This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic.
Use of this website implies agreement with our use of cookies.   More information   OK

What's new?

Mara T.


World Member, Kassel

Geflecht

Ich hatte mir für einige Aufnahmen das 105er Makro von Sigma ausgeliehen, um es zu testen.
So 100 %ig zufrieden bin ich aber noch nicht. Ich hatte hier Blende 5,6 .
Es würde mich interessieren, was Ihr dazu meint, was ich hätte besser machen können ?

http://www.mara-thoene.de/

Comments 34

  • Andre Helbig 11/01/2005 19:45

    Ein Makroobjektiv hat bei offener Blende immer eine sehr geringe Tiefenschärfe. Für solch ein Motiv ist ein Stativ also unerläßlich. Das wurde aber schon ausführlich diskutiert. Ich hoffe du holst es mit F16 oder so noch einmal nach, denn mit durchgehender Schärfe wird das sicher ein hervorragendes Bild.
    vg a
  • Mara T. 10/19/2005 13:53

    @Gerti und Heino: Da habt Ihr mich jetzt aber neugierig gemacht mit dem Ringblitz.
    Trotzdem in Gottes Namen, es ist mir ja direktemang von allen vorgebetet worden hier: Ich gelobe also, mein S T A T I V jetzt aus der Ecke zu holen und es auch bei Bedarf zu b e n u t z e n ! *grrrrrrrrrrr*
  • Gerti K. 10/19/2005 13:25

    @heino, oh danke das war wieder sehr aufschlußreich.das wollen wir dann nicht :-)
    dann lieber mit stativ.

    lg gerti
  • Heino Monai 10/19/2005 12:40

    ...wie alle Elektronenblitzgeräte hat der Ringblitz eine extrem kurze Leuchtzeit und befreit einen damit weitestgehend vom Stativ, aber alle zu fotografierenden Objekte werden stets mit der selben (langweiligen) Beleuchtung aufgenommen und Lichtreflexe bilden sich außerdem ringförmig ab.
    Gruß Heino
  • Gerti K. 10/19/2005 12:15

    oh mara ....ich seh das bild jetzt erst.
    jaja das stativ *lach*
    wenn du es einmal zusammen benützt , "möchtest" du nie wieder anders. der schärfebereich bei diesen objektiven ist so winzig klein. freihand bring ich da fast nie was anschauliches zusammen :-(
    weil du vorhin einen strahler erwähnt hast.
    es gibt für makroobjektive einen ringblitz, den schraubst du dir vorne am objektiv ran.aber ob man desshalb auch ohne stativ arbeiten kann, weiß ich leider auch nicht.
    das motiv ist sensationell , schlicht und schön.

    lg gerti
  • Mara T. 10/18/2005 22:27

    @Heino: Bisher hatte ich über Haas noch nichts gehört, aber es hört sich interessant an, was Du über ihn schreibst
    @Manni: Klar, könnte man auch. Wenn mein Objektiv eingetrudelt ist, hab ich ja Gelegenheit, genug Versuche zu machen.
    @Conny: Ich danke Dir, Du Gleichgesinnte ;-)
    @Wolfgang: Ja, duck Dich nur, gleich gibts Haue
    @Mike: Ich hoffe, Du bist der jetzt letzte, der das Wort Stativ in den Mund nimmt, sonst halte ich mir jetzt die Ohren zu ;-)))
  • Mike 10/18/2005 19:12

    mir gefällt das Bild super
    der Rahmen ist genial
    das nur das Grüne scharf wäre
    könnte ich mir aber auch gut vorstellen
    ich denke man kann ne Menge machen mit so einem Makro und einem Stativ :-))))

    LG Mike
  • Stefan S... 10/18/2005 17:08

    Sehr schön!!
    Die Farben finde ich klasse.

    lg Stefan
  • Wolfgang Sch. 10/17/2005 20:48

    wow ...sehr stilvoll gestaltet präsentiert (trotz des breiten Rahmens :-))) ..duck und wech...
    Gruß, Wolfgang
  • Cornelia Schorr 10/17/2005 17:23

    Der Aufbau ist fein. Ich hätte schlichtweg eine kleinere Blende genommen, damit alles scharf wird. Aber der Stativeinsatz ist sicher bei solchen Motiven sehr von Nutzen..... ich muss aber gestehen, dass ich auch möglichst viel freihand mache.

    LG conny
  • Manfred Fiedler 10/17/2005 12:34

    Die Grafik ist klasse. Wegen der Tiefenschärfe schließe ich mich Carsten an.
    Ich möchte aber auch konstruktiv sein: Könnte man nicht auch von der Seite (schräg) kommen und auf die zweite Ebene scharf stellen? (Nur ein Vorschlag)
    LG Manni
  • Qingwei Chen 10/17/2005 8:16

    sehr schön grafisch.

    lg qingwei
  • RAMONA G. 10/17/2005 8:14

    sowas ganz einfaches und es WIRKT ganz klasse durch deine Präsentation ...
    Gefällt mir sehr !

