This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic.
Use of this website implies agreement with our use of cookies.   More information   OK

What's new?

Axel Flasbarth


World Member, Berlin

Die Idylle der Spießigkeit

Langjähriges Wohnhaus eines langjährigen deutschen Staatschefs der Nachkriegszeit

Comments 10

  • Light Ahead 08/12/2011 8:54

    @Axel: Es gibt wahrscheinlich kaum ein Bild, das nicht zu verbessern wäre - also auch dieses hier. Aber ich meine, dass der Bildaufbau und auch besonders das leicht Flaue in den Tonwerten die vermutlich gewünschte Bildaussage unterstützen. Mehr Kontrast und andere Tonwertverteilung? Das ergäbe ein völlig anderes Bild mit ebenso völlig anderer Bildaussage.

    Ein Wort noch zum Bildaufbau - nehmen wir beispielsweise dieses hier:

    Der Bildaufbau ist - wenn man's rein geometrisch und losgelöst vom Bildinhalt bertrachtet - eine inhaltslose Hülse, für die es kein "falsch" oder "richtig" geben kann. Erst im Kontext zur Bildaussage wird der Aufbau relevant und Aussage-unterstützend - oder eben auch nicht.

    Gruß - M
  • Axel Flasbarth 08/11/2011 14:54

    @Hermann: nein, das ist tatsächlich ein schlecht bearbeitetes iPhonebild...

    RPS hat aber nicht nur damit Recht, sondern auch mit den Ideen zur Bildgestaltung. Danke für den Hinweis!

    LG
    Axel
  • Hermann Klecker 08/10/2011 17:16

    Sophia, ich würde sogar sagen, daß es das ist. Zumindest eines aus der Waldsiedlung Wanddlitz.

    Axel, ist das ein Scan?

    Gruß
    Hermann
  • H. Sophia 08/03/2011 17:21

    Honeckers Kate sah auch so aus ;-))
  • Zeitreisender 07/31/2011 21:16

    Weiss nicht, was hier sehr schön ist. Auch eine gelungene Bildkomposition kann ich an diesem Handybild beim besten Willen nicht erkennen, sorry !
    Eine andere Perspektive hätte das Bild retten können, vielleicht mal auf den Bauch legen ! Mit ein wenig Nachbearbeitung bei Kontrast und Tonwert kann man auch ein Handybild aufbessern.

    Gruß
    Ralf
  • Matthias von Schramm 07/28/2011 10:57

    sehr schön
  • LauraFlorence 07/27/2011 23:50

    Ich bin bald vor Lachen vom Stuhl gefallen.. alles so schön ordentlich und übersichtlich.. Gardinchen mit Nädelchen gesteckt, damit die Falten alle gleich sind.. ja, so war dat.. anno dunnemals.. ich erinnere mich noch. Und genauso war auch die Denke.. und deshalb auch alle 68er Rebellen. Wenn heute im Fernsehen Ausschnitte aus dieser Zeit laufen, liegen unsere jungen Leute vor Lachen unter dem Tisch. Der Zeitgeist hat sich geändert.. aber .. nicht alles war schlecht.. nicht alles ist heute gut.. also, immer hübsch wachsam bleiben und reflektieren :-))
    LG Laura
  • Gabriela Ürlings 07/27/2011 18:55

    Man mag sich gar nicht vorstellen, wie es innen aussieht.

    Das man in Richtung Gebäude schaut, wenn man sich auf der Bank niederläßt, symbolisiert doch wunderbar einen geschlossenen Kreis.

    Fotografisch mit guten Ansätzen, aber ich sehe durchaus noch die ein oder andere Möglichkeit, mehr aus dem Bild herauszuholen.

    Gabriela :-)
  • Thomas Ripplinger 07/27/2011 16:52

    Der Titel passt sehr schön zu dem Foto. Fehlt nur noch das der Rasen richtig kurz ist....
    VG Thomas
  • Light Ahead 07/27/2011 11:57

    Sehr gelungene Bildkomposition, die Deine Aussage auf's Beste unterstreicht. Und es ist frappierend, dass man gleich das Deutsche an dieser Spießigkeit zu erkennen glaubt. Selbst der Rasen ist eher nicht britisch... ;-)

    Vielleicht noch ein Seitengedanke: Dieses Gebäude entstand zu Zeiten, in denen Politiker deutlich weniger auf populäre Außenwirkung Wert legten als heute. Ein Herbert Wehner verstand sich als Diener des Deutschen Volkes - ganz im Sinne der ursprünglichen Wortbedeutung "Minister". Undenkbar, dass ein Herr zu Guttenberg hier wohnen würde.

    Gruß - M

Tags

Information

Category Motives
Folders Drolliges
Clicks 1,371
Published
License

Exif

Camera iPhone 4
Lens ---
Aperture 2.8
Exposure time 1/40
Focus length 3.9 mm
ISO 80