This is a pay function
If you are already a paying member you can use all the features of the fotocommunity from 4€ per month.
  • Read and write in all forums
  • look at nude pictures
  • take part in the gallery-voting
  • upload up to 30 pictures per week
> Become a premium member now
 

" Während der eine noch vom Fliegen träumt, schlägt sich der andere schon die Zunge ums Maul " by Martin Rodan

" Während der eine noch vom Fliegen träumt, schlägt sich der andere schon die Zunge ums Maul "


by 

Post a new QuickMessage
9.04.2012 at 16:01h
, License: All pictures  by the senders.
(M)Ein zweiter Beitrag zum Digiart-Challenge 61 "Der Traum vom Fliegen",
mehr zum und über den Challenge findest Du im EBV-Forum:
http://www.fotocommunity.de/forum/read.php?f=11&i=299224&
t=299224


Wen es noch interessiert, mag sich meinen ersten Beitrag auch noch ansehen:


****************************************************************************************

Die meisten Dramen spielen sich im Verborgenen ab und nur sehr selten können wir darauf Einfluß nehmen.

Leider :-(

Comments:

d1w.gifTo leave a comment please register first





Chris830, 9.04.2012 at 16:03h

Toll, aber das Vögelchen tut mir leid, lg Chris


Chris Kieffer, 9.04.2012 at 16:30h

Gesetze der Natur, tolles Foto +++


Blende96, 9.04.2012 at 16:33h

STARK...habe es gerade unseren 3 Katzen gezeigt...Mordsapplaus...!!!
lg
mathes



Fotobibi, 9.04.2012 at 16:44h

Perfekt gemacht, Martin!
Das kleine Vögelchen weckt sofort meinen mütterlichen Beschützerinstinkt. Und das, wo ich 1. gar keine Mutter bin und 2. mehr auf Katzen als auf Federvieh stehe.
Das muss ein Bild erst mal schaffen...
Auch technisch eine ganze feine Arbeit.
LG, Birgit



gmax, 9.04.2012 at 16:54h

...bestimmt ein festtagsbraten- cool
lg
gmax



Martin Rodan, 9.04.2012 at 17:07h

Als Vogelhalter mit Außenvoliere habe ich dagegen ein recht angespanntes Verhältnis zu Katzen, welche sich gemäß ihrer Natur natürlich nur zu gerne auf die Vögel stürzen würden und dieses auch tun :-(

Da die Attacken auch nachts gegen den geschlossenen Schutzraum stattfinden herrscht hier häufig mal Highlife, weil die Gefiederten dabei in Panik geraten können.
So endet nach einem Katzenbesuch auch mal ein Vogelleben durch den Schreck, oder es beibt ein Fuß auf der Strecke, weil sich die Katzen auch durch den engmaschigen Draht zu bedienen wissen.

Man kann bei dem Bild leider schon von einem Tatsachenbericht sprechen.

Gruß - Martin



Blende96, 9.04.2012 at 17:19h

oha..das ist nicht schön...aber nicht alle Katzen sind so...ich kannte mal eine..die war veg. angehaucht und hat immer Kohlblätter vom Feld angeschleppt...tut mir leid für die Vögel...aber Katzen sind nun mal Raubtiere..
lg
mathes



Lauryn UCM, 9.04.2012 at 17:26h

Tolle Arbeit.


Martin Rodan, 9.04.2012 at 17:36h

@mathes

Das stimmt und ich würde den Katzen auch nicht vorwerfen, dass sie sich gemäß ihrer Art verhalten.
Verantwortlich sind in meinen Augen die "Tierhalter", welche sich Tiere anschaffen und sobald sie bemerken, dass es Arbeit macht, diese husch - husch ins Freie verbannen und sich selbst überlassen.
Futter wird großzügig gespendet, doch zieht sich im Laufe der Zeit immer mehr herrenloses Getier hinzu, wenn es sich nicht schon auf üblichem Wege vermehrt hat.



