This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic.
Use of this website implies agreement with our use of cookies.   More information   OK

What's new?

Karsten Rau


Free Member, Bayreuth

Cachoeira da Fumacinha #1, Chapada Diamantina

Einer der absoluten Höhepunkte meines BRA- Urlaubs war der zweitägige Trek zum Fumacinha- Wasserfall. Da wir für den anstrengenden Hinweg ( bestehend aus exzessivem Rockhopping, Klettern und Waden im und entlang des Flussbetts) fast 7 Stunden benötigten, war an eine Rückkehr am gleichen Tag nicht zu denken, und so übernachteten wir einen Kilometer vor dem ultraengen Canyonende, außerhalb der Flashflood-gefährdeten Zone. Für den letzten Kilometer bis zum Wasserfall sollten wir alleine eine gute Stunde benötigen.

Der Fumacinha war übrigens einer der "Hauptschuldigen" für das kurzfristige Canceln meiner Nepal/Tibet- Planung hin zu einem BRA- Urlaub. ;-)

F11 für Vollbildmodus.

Aufnahmedaten:
16.05.2008 15:28
Canon EOS 40D / Canon EF 17-40/4L USM @ 17 mm
30sec @ Blende 11 / ISO 100,
Stativ, Polfilter

BTW: 30sec lang ruhig stehen zu bleiben können sich mächtig hinziehen! ;-)

Comments 12

  • Marc Stauffer 06/25/2008 15:26

    wunderbar!
  • Stephanie Jülich 06/14/2008 11:04

    Wirklich unglaublich schön !!!
    LG Steffi
  • Karsten Rau 05/30/2008 7:47

    @all
    Big thx für Eure Comments!

    @gerla
    Das Canyonende ist wirklich recht dunkel, da sich hier so gut wie kein Licht mehr zwischen den ultraengen Felswänden verirrt. Hinzu kommen natürlich noch der Polfilter, die ISO100 und die kleine Blendenöffnung. ;-)

    @Tommy
    Yep, bin seit Montag wieder in Bayreuth und seit Dienstag bereits schon wieder am arbeiten. Sitze gerade über die Aktualisierung meiner Updates- Rubrik, möchte aber den Eintrag mit einigen Bildern untermalen, und deshalb dauert das noch ein, zwei Tage (bin am Wochenende leider scho wieder unterwegs).

    @Albert
    Ist immer das gleiche Dilemma! Bei mir zuhause am Bildschirm wirken die Bilder bzgl. Kontrast und Helligkeit eigentlich annehmbar, im Büro sind sie etwas hell, auf meinem Sony- Notebook wirkt der Kontrast eher zu hoch eingestellt. Versuche mich da immer an anderen Bildern zu orientieren, klappt aber nicht immer. ;-) Aber thanx für das Feedback - weiß solche Hinweise zu schätzen!

    @Lothar
    Der Fumacinha Wasserfall besteht eigentlich aus vier unterschiedlich großen Kaskaden, deren letzte, größte, man auf dem Bild erkennt. Der eigentliche Canyon geht oberhalb der Abbruchkante des sichtbaren Wasserfalls noch ein Stück nach links weiter und endet an der ersten Kaskade, wo der Fluß aus der Hochebene in den Canyon hinabstürzt. Dieser erste, ultraenge Abschnitt (eigentlich nur bestehend aus den vier Kaskaden) wurde bis dato meines Wissens nur einmal vor ein paar Jahren von einem professionellen Canyoning-Team begangen und ist technisch sehr anspruchsvoll (4x Abseiling bis zu 100m).
    Am zweiten Tag sind wir übrigens den Canyon hochgeklettert und haben uns den Wasserfall von oben angeschaut. Zu sehen sind von oben aber nur die erste, zweite und dritte Kaskade.
    Den Fernauslöser hatte ich zwar auch dabei, in diesem Fall war dieser aber nicht nötig, da mein Guide Marcone den "normalen" Selbstauslöser betätigte. ;-)
    Der Fels ist wirklich höher als man denkt (der eigentliche Fuß wird auf dem Foto etwas verdeckt), doch findet man einige gute Griffe, so daß er für mich als Kletterer nicht wirklich schwer zu besteigen war. Schwieriger war - wie so oft - der Weg zurück! ;-)

    LG, Karsten


  • Anja Schuck 05/30/2008 7:27

    Respekt !!
  • Lothar Gold 05/30/2008 7:17

    Nun, natürlich frage ich mich hier "woher kommt das Wasser?" Etwa doch aus der Wand? Und die zweite Frage: wie lange hast Du gebraucht um auf den Fels hoch zu kommen? ;-)). Von einem Fernauslöser gehe ich bei Dir sowieso aus ;-).
    Beste Grüße
    Lothar
  • Albert Wirtz 05/29/2008 22:54

    Tolle Location und die Aufnahmesituation sehr überlegt gelöst (Größenvergleich!), auch wenn die Belichtungssituation schwierig war. Evtl. hätte ich die rechte obere Ecke nachträglich ein wenig abgedunkelt und/oder Kontrast angehoben, sieht aus, als ob Gegenlicht nicht vollständig ausgeschaltet wurde.
    Gruß
    Albert
  • Dirk Hondelmann 05/29/2008 10:35

    Gigantische Szenerie!

    Der Bildaufbau mit Dir als Größenvergleich gefällt mir gut.
    Gruß

    Dirk
  • Tommy van de Huber 05/29/2008 9:40

    Hallo Karsten!
    Super schöne Aufnahme mit klasse Farben!
    Bist du jetzt wieder daheim? Habe auf deiner HP immer vergeblich auf Updates gewartet. Aber jetzt freue ich mich schon auf weitere Bilder :o)

    LG Tommy
  • Timeless-Pictures 05/29/2008 8:42

    Klasse Bildaufbau. Dein Model im Bild gibt die Größe dieses gigantischen Falls wieder. Dein Spiel mit der B Zeit gefällt mir gut. Ist eine Gegend die mich auch reizen würde.

    VG aus USA Andre
  • gerla 05/29/2008 0:18

    Diese Kulisse ist gigantisch.
    Bei dieser Belichtungszeit muß der Einschnitt in den letzten Teil des Canyons ziemlich tief und entsprechend dunkel sein. Einfach bestens
    lg gerla
  • Dario Seiler 05/28/2008 23:17

    Sehr eindrücklich! Und die Belichtung hast du klasse hingekriegt. Gefällt mir unheimlich gut!

    lg Dario
  • Pascal Lachenmeier 05/28/2008 21:13

    Was für ein Ort - absolut spektakuläre Aufnahme. Ist ja gigantisch.

    LG Pascal