This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?

Dieter Golland


Complete Member, Oberhausen

Mainhatten I - Skyline Frankfurt

Mainhatten I

Nach fast einen halben Jahr FC-Abstinenz (einfach zuviel zu arbeiten) starte ich mit einer kleinen Frankfurt a.M. Serie. Ab nächster Woche kehre ich wieder zu einer normalen Arbeitsbelastung zurück.

Als ich im Mai eine Woche in Frankfurt war konnte ich mir nicht die Gelegenheit entgehen lassen die knapp freie Zeit mit meiner Kamera zu verbringen.


Seit den 1950er-Jahren etablierte sich Frankfurt als Hochhausstadt. Frankfurt ist damit eine der wenigen Städte Europas mit einer ausgeprägten Skyline. Deswegen wird Frankfurt auch manchmal als „Mainhattan“ bezeichnet – eine Anspielung auf Manhattan in New York City. Die meisten Hochhäuser stehen im sogenannten Bankenviertel in der westlichen Innenstadt.

Die höchsten Hochhäuser der Siebzigerjahre (Marriott-Hotel, Dresdner Bank) waren mit rund 160 Metern Höhe die höchsten der Bundesrepublik. 1990 erreichte der Messeturm 257 Meter Höhe und war damit das höchste Gebäude Europas, bis er sieben Jahre später vom 259 Meter (mit Antenne: 300 Meter) hohen Commerzbank-Tower übertroffen wurde. Das höchste Bauwerk der Stadt ist aber mit 337,5 Metern Höhe noch immer der 1974 bis 1978 errichtete Europaturm, der von den Frankfurtern „Ginnheimer Spargel“ genannte Fernmeldeturm der Telekom in der Nähe von Bundesbank, Grüneburgpark und Palmengarten. Die Besucherbereiche des Fernmeldeturmes sind seit 1999 mangels Wirtschaftlichkeit geschlossen. Seit der Schließung des Henningerturms für den Besucherverkehr 2002 hat der Maintower als einziges Hochhaus eine öffentlich zugängliche Aussichtsplattform in 200 Metern Höhe, darüber hinaus gibt es Restaurants im 25. Stockwerk des Japan Centers und im 29. Stock des Eurotheum. Während des sogenannten Wolkenkratzer-Festivals, das in unregelmäßigen Abständen stattfindet, sind aber auch andere Hochhäuser für die Öffentlichkeit geöffnet.

Mitte 2008 gab es in Frankfurt zehn Gebäude mit einer Höhe über 150 Metern und zwei weiteren Gebäuden dieser Kategorie im Bau (Opernturm und Skytower). (Quelle: wikipedia)

Weitere Informationen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt_%28Main%29#Wolkenkratzer
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Hochh%C3%A4user_in_Frankfurt_am_Main
http://skyscraperpage.com/diagrams/?cityID=694
http://www.thehighrisepages.de/wlhdbffm.htm
http://www.emporis.com/ge/wm/ci/?id=frankfurt-germany
http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=stadtfrankfurt_eval01.c.317693.de&template=hp_flash
http://de.structurae.de/geo/geoid/index.cfm?ID=97
http://frankfurt-interaktiv.de/

Canon 350D, Objektiv EF-S 17-85, Blende F16, Brennweite 72mm, ISO 100, Stativ, DRI-Knecht, Belichtungsreihe 1-2-4-8-16-32-64s, DRI, Photoshop
Aufgenommen am 07.05.2008 22:51

An meine Buddy, Freunde, Kollegen und alle anderen üblichen Verdächtigen: Werde mich bald wieder melden.

Gruß Dieter

Einen schönen Dank an Alexander Mihm für den Galerievorschlag.

Comments 114