Ilse Rehn, 9.04.2012 at 17:47h

der Ärmste, noch so klein, träumt erst nur vom >Fliegen<, hat keine Federn und soll schon gefressen werden, die Welt ist ungerecht, Kopf schüttel......
glg.Ilse



Blende96, 9.04.2012 at 17:50h

@Martin..sorry..aber..auch wir vertreten die Meinung , dass unsere Katzen raus sollen und nicht ihr Leben eingesperrt verbringen sollen...und..sie halten uns die Mäuse von den umliegenden Feldern fern. Vögel sind zu flott für sie...
Ich wünsche dir wenig Katzenbesuch.
lg
mathes



Urmel57, 9.04.2012 at 17:51h

ein ergreifendes Foto. Der kleine nackte Vogel, dem die Gefahr so gar nicht bewußt ist und der noch seelig schlummert.....
Eine großartige Zusammenstellung, auch mit den Spinnweben!
LG
Inge Marie



Martin Rodan, 9.04.2012 at 18:03h

@mathes

Ist das Grundstück groß genug, oder wenn es wie bei Euch angrenzende Felder gibt, werden sich die Katzen nur selten auf den Nachbargrundstücken sehen lassen.
Bei eng aneinandergrenzenden Grundstücken sieht das anders aus, da wird dann alles zum eigenen Revier erklärt und entsprechend aufgesucht.
Da spricht auch absolut nicht dagegen, nur wenn anderer Leute "Hobby" zu Lasten und Kosten unbeteiligter Dritter geht, gibt es ein Problem, dass nach Möglichkeit im Guten gelöst werden sollte.

Leider sind viele Leute uneinsichtig, wenn es um gegenseitige Rücksichtnahme geht und das betrifft nicht nur die Tierhaltung.



Blende96, 9.04.2012 at 18:07h

@Martin..ich verstehe dich gut..wir haben Glück...links zwei Hunde...gegenüber..ein überaus gefräßiger Kater, welcher immer unsere vermöbelt...und ansonsten tolerante Nachbarn. Das Problem bei Katzen ist ja...sie hören nicht wie Hunde...und Nachts..it`s Cattime...im Guten sollte man es immer lösen.
lg
mathes



ulizeidler, 9.04.2012 at 18:37h

ich hoffe mal, die Katze ekelt sich vor den Spinnenweben, dann hat der Pieps noch ne Chance ;O))

Cool gemacht!!!



kb-photo, 9.04.2012 at 20:15h

sehr gelungene arbeit


Stefan Kunick, 9.04.2012 at 20:31h

Sehr gelungene Arbeit,
die Katze und der junge Vogel sind gut positioniert.
Der unscharfe Hintergrund ist noch ein weiterer positiver Punkt. Leider ist es auch etwas traurig.

LG Stefan



Peter J. Winter, 9.04.2012 at 20:41h

Ein passendes Bild zum Thema! Sehr gut gemacht!
Ich mag da aber gar nicht so recht hinschauen! Du hast natürlich Recht, die meisten Dramen sehen wir nicht. Der Kleine ist noch nie geflogen - des Großen Freude. Das Fliegen gibt dem Vogel Freiheit
Fressen sichert dem Kater sein Überleben.
So ist das! Der Große zerstört den Kleinen, der Größere vernichtet den Großen und der Größte macht dann den Größeren ganz kaputt oder erniedrigt ihn und macht ihn zu seinem Sklaven.
lg
Peter



Martin Rodan, 9.04.2012 at 21:08h

Und doch kann auch das kleinste Teilchen das Größte nachdrücklich in den Staub werfen, oder gar vernichten.


Martin Rodan, 9.04.2012 at 22:20h

Die fallen häufig auch von selber heraus, wenn sie beim heranwachsen in ihrem kleinen Nest herumtoben.
Wenn es dann noch was zu fressen gibt, stürzen sich alle nach vorn und plums :-(

Manche überleben den Nestfall aber auch und werden dann weiter versorgt.

