This website uses cookies to access various functions, personalize its advertising, and analyze traffic. Use of this website implies agreement with our use of cookies. More information  OK

What's new?

Dr. Labude


World Member, Berlin

Golem. Lisboa.

Another Souvenir from Portugal. Summer 2011.

Comments 12

  • Glenn Capers 05/22/2012 19:58

    This picture has everything but the kitchen sink and the sexy woman ironing. Without them this shot stands as fantastic :))) love the art on the walls. cheers friend outstanding work
  • uhunachdemwaldbrand 04/14/2012 1:30

    great !!!
    lg
    christian
  • Accabadora 04/12/2012 18:39

    zum golem nochmal :
    deiner hier mit dem doch etwas furchterregenden gesichtsaudruck ,den überdimensionalen greiferhänden und dem schritt auf den betrachter zu verkörpert für mich sozusagen den "häßlichen banker"..... den "geldklau" o.ä.....

    Meyrinks "Golem" wiederum spiegelt die unheimliche stimmung des alten jüdischen ghettos, macht Prag zum schauplatz romantischer schauerliteratur ( ich fand das kapitel, das ich gelesen habe, relativ langweilig:-)

    dann muß es, neben etlichen anderen, noch einen psychologisierenden golem-roman geben, der den golem als "angst" in das innere der psyche verlegt.

    E:E:Kisch hat ihn auf dem dachboden der altneusynagoge gesucht und nicht gefunden:-)

    er soll sich der legende nach noch immer auf dem dachboden eines hauses im Prager zentrum aufhalten (hab's vergessen, wie die strasse heißt:-( )

    unheimliche legenden......

    vg Acca:-)
  • André Hasso Meyer 04/12/2012 10:56

    Wirklich ein sehr schöner Kontrast...

    Ich empfinde den "Golem" nicht als bedrohlich. Weder im Gesichtsausdruck noch in den Händen, die für mich, mit der Handinnenseite dargeboten, eher nach einer Hilfe aussehen.
    Es ist eher der Alte, der daran vorrübergeht, der für mich einen etwas verbitterten Eindruck hinterlässt.

    Die Komposition ist toll und genau im richtigen Augenblick entstanden. Allenfalls in der nachträglichen Weichzeichnung hätte ich ein wenig mehr Zeit aufgewendet. Man sieht leider im oberen Teil des Alten, besonders am Pflaster, am Grafiti und an dem Baum direkt rechts der Mauerkannte, das Teile aprupt von gestochen Scharf auf Unscharf wechseln...

    Wieder kommt mir auch sofort wieder ein Cave-Song: Death is not the End...

    Liebe Grüße
    andré
  • Accabadora 04/10/2012 14:58

    erstklassiges "street"!
    versierte schärfeverläufe, tolle duale komposition und thematik, story-telling......
    ein bild, an das man sich erinnert ("give me a reason to remember it" : definition eines guten fotos)
    thema 1 : das graffito des golems - nach der jüdischen überlieferung eigentlich eine art "schutzmacht" der juden - hier eher ein monster , das seine greifer ausstreckt
    thema 2: der gebeugte alte, eskortiert von seiner katze, der desinteressiert&desillusioniert am golem vorbeischlurft...
    eine parabel auf die situation des landes? jedenfalls großartig!

  • Gerhard Körsgen 04/09/2012 22:08

    Nur zu loben, ausgezeichnet !

    LG Gerry
  • mike snead 04/09/2012 14:12

    brilliantly composed
  • L. Sherman K. 04/07/2012 10:58

    Wow!! very powerful photo!!
    BR
    LKS
  • Brigitte H... 04/05/2012 15:54

    Spannend..
    B.
  • KEBIN 04/03/2012 12:20

    The big dissatisfaction to rise on the wall blows through the street.
    A world problem. Suggestive.
    kebin
  • Dragomir Vukovic 04/01/2012 20:19

    excellent !
  • mirimiri 04/01/2012 6:42

    Hello. Good street shot with an interesting character so contradictory to the wall painting.