Nacht in Dock V

Nacht in Dock V

2,675 24

ulrich.pramme


Premium (World), nahe Köln

Nacht in Dock V

::::::::::::::::::M:::A:::R:::I:::T:::I:::M:::E:::::::::A:::R:::B:::E:::I:::T:::S:::W:::E:::L:::T:::E:::N::::::::::::::::::

Teil 1: Die Werft

Rund um die Uhr wird im Schwimmdock gearbeitet. Liegezeiten kosten Geld, das nicht verdient werden kann. Der Rumpf ist gesäubert, vor die 35m breite Stirnseiten-Öffnung des Docks wurde ein großes Camouflage-Netz gespannt um den Farbeintrag ins Hafenbecken zu vermeiden – und nun kann die neue Beschichtung der Flottbeck-Außenhaut beginnnen.

An den ca. 1,30m hohen Kielpallen, auf denen das Schiff ruht und am Arbeitsgerüst vor dem Bugstrahlruder kann man vielleicht etwas von den Dimensionen des 169m langen Voll-Containerschiffes erahnen. Die ausgebreitete Ankerstegkette hebt kein Mensch alleine hoch: Über 100kg wiegt allein1 Meter der über 300m langen Kette!

Mächtig schiebt sich der Wulstbug vor, der nach Modellversuchen so hydrodynamisch geformt wurde, daß er für eine deutliche Treibstoffersparnis sorgen kann. Übrigens hatten ihn auch schon die alten Wikinger, und unsere alten Kriegsschiffe – vor Einführung der Bordkanonen – zum Rammen!

*****************************************************************
Früher hallten weithin durch Bremerhaven die lauten Niethammer-Schläge der verschiedenen Werften, die neue Schiffe zusammenbauten. Die Stadt an der Weser hat sich gewandelt. Heute gibt es nur noch wenige Reparaturwerften. Hier erscheinen nun die Einblicke in diese maritime Arbeitswelt.

*****************************************************************

Arbeit => Stolz
Arbeit => Stolz
ulrich.pramme

HARD  JOB
HARD JOB
ulrich.pramme

Artist at work
Artist at work
ulrich.pramme

Brothers in Arms
Brothers in Arms
ulrich.pramme

Kielarbeiten
Kielarbeiten
ulrich.pramme

Comments 24

  • onno 29/01/2016 16:28

    +++++ :):) HG
  • Deichblume 10/07/2014 17:27

    Ja, so kenne ich die maritime Arbeitswelt.
    Ich finde es super das du diesen Arbeitsbereich so faszinierend festgehalten hast.
    LG Deichblume
  • † Bernhard Buchholz 04/01/2013 15:56

    ich möchte dir erst einmal zu dem Foto gratulieren und etwas beneiden wer die Möglichkeit hat in solchen betrieben Fotos machen zu können der kann sich von Schreiben dieses Foto ist mein öffentlicher FAV
    was soll ich noch alles dazu sagen oder Schreiben?
    FANTASTISCH

    Gruß Bernhard
  • Gila Dünnebeil 09/12/2012 16:34

    Welch ein Farbenrausch, trotz der schwierigen Lichtverhältnisse.
    Toll auch die Perspektive.
    LG
    Gila
  • Brigitte Specht 04/12/2012 20:07

    ...einen großartigen Einblick gibst Du uns mit deinen Fotos hier....!
    Toll in diesem Licht!
    L.G.Brigitte
  • Segura Carmona 30/11/2012 12:11

    Otra maravilla de luz, color y gran edición. Un abrazo Amigo.
  • Georges Vermeulen 26/11/2012 11:40

    Tolle Aufnahme , gefällt mir sehr gut ..!
    Gr Georges
  • BRIEM-PHOTOGRAPHY 23/11/2012 16:14

    klasse Bild


    LG
  • Carin St. 21/11/2012 22:09

    Großes Kino!
    Dachte zuerst, das wäre das Raumschiff Voyager
    im Hangar! smile
    Gruss, Carin
  • NineEngel73 20/11/2012 6:40

    Unfassabar was du zu sehen bekommst durch deine Kamera,schön auch immer die Hintergund informationen.Deine Bilder leben einfach...Lg,Nine
  • HeikeS13 15/11/2012 21:24

    Ulli, dein Foto ist schon Kunst. Das mystische grüne Licht, die Lichtersterne, die changierenden Farben. Eine sonderbare utopische Stimmung, die du uns zeigst. Und deine Erklärungen bestens. Ich frage mich wirklich, wieso schwimmen diese riesigen tonnenschweren Pötte mit tonnenschweren Lasten überhaupt? LG Heike
  • Antje Görtler 13/11/2012 14:20

    Eine richtig interessante Serie, die Du in allerbester Qualität präsentierst. Da hole ich mir gern Anregungen für eigene Aufnahmen und Ideen für Bilderserien.
    LG Antje
  • Lommi. 11/11/2012 21:39

    ... da kann ich mich Juergen nur anschließen...
    ein Kunstwerk dein Bild...

    liebe Grüße
    Heike
  • Jürgen Teute 11/11/2012 18:33

    Es ähnelt einem Theaterstück, der Vorhang geht auf …. das Bühnenbild:
    Kulisse, Lichter u. Farben ziehen den Betrachter sofort in seinen Bann.

    Aber zurück zur Realität, wir sind in einem Schwimmdock, der Betrachter könnte meinen:
    Motive, Lichter, Farben usw. sind für diese Foto-Session so arrangiert.

    Da liegt ihr falsch, wir betreten das Schwimmdock (Location) u. sind sofort von dieser faszinierenden Location mit allem was es bietet begeistert.
    Wir brauchen nur noch die Perspektive wählen, abdrücken u. fertig …….was für ein Glücksfall.

    Aber nun zu der Detailfaszination:
    … das Licht u. Schattenspiel an den Dockwänden
    … die sternenförmige Lichtquelle links oben
    … die gewaltige Ankerkette an deren Ende der Anker befestigt ist
    … der Dockboden mit einer Schicht Hafenschlick belegt, dadurch werden die Lichtreflexionen möglich
    … der Schiffkörper mit dem gewaltigen Bugwulst leuchtet in den schillerndsten Farben, was durch das Zusammenspiel von 2 Faktoren möglich ist:

    … Die unterschiedlichen farbigen Lichtquellen u. die Farbreste (ein Teil der bis zu 6 Farbschichten hat eine andere Farbe) die nach dem Hochdruckwaschen auf dem Stahlkörper verblieben sind

    … Als Zugabe (hinten rechts) noch der vom Lichtschein verstärkte Wassernebel verursacht durch das Hochdruckwaschen

    Die fototechnischen Aspekte/Leistungen erklären sich durch das außergewöhnliche Foto selbst !!!

    Hut ab …. !!!!

    Ich war LIVE dabei !

    VG von der Küste … Juergen

  • Schneevogel 11/11/2012 15:15

    Ist schon krass, was da für Größenverhältnisse vorherrschen. Wenn ich mir vorstelle, man wollte dieses "Kettchen mit dem Anker" von Hand einholen !! Und doch wurde das Ganze von Menschenhand geformt, zusammengesetzt und bedient. Auch das ist etwas zum Staunen...
    LG Schneevogel

Information

Section
Folders Maritime Arbeitswelt
Views 2,675
Published
Language
License

Exif

Camera NIKON D5100
Lens Sigma 24-70mm F2.8 IF EX DG HSM
Aperture 13
Exposure time 6
Focus length 24.0 mm
ISO 200

Public favourites