Es sei denn die Katze kommt.



ruhrpOttlightZ, 9.04.2012 at 23:47h

Reeeespekt! Mir hat sich direkt mal der Magen umgedreht, soviel Realismus so real dargestellt, das ist zuviel für mich :) weichei halt ;)


Peter Tannrath, 10.04.2012 at 7:10h

Aus dieser Perspektive an Dramatik kaum zu steigern . . . ; die Tragödie unausweichlich, aber das gehört zum Leben wohl dazu.

Gruß Peter



Carmen Mc Lean, 10.04.2012 at 9:22h

Ich hatte eine reinrassige Perserchinchillakatze, die ebenerdig rauskonnte. Sie hat mir etliche Male einen Vogel mitten in der Nacht quer zu meinem Gesicht im Bett gezeigt, als ich ahnungslos schlief.. Ich hatte jeweils fast einen Herzkasper! Aber kann man so einem Tier boese sein? Immerhin hat sie gezeigt, dass Sie trotz Stammbaum noch eine richtige Katze ist!
LG Carmen



Manuela Kral (pippics), 10.04.2012 at 9:37h

Martin, ganz einfach: du brauchst einen Hund! :-D

Im ersten Moment war ich schockiert über dein Bild und hätte dich beinah als Katzenfreund eingestuft, aber deine Berichte rücken die Geschichte in ein anderes Bild.

Man soll Katzen natürlich nicht generell einsperren, aber es wäre auch zu ihrem eigenen Wohl besser, sie Nachts drinnen zu halten. Denn da werden auch sehr viele auf den Straßen überfahren.

LG Manu
PS: ich sehe, dass dich die Spinnweben nicht loslassen, oder sind das versteckte Hilferufe nach einer Haushaltshilfe? ;-)



Esther Margraff, 10.04.2012 at 17:47h

Dramatisch, anrührend, aufwühlend. Super gemacht, lieber Martin!
LG
esther



Martin Rodan, 10.04.2012 at 20:23h

@manu

Das Brush-Set mit den Spinnweben hat einen Datenumfang von 75 MB, da muss man es natürlich nutzen damit sich der Download auch rentiert ;-)

Eine Haushalts- und Lebenshilfe wäre wohl wirklich nicht verkehrt, doch muss ich wohl gestehen, dass ich zwischenmenschlich ein wenig hmmm "schwierig" bin.
Ein Umstand welcher wohl keiner Schwiegermutter Freude bereiten würde ;-)



Reimund List, 10.04.2012 at 20:49h

Es wirkt ein bissel makaber, aber dieses Ergebnis ist traumhaft gut. Wirkt fabelhaft.
vg R.



Schoenwolf, 11.04.2012 at 14:22h

Eine Bildkomposition wie ein Foto so scharf und autentisch. Deine Ideen sind immer außergewöhnlich und haben meistens einen realen Hintergedanken. Wiedermal ein fototechnisches Meisterwerk!

VLG - Wolfgang



Thoralf B., 11.04.2012 at 17:43h

Da ist der Traum vom Fliegen schnell ausgeträumt. Das Leben ist eben kein Ponnyhof. Saubere Leistung von Idee und Arbeit.


Rudi L., 12.04.2012 at 20:10h

eine perfekte composition, klasse
genau mein geschack
danke für den link mit den pinselspitzen
vg rudi



Inge Striedinger, 15.04.2012 at 16:28h

Herzzerrreissend ... ich möchte das Vogelbaby retten! Meisterhaft gut
LG Inge



Ottilia, 15.04.2012 at 16:49h

Die Hilflosigkeit des Vogeljungen im Angesicht der Katze macht einen sehr betroffen, traurig, aber leider alltäglich - fressen und gefressen werden.
Starke Arbeit!
LG Brigitte



Nellisimo, 15.04.2012 at 19:16h

Tja so manches Leben hält wohl nen Tag.....:-(
Gekonnte Umsetzung.
LG Nelli



monika hagenah, 19.04.2012 at 23:07h

Klasse gemacht !
LG Monika



saihttamh, 20.04.2012 at 13:01h

Hallo Martin,

ich bin immer wieder begeistert von deinen Bildern.
Tolle Arbeit.

