This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?

Harald Finster


Free Member, Aachen

Rollklappbrücke

Diese Rollklappbrücke überspannt bei Rieseby die Schlei.
Sie wird sowohl von der Eisenbahn als auch für den Strassenverkehr genutzt.

Hier ein weiteres Beispiel:

Comments 31

  • Harald Finster 02/12/2008 19:28

  • Reinhold Skrzeba 04/23/2006 8:35

    einfach nur super
  • Markus ™ 07/18/2005 14:52

    also ich bin wirklich beeindruckt von der hohen technischen qualität der aufnahmen hier. wie auch von der tatsache, dass du die ganz eigene ästhetik der anlagen ebenso einfängst. hier wieder ganz toll zu sehen.
  • Peter Redl 04/15/2005 10:54

    Supermotiv. Prima Blickwinkel. Symmetrie schön und ausgewogen gewählt. Gute Arbeit
    Liebe Grüße
    Peter
  • current 03/13/2005 20:39

    immer noch eins meiner favoriten.
  • Holger Schimanke 02/23/2005 22:43

    Eine wunderschöne und sehr eindrucksvolle Brücke, Funktionalität und Ästhetik geht doch miteinander einher.
    Gruss aus Basel
    Holger
  • Harald Finster 02/11/2005 18:12

    Auch hier ist die Funktionsweise gut zu erkennen:

  • Alan Murray-Rust 02/03/2005 21:18

    Fred
    I am sure Harald is right. If you look at my picture - which he kindly linked for me - you can see that the traditional pull-point for the mechanism is at the centre-point of the rolling arc. This means that the pivot is always at the same level as the bridge rolls back. Until the development of flexible high-pressure hoses, the installation of modern hydraulic rams would have been impracticable.
    Greetings
    Alan
  • Harald Finster 02/02/2005 21:18

    @Fred: yes, you are right. The cylinders are hydraulic cylinders to move the bridge. However, I am quite sure, that the hydraulic mechanism is part of a reconstruction. Most probably, the bridge has originally been moved by a rack-and-pinion-drive or a similar mechanism.

    @all: vielen Dank für Eure Anmerkungen. Hätte nicht gedacht, dass diese Flauknipserei hier so gut ankommt ;-)

    Greetings Harald
  • Fred Camphausen 02/02/2005 21:10

    Hi Harald:
    Interesting viewpoint which tells me enough about its function and mechanism. I've never contemplated this kind of a drawbridge before. I take it the long cylinders on the sides are for the lifting...
    Peace, Campy
  • Zechen Dieter 02/02/2005 16:02

    Ein sehr beeindruckendes ,klares Bild ! Das Schwarz/weiß unterstreicht die Stimmung.
    Außerdem: Eine sehr gute Dokumentation der Technik !
    LG Dieter
  • Angelika Stück 02/02/2005 6:50

    wooow. was eine perspektive..klasse! favorit!
    lg geli
  • Holger V. 02/01/2005 22:25

    Imposantes Teil, starke Perspektive.
    Gruß,
    -Holger-
  • Jörg Otte 02/01/2005 21:58

    Klasse Wirkung !

    Schnell ????
    ;-)

    Gruß J.
  • Harald Finster 02/01/2005 21:36

    @Alan: ja, das mit dem volständigen Entzerren hat hier eine gewaltige Wirkung :-)
    Gruss Harald
  • Alan Murray-Rust 02/01/2005 21:32

    Das Betongewicht hat seine eigene Stimmung; sieht gar nicht so 'nett' aus als bei 'meiner' Brücke, wo alles aus Stahl ist. Die Bedrohlichkeit hat allerdings vom entzerren nachdruck behalten!
    Gruss
    Alan
  • Simone Hoffmann 02/01/2005 20:33

    die Perspektive ist wirklich klasse und die Konstruktion einfach genial,
    erinnert mich irgendwie an eine Mausefalle:-)
    Gruß Simone
  • Doreen Böhnke 02/01/2005 18:07

    Tolle Ansicht. Wirkt richtig gewaltig.
    Man bekommt einen großen Respekt davor.
    LG
    doreen
  • Henry Stutzen 02/01/2005 15:39

    Fantastische Technik.
  • Kerstin-J. Schorer 02/01/2005 15:27

    @harald: danke für die erklärung!
  • Gespür für Licht 02/01/2005 15:19

    Sehr Klasse. Eins der Besten, die ich bisher von Dir gesehen habe.
  • Harald Finster 02/01/2005 14:48

    @Gregor: diese Aufnahme hier hab ich mit der Hasselblad und 40er Weitwinkel gemacht. Während der Öffnungszeit der Brücke hab ich dann die Linhof aufgebaut und gewartet bis die Brücke wieder herunterklappte. Dann hab ich im Ruhezustand schnell eine Aufnahme gemacht und bin vor dem heranbrausenden Verkehr geflüchtet ;-)
  • Gregor Kofler 02/01/2005 14:31

    Gefällt. Wenn das GF ist dann waren die zwei Minuten ein ordentlicher Stress...

    Gruß, Gregor
  • Harald Finster 02/01/2005 14:23

    @Dietmar: ich hatte auch nur wenig Zeit, um das Bild zu machen, sonst wär ich wirklich erschlagen worden.
    Normalerweise tobt dort der Verkehr: abwechselnd wird der Autoverkehr nord- oder südwärts durch Ampeln freigeschaltet und hin und wieder kommt auch noch ein Zug.
    Die freundliche Bückenwärterin sagte mir kurz vor dem Öffnen der Brücke und Sperrung der Strasse bescheid, so, dass ich ein, zwei Minuten Zeit für die Aufnahme hatte.
    Gruss Harald
  • Harald Finster 02/01/2005 14:14

    @Kerstin: "unpraktisch": hmm, ich denke nicht, dass das so unpraktisch war. Aufgrund der Konstruktion gab es nur ein einiges grosses bewegliches Teil. Es waren keinerlei Lager vonnöten, die grosse Kräfte aufzunehmen hatten.
    Da die Brücke (korrekte Konstruktion vorausgesetzt) etwa im Gleichgewicht war, benötigte man vergleichsweise kleine Kräfte, um sie zu bewegen. Die hier gezeigte Brücke ist zwar inzwischen auf hydraulischen Betrieb (Zylinder rechts und links der Bogensegmente) umgestellt worden, aber diese Technik stand früher nicht zur Verfügung, und man musste z.B. mit Zahnstangenantrieben arbeiten.
    Ich finde z.B. diese Klappbrückenkonstruktion hier weitaus komplizierter:
    http://www.hfinster.de/StahlArt2/archive-Bridges-BW-200-15-22.04.2000-de.html
    Gruss Harald