar nicht beachtet, da diese Fotograf/inn/en keinen Buddy-Kreis aufgebaut haben.
Besonders übel empfinde ich das fc-Voting! Wie kann es sein, dass im offenen (transparenten) Voting ein Foto 100 Prozent Zustimmung bekommt, dann aber durch die Vielzahl anonymer Voter/innen "abgeschossen" wird? Was sich "Community" nennt, sollte sich auch wie eine Community verhalten! Hierum sollten sich die Verantwortlichen dringend kümmern, denn sonst werden sich immer mehr gute Fotograf/inn/en vom Voting abwenden. Überdies finde ich die Bezeichnung "populäre Fotos" scheinheilig; entweder geht es um gute Aufnahmen oder weniger gute. Gut und populär war bislang in der Kunst noch nie deckungsgleich!
Last but not least empfinde ich den zugrundeliegenden Algorithmus für die "beliebtesten Neueinstellungen" als zu primitiv programmiert. 50 Prozent "bullshit" sind hier womöglich noch geschmeichelt. Deshalb tauchen immer wieder die gleichen Namen auf! Zahlen diese Member einen höheren Beitrag?

19.06.2022: Oha, zufällig entdecke ich vorhin auf meinem Profil 31 anonyme Follower, das sind immerhin etwa 15 %! Der Spuk geht einfach weiter! Wer hat denn einen Grund mir anonym zu folgen? Ich hab´ noch nie ein Mitglied auf ''Ignore" gesetzt und werde dies auch weiterhin nicht tun, wobei ich selbst von dieser Unsitte durchaus betroffen bin - und das für einfache Kritik!
Oder schämt sich jemand, so einem Nuller wie mir zu folgen? Wenn ja, habt doch bitte so viel Courage und stellt die Anonymität ein. In den meisten Fällen - eine bestimmte Bilderanzahl und -qualität vorausgesetzt, folge ich nämlich auch meinen Followern. Das finde ich einfach fair! Mir anonym hinterherzuschleichen finde ich dagegen erbärmlich.

Comments 99

  • Jolifanto1960 09/09/2022 9:26

    Gern geschehen!
  • Jolifanto1960 08/09/2022 14:09

    Hallo Udo,
    danke für den netten Kommentar. Die Z 7 II muss ein richtig tolles Gerät sein. Ich denke, jetzt ist die Zeit gekommen, sich über Spiegellose ernsthaft Gedanken zu machen, insbesondere da die neuen Objektive in der Regel auch überlegen sind.
  • Udo Straßmann 08/09/2022 11:23

    Ein etwas krummer fotografischer Werdegang. Von Canon zu Nikon, dort von Z 6 über D 850 zum High-End-Gerät D 5, immerhin markentreu. Bei meiner Entscheidung für die Z 7 II
    haben die vorhandenen Objektive den Ausschlag gegeben. Da ich außerdem mit einer Sony RX 10 IV unterwegs bin, glaube ich, dass Sony, was den Autofokus anlangt, derzeit Spitze ist. 
    Deine Aufnahmen weisen einen guten Blick für die Welt um uns herum auf. Gerne werde ich Dir folgen. Was mich zur fc gebracht hat? Ich bin ein bisschen fotoforum-geschädigt. Vorher war ich bei flickr. Die Bilder existieren dort noch, den Account habe ich gekündigt.
    Auf regen Austausch!
    VG Udo
  • Bluesfreundin 22/08/2022 15:07

    Dankeschön für dein Lob  zu meinem regensburg -panorama...LG Sigrid
  • norbert.dreyer 09/08/2022 8:16

    Hier findet man viele tolle Fotos. Da schaue ich gerne öfter mal rein. 
    LG Norbert
  • Ralf Püttmer 13/07/2022 11:33

    Wer so eine Galerie hat ist kein Nobody. Ich folge dem "Nobody" offiziell und gerne. LG Ralf
  • Lotweis 09/07/2022 12:48

    Erstmal vielen Dank für dein Lob...
    Ich muss sagen,mit dem was du über die FC schreibst hast du völlig recht.
    Hier werden Bilder in den Himmel gelobt bei denen ich denke die hätte mein Enkel (4 Jahre) genauso hinbekommen und auf der anderen Seite verschwinden wirklich tolle Fotos in der Versenkung.Irgendwie hat dass mit Objektivität nicht viel zu tun.
    LG Lothar
  • Jolifanto1960 02/07/2022 20:07

    Danke Dønatus, dass du mich auf Ignore gesetzt hast.
    "Ich bin heute schon dreimal sehr gut mit Kritik umgegangen. Nochmal und ich raste aus!"
    Dein Bildtitel scheint auch eine Selbstanalyse zu sein.
    Nun gut, statt Sternchen sammle ich inzwischen "Ignores", das ist vielleicht sogar befriedigender.
  • Jolifanto1960 23/06/2022 0:14

    Sehr erstaunlich, dass du mich auf „Ignore“ gesetzt hast, liebe Kirsten030 und das ohne Worte!
  • Jolifanto1960 23/06/2022 0:07

    Welche?
  • Kirsten030 23/06/2022 0:01

    Sehr erstaunlich diese Worte!!!
  • Ana Arnau 17/06/2022 0:24

    Jürgen, Vielen Dank dass du mir auch folgst. Ich gratuliere dir zu deiner Galerie. Du hast sehr gute Fotos. LG Ana.
  • STEEDD 13/06/2022 23:07

    Herzlich Willkommen in meinem überschaubaren Kreis von Followern ;-)

    Schöne Grüße 
    STEEDD
  • Fernando Anzani 09/06/2022 14:46

    Vielen Dank für Ihren Besuch, herzlich willkommen. Ciao. Fernando.
    Au café Florian à Venise.
    Au café Florian à Venise.
    Fernando Anzani
    Full Color  (F)
    Full Color (F)
    Fernando Anzani
  • Drauhut 03/06/2022 6:50

    Vielen Dank für Dein Lob.

Skills

  • Photographer (advanced stage)

equipment

- Nikon D850 mit Batteriegriff
- Nikon D5
- div. Nikkor-Objektive
- div. Sigma-Objektive
- Rollei Stativ Traveller L
- 3 F-Stop-Rucksäcke
- 2 Thrunite LED-Taschenlampen (ein Thrower und ein Flooder)
- kein Blitz (mag ich nicht)
- div. Haida-Steckfilter (150x150 mm)