This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?
"Lichtrauten" ...

"Lichtrauten" ...

560 3

"Lichtrauten" ...

Ca. 45 min. „Standzeit“ mit Standortwechsel, da sich die Sonne ja auch weiter bewegte, ab und an auch durch Wolken verdunkelt war, waren erforderlich, um das Licht auf die „Rauten“ fürs Foto zu bekommen. Aufnahme mit Tele, linke Mainseite am 25. Nov. 2009.

Westhafen Tower, Frankfurt, Westhafen, Westhafenplatz 1, gebaut 2003, 109 m Höhe, 31 Etagen, entstanden im Zuge der Umnutzung des ehemaligen Frankfurter Westhafens zu Wohnzwecken am nördlichen Brückenkopf der Friedensbrücke. Das Rautenmuster der Außenfassade erinnert an das Aussehen eines Apfelweinglases.

Das Hochhaus hat die Form eines Zylinders mit einem Durchmesser von 37,5 Metern. Da die Stockwerke als Quadrate angeordnet sind, entstanden zwischen der Innen- und Außenfassade 18 Wintergärten. Jedes der 30 oberirdischen Geschosse hat eine Mietfläche von etwa 820 Quadratmetern. Architektonisches Merkmal ist die rautenartige Fassadenstruktur. 3.556 dreieckige Glasscheiben bilden die Außenhaut. Die einem – „typisch Frankfurterischen“ – Apfelweinglas ähnelnde Struktur der Verglasung brachte dem Hochhaus im Volksmund den Namen „das Gerippte“ ein.
Ein Teil der Dreieckssegmente der Glasfassade kann zu Lüftungszwecken an der unteren Ecke automatisch geöffnet werden. Die Etagen werden mit unter den Fenstern eingelassenen Konvektoren beheizt, während die Kühlung über eine Kühldecke erfolgt.

Comments 3