    LG Ramona
  • Heino Monai 10/17/2005 1:25

    Mara, Du solltest Dir die Freude am fotografieren durch ein Stativ nicht verderben lassen, aber die ganz speziellen Probleme, wie bei diesen Bildern, sind damit einfach besser zu lösen. Nicht immer verlangen Deine Objekte diese Akribie.

    Einer meiner Vorbilder ist Ernst Haas.
    In seinem Buch "Die Schöpfung" finde ich das so ziemlich schönste, was ich mir an Fotografien vorstellen kann. Ernst Haas nahm nach Möglichkeit nie ein Stativ.

    Gruß Heino
  • Mara T. 10/17/2005 0:13

    @Kees: Womit wir wieder beim Thema Stativ angelangt wären, das ich doch so ungern nehme. Aber ich sehe, ich komm nicht dran vorbei, ich muss es aus der Ecke kramen.
    @Günter: Da wollte ich sie ja haben *schnief*.
    Ganz offen, wäre bei diesem Objektiv 2,8. Meinst Du nicht, da wäre kaum noch was scharf ?
    @Brigitte: Hach ja, Ihr prügelt's ja geradezu in mich rein, das olle Stativ
    @Volkmar: Dankeschön, Dir auch
    @Heino: *seufz*, also gut. Das nächste mal hol ich eins herbei. Ich besitze ja sogar zwei von den Dingern, allerdings sind sie seeehr selten zum Einsatz gekommen.
    @all: Vielen Dank Euch allen für die guten Ratschläge und einen schönen Wochenanfang.
  • Heino Monai 10/16/2005 22:46

    das zu fotografierende Objekt ist nicht flächig genug, um mit 5,6 zufriedenstellend tiefenscharf abgebildet zu werden. Mit Blende 16 würde es nur so knallen! (trotzdem sorgfältig scharfstellen!!!)
    In eigener Sache: Ein stabiles Stativ halte ich bei der Abbildung von statischen Objekten für noch wichtiger, als ein Spitzenobjektiv, denn man verschreddert alles, was mit dem Top-Objektiv erreicht werden sollte.

    Gruß Heino
  • Fuppe 10/16/2005 21:15

    sehr schönes bild, auch den rahmen finde ich sehr passend!

    schönen restsonntag, Fuppe
  • Brigitte G. 10/16/2005 20:50

    das Motiv ist genial. Mich stört die Unschärfe hier überhaupt nicht, es ist einfach nur schön, allein die Farben sind einmalig. Du hast wahrscheinlich etwas schräg fokussiert, wenn du dein Objektiv richtig gerade zum Motiv hältst, hast du eine gleichmäßige Schärfe, aber dazu bräuchtest du wirklich ein Stativ. Aber das Foto ist auch so absolut sehenswert, gut gemacht!
    LG Brigitte
  • Günter Rolf 10/16/2005 20:08

    bei makros ist der schärfebereich recht gering, wenn man icht extrem abblendet.
    das kann man aber prima gestalterisch nutzen.
    bei diesem bild hätte ich beispielsweise ganz offen fotografiert und die schärfe auf die grünen seile (fäden) im vordergrund gelegt.

    günter
  • Kees Koomans 10/16/2005 19:21

    Das Motiv und licht sind Klasse. Wollst Du alles scharf haben dann 32 wählen.

    LG. Kees.
  • Mara T. 10/16/2005 19:04

    @Toni: Das ist es, woran es wieder hapert: Ich fühle mich mit Stativ immer so unflexibel :-((
    Aber wenn mein Objektiv da ist, werde ich wohl ein paar Belichtungsreihen zum Üben machen müssen und MIT Stativ !
    @Anne: Wahrscheinlich liegts an meiner Stativfaulheit, nur minimal vielleicht die Kamera bewegt, schon stimmt der Focus nicht mehr. Ach menno, MUSS ich denn wirklich dieses Dingens mit rumschleppen ?
    @Manfred, Monika, J.E., Marguerite und Birgit: Dankeschön
  • Monika Paar 10/16/2005 18:43

    minimalistisch schön - dabei stört die relativ geringe schärfentiefe kaum.
    lg
    monika
  • Phorus 10/16/2005 18:38

    motiv und präsentation einfach wundervoll

    liebe grüße

    manfred
  • J.E. Zimosch 10/16/2005 18:16

    Die Komposition mit Rahmen ist gut.
    Die Schärfentiefe ist sehr knapp, ich weiß es nicht was Du erreichen wolltest.
    Gruß
    J.E.
  • Anne G. 10/16/2005 17:59

    vom motiv und bildaufbau her: klasse!
    es sieht aber aus, als hättest du auf die linke obere ecke fokussiert. bei 5,6 ist die schärfentiefe schon noch recht knapp, da kommt es ziemlich auf den fokus an. lg, anne

Tags

Information

Category Motives
Folders Stills
Clicks 1,051
Published
License