VG Matthias



Christian Gerth, 22.04.2012 at 11:35h

Dramatisch! Aber die Katze tut sich gut daran noch etwas zu warten, denn der Braten kann noch feisser werden!

LG Christian



Licht-Zeit-Raum, 9.05.2012 at 12:09h


Gut gemachtes Werk, eine Szene zum nachdenken.
Meine Katzen haben noch keinen Ausgang, irgendwann hoffe ich es aber. In der Tierwelt geht es schon grausam zu, aber das ist nichts gegen die Grausamkeiten der Menschen, der Mensch ist hier auf unseren Planet eine RICHTIGE BESTE der nicht in Einklang mit der Natur regiert und sich Vorschriften und Gesetze macht wie er sie braucht.
In der Evolution hat es ein Fehler gegeben -Mensch bzw. seine Intelligenz und Beweglichkeit.
Wenn man sich sich die Machenschaften u. die Intelligenz der Menschen ansieht, könnte man verrückt werden, was heißt hier verrückt werden -wir sind es. WIR GEHÖREN NICHT AUF DIESEN PLANET. Egoistisch ist der Mensch, folglich stößt der Satz "Wir ghören nicht hierher" auf sehr viel Kritik.

vg
reiner




Voting-Center, 17.05.2012 at 21:00h

 
Dieses Foto wurde für die Galerie vorgeschlagen, aber leider mit 178 pro und 367 contra Stimmen abgelehnt.


Sigrid E, 17.05.2012 at 21:00h

+++


dreamer 07, 17.05.2012 at 21:00h

+


RoseBlanc, 17.05.2012 at 21:00h

-


isderjens, 17.05.2012 at 21:00h

pro


Gerhard Hucke, 17.05.2012 at 21:00h

c


bit.31, 17.05.2012 at 21:00h

~++~


Achim Weitzel, 17.05.2012 at 21:00h

pro


Christine Kiechl, 17.05.2012 at 21:00h

Pro


Daniel Mercier, 17.05.2012 at 21:01h

pro


Eddie, 17.05.2012 at 21:01h

c


Nikon-Frank, 17.05.2012 at 21:01h

c


Petrosilius Krallemann, 17.05.2012 at 21:01h

SEHR gerne PRO.


christine frick, 17.05.2012 at 21:01h

So ein kleines Tierchen ist bei mir gestern noch tot im Garten gelegen, es wirkt so klein und verletzlich.....



+++



Angelo Häberling, 17.05.2012 at 21:01h

PRO


igna78-photography, 17.05.2012 at 21:01h

+++


Marc Maiworm, 17.05.2012 at 21:01h

pro


Roger Andres, 17.05.2012 at 21:01h

BRAVO


Luigi Scorsino, 17.05.2012 at 21:01h

+++++pro+++++


Sanne - HH, 17.05.2012 at 21:01h

pro


H.de Balzac, 17.05.2012 at 21:01h

c


Ilse Rehn, 17.05.2012 at 21:01h

pro


Christian Gaier, 17.05.2012 at 21:01h

c


polarize-just.for.fun, 17.05.2012 at 21:01h

c



Peter Mertz, 17.05.2012 at 21:01h

c


dermathias2, 17.05.2012 at 21:01h

contra


Nicole Oestreich, 17.05.2012 at 21:01h

+


Dr.Wuttke, 17.05.2012 at 21:01h

+


Li.Li, 17.05.2012 at 21:01h

+


Die Mohnblumen, 17.05.2012 at 21:01h

+


Rol Turco, 17.05.2012 at 21:01h

-


vepe, 17.05.2012 at 21:01h

+


Onkel Achim, 17.05.2012 at 21:01h

c


N-I-C, 17.05.2012 at 21:01h

e


Ute Allendoerfer, 17.05.2012 at 21:01h

Danke Martin für den Nachweis unter dem Bild wo die Bilder die du zusammengefügt hast herstammen. Sicher eine Menge Arbeit ;) aber für mich in diesem Fall nicht für die Galerie.

Aber Lob für die Sektion. LGute



Peter Gugerell, 17.05.2012 at 21:01h

-


Der Jürgen, 17.05.2012 at 21:01h


contra



Foto Dreams, 17.05.2012 at 21:01h

gelungen, pro


Darkest Hour, 17.05.2012 at 21:01h

Klares Pro!


die Munnes, 17.05.2012 at 21:01h

++


Mr.ArtWork., 17.05.2012 at 21:01h

pro


Heinz Helms, 17.05.2012 at 21:01h

pro


Vera Laake, 17.05.2012 at 21:01h

***PRO***


Ushie Farkas, 17.05.2012 at 21:01h

PRO


Elfriede de Leeuw, 17.05.2012 at 21:01h

++++


Rolf Brüggemann, 17.05.2012 at 21:01h

gute Montage....wenn einer das kann, dann Martin.+


0189juni, 17.05.2012 at 21:01h

Ganz klar PRO


-Z-W-I-E-L-I-C-H-T-, 17.05.2012 at 21:01h

c


monochrome, 17.05.2012 at 21:01h

-


°Usha°, 17.05.2012 at 21:01h

-


Günter Boris, 17.05.2012 at 21:01h

c


Jörg Ossenbühl, 17.05.2012 at 21:01h

+


Doris Schwingenheuer, 17.05.2012 at 21:01h

+


Andreas Schaarschmidt, 17.05.2012 at 21:01h

+


Diamonds and Rust, 17.05.2012 at 21:01h

e


Anne Rudolph, 17.05.2012 at 21:01h

pro


Gérald SCHMITT, 17.05.2012 at 21:01h

+++


Tomio P., 17.05.2012 at 21:01h

bin sprachlos! +++++++++++++


Anoli, 17.05.2012 at 21:01h

+


 

Ingrid Sihler, 18.05.2012 at 9:15h



...



lg
Ingrid



Martin Rodan, 19.05.2012 at 16:38h

@ Ingrid Sihler

hat dieses Bild für die Galerie vorgeschlagen und auch wenn es, wie von uns beiden vorausgesehen, nicht geklappt hat, möchte ich mich von Herzen bei ihr bedanken :-)

Danke Ingrid Sihler


Digiart hat es im Vergleich zu "normal" entstandenen Bildern immer etwas schwer, sich im Alltag und im Voting zu behaupten.
Im diesen Fall kam dann noch eine Themenbezogenheit hinzu, welche von einem "normalen" Voter nicht unmittelbar erkannt, oder verstanden werden konnte.

Rechnet man alle Faktoren zusammen, hat dieses Bild mit 178:367 noch ganz gut abgeschnitten und dafür möchte ich mich bei Euch allen bedanken.

Gruß - Martin



Ingrid Sihler, 19.05.2012 at 16:53h

@Martin
ich habe DIR zu danken für diese so großartige Arbeit,
die mich total fasziniert hat ...

mit einem lieben Gruß
Ingrid



Peter Fröhner, 25.06.2012 at 12:39h

Hammergeil. Mehr fällt mir dazu nicht ein


Helmut Poziomek, 25.06.2012 at 12:51h

Ich denke du wirst nicht der Katze mit der Kamera hinterherlaufen und sehen was sie gerade so tut um dann zum Schnappschuss zu kommen. Da taucht der entsetzliche Gedanke auf das du die Katze zu dem Fogelnest gefüht hast um zu diesem Foto zu kommen.
Das ist so wie Organspende gegen den Willen des Spenders.
Schrecklicher Gedanke.
Tolles Foto mir wäre der Preis zu hoch.



k y