This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?

Stephan Roscher


Free Member, Frankfurt am Main

Angriff ist die beste Verteidigung

Auch Abwehrspieler müssen angreifen können, sonst sind sie im modernen Tischtennis chancenlos - zumindest in den höheren Regionen. Hier z.B. greift der für Österreich startende Chen Weixing, einer der besten Defensivspieler der Welt, mit der
Vorhand an, aufgenommen kürzlich beim Energis Masters Cup in Saarbrücken.

Mal sehen ob es hier Insider gibt: warum macht mich ein solches Foto nicht sonderlich glücklich, was meint Ihr?

Saarbrücken - 27.01.2007 - Canon EOS 1D M II & Canon EF 1.8/200 L - 1/800 Sek. - F 2.0 - ISO 1250.

Comments 21

  • Stephan Roscher 02/09/2007 9:51

    @Joachim: das würde mich sehr freuen, wenn wir uns mal beim TT begegnen würden. Für Dich nehme ich mir gerne etwas Zeit, egal ob Stress angesagt ist oder nicht. Kommst Du zu den NDM in Chemnitz?

    Gruß Stephan
  • Joachim Kretschmer 02/09/2007 9:12

    . . . @Stephan . . . . ich verstehe schon und habe aufmerksam gelesen . . . und nun erfreue ich mich an Deinen schönen Bildern, die mir wirklich hervorragend gefallen . . . Viele Grüße, Joachim.
    Vielleicht begegnen wir uns mal zufällig irgendwo :-))
  • Stephan Roscher 02/08/2007 23:11

    @Joachim: jede Medaille hat zwei Seiten. Für Dich kann es ein wunderschönes Hobby sein, Du suchst Dir aus, was Du fotografieren möchtest und mußt Dir keinen unnötigen Streß machen, mutmaße ich jetzt einfach mal. Bei mir läuft es anders, ich rase mit Checklisten von TT-Event zu TT-Event, bekomme manchmal noch auf der Autobahn im Stau Handyanrufe aus der Halle a la "verdammt nochmal, wo bleibst Du, Spiel X gegen Y fängt gleich an und danach ist Y wahrscheinlich draußen und Du kannst uns nicht wie vereinbart beliefern und wirst vertragsbrüchig" etc.pp. Ich fahre ca. 45.000 km im Jahr unter großem Termindruck ab, komme selbst bei mehrtägigen Veranstaltungen wie den German Open kaum mal dazu, mich fünf Minuten zu regenerieren und mich mal einfach zwanglos nett zu unterhalten. Nachts sitze ich dann am Laptop und muß mich um Bildbearbeitung, Vermarktung etc. kümmern. Das wird mir in kürze wieder bei der EM in Belgrad so gehen, morgen muß ich gottseidank nur für einen Tag nach Charleroi. Das ganze hat durchaus schöne Seiten, ist aber äußert stressig, wenn man damit überleben will/muß/soll. Das wichtigste sind die Ausrüsterfirmen, danach kommen Magazine und erst weit danach wiederum Tageszeitungen. Es gibt Phasen, da kaufen die Ausrüster gut, es gibt aber auch solche, in denen es einfach nicht läuft und ich stundenlang Fotos für Firma X aufbereite und nichts passiert. Immerhin, abwechslungsreich ist das ganze - ohne Frage. Manchmal beneide ich diejenigen, die entspannt herangehen können und sich auch mal ein bißchen Tischtennis anschauen können, ich sehe nichts davon, muß mich total auf das Einfangen brauchbarer Szenen und Einstellungen fixieren und konzentrieren. Nicht mißverstehen, ist kein Gejammere - ich habe es genauso gewollt und finde es auch in Ordnung so. Aber ich muß mir jeden Cent knochenhart erarbeiten und mache so viele Nachtschichten, daß es schon gesundheitlich bedenklich wird. Und dann kommen immer wieder Leute, die was kostenlos haben wollen. Der Hammer war für mich ein rühriger Vater, der ein Foto von der Kinder-Olympiade in Düsseldorf, das im dts doppelseitig abgedruckt war, haben wollte, um es nach Belieben ausdrucken zu können - der Sohn war irgendwo auch auf dem Bild zu erkennen. Ich hatte seinerzeit Stunden in die Bearbeitung investiert. Als ich dem Herrn Papa erklärte, er könne die Datei haben gegen die Zahlung eines Anerkennungshonorars von 12,- Euro, antwortete dieser entrüstet: "Was, für 12,- Euro bekomme ich ja schon einen halben Belag für meinen Sohn!" Ich empfahl ihm dann auch, diesen halben Belag umgehend zu erwerben und das Foto Foto sein zu lassen. Seitdem gebe ich Material nur noch an handverlesene Privatleute ab, aber das nur am Rande. Ich will damit sagen, daß man sich in dieser Branche bisweilen auch gehörig ärgern darf. Trotzdem mag ich diesen Job und lebe das, was ich da mache.

    Viele Grüße,
    Stephan
  • Joachim Kretschmer 02/08/2007 21:52

    . . siehst Du Stephan, solche Probleme habe ich nicht. Mir gibt man nicht mal 20 Euro für ein gelungenes Bild, im Gegenteil, ich muß für alles bezahlen . . .
    Ein schönes Motiv mit viel Dramatik ist es doch . . und eine gute Haltung hat er auch.
    VG, Joachim.
  • Guido Zeitler 02/08/2007 12:39

    Als Hobby Tischtennisspieler und Hobbyfotograf hab ich euer Rätselspiel mit großem Interesse verfolgt. Ist schon spannend was da alles dahinter steckt und auf was man so achten muß in der Sportfotografie.
    Gruß Guido
  • Stephan Roscher 02/08/2007 10:23

    @Sabine: einfach ist es in der Tat nicht und es gibt immer mal Phasen, in denen man verzweifeln möchte, dann läuft es aber auch wieder eine zeitlang richtig gut. Man kann damit über die Runden kommen, sofern man Nischen besetzt. Das was alle tun - wie z.B. Fußball - erfordert reichlich Aufwand, bringt aber eher wenig ein, doch es bringt schon etwas ein, nämlich Rückenschmerzen: bis ich nämlich meine 50 Kilo "Reisegepäck" jeweils in den Stadien drin und wieder draußen habe, hat die Wirbelsäule wieder etwas mehr Schaden genommen. ;-) Man muß in dieser Branche generell schon ein wenig bekloppt sein - durchaus nicht negativ gemeint -, dann macht es bisweilen sogar richtig Spaß.

    Gruß Stephan.
  • Nascimento Photography 02/08/2007 10:09

    Moin, dann kenne ich ja wahrscheinlich einige deiner Bilder aus den Katalogen. Mein Bruder steckt da relativ tief in der Materie. Ich werde ihm den Link zu dem Bild schicken.
    Gruss

    Daniel
  • Sabine Kuhn 02/08/2007 9:53

    ... es ist nicht so einfach, wenn man/frau von Bildern lebt/leben will/leben muss ;-)) Tut dieser "packenden" Szene von Dir in keiner Weise einen Abbruch :-))
    Ein photographisch leistungsstarker "Ladenhüter"!
    Mit bestem Gruss
    Sabine
  • Stephan Roscher 02/08/2007 9:29

    So, die Lösung ist quasi gefunden, Thomas liegt richtig. Ein solches Foto ist völlig unverkäuflich. Joola kann damit nichts anfangen, weil Tisch und Netz deutlich erkennbar vom Konkurrenten sind (bei radikalem Bildbeschnitt bliebe zu wenig von dem Spieler), Donic hat keinerlei Interesse am Joola-Vertragsspieler Chen Weixing und für die tagesaktuelle Berichterstattung - etwa in Tageszeitungen - gibt es auch nichts her, da Chen in diesem Turnier nichts gerissen hat. Vor diesem Problem steht man in der Branche Tischtennisfotografie oft, da die Ausrüsterfrage von entscheidender Bedeutung ist. @ Daniel: auch Du liegst insofern richtig, als ich an diesem Tag tatsächlich für Donic Katalogfotos gemacht habe, was ich im übrigen auch regelmäßig für den genannten Konkurrenten erledige. Dieses Bild wurde aus dem offiziellen Material natürlich sofort gelöscht, ich habe es lediglich für den privaten Gebrauch zurückbehalten, da ich "Ladenhüter" irgendwie mag. ;-).

    Gruß Stephan
  • Nascimento Photography 02/08/2007 9:16

    Vielleicht bist du ja Donic-Fan und durftest die Fotos für den Katalog machen (in dem werden ja auch Tische und Netze angeboten).
    Beide Firmen hocken jedenfalls reativ dicht Deutschland zusammen (das kann aber nicht das sein, was du meinst).
    Ich werde mal meinen Bruder fragen, der ist - was Tischtennis betrifft - ein ausgewiesener Fachmann.

    Gruss

    Daniel
  • Jan Jan 02/08/2007 9:08

    Klasse Perspektive!
    ...und das Licht scheint auch nicht sooo schlecht gewesen zu sein... ;)
  • Ti. Mo. 02/08/2007 6:01

    vielleicht beides die "falschen" Markennamen, weil Du für Butterfly dort warst? ;o )
  • Thomas Kern 02/08/2007 1:38

    weil zwei konkurrierende firmen (joola und donic) um bild zu lesen sind?
  • Stephan Roscher 02/08/2007 0:48

    Und schon wird's wieder viel wärmer. ;-)
  • Stephan Roscher 02/08/2007 0:46

    Jetzt wird es wieder etwas kälter. ;-) Mit Kaufen/Verkaufen hat es schon zu tun, aber nicht wie von Dir vermutet. Ich nehme jetzt mein Geheimnis erst mal mit ins Bett, bin hundemüde.

    Gruß Stephan
  • Stephan Roscher 02/08/2007 0:38

    @Hast Du, Du hast aber nicht geschrieben, was an der Werbung bewirkt, daß ich nicht begeistert sein kann.
  • Stephan Roscher 02/08/2007 0:31

    @Stephan: doch, Du hast das schon gut abgelesen. ;-) Es fehlt aber noch die richtige Interpretation.
  • Stephan Roscher 02/08/2007 0:28

    Jetzt wird es aber ein ganzes Stück wärmer. ;-)
  • Stephan Roscher 02/08/2007 0:25

    @Stephan: Man muß nicht immer Text lesen, auch Bilder enthalten bisweilen lesenswertes. ;-)
  • Stephan Roscher 02/08/2007 0:22

    Mal ein kleiner Tipp: wer lesen kann, ist klar im Vorteil. ;-)
  • Stephan Roscher 02/08/2007 0:18

    @Stephan: bist ja gut informiert, aber trotzdem ganz kalt. Ich bin eher leidenschaftslos, was die Resultate betrifft, damit hat es also nichts zu tun.

    Gruß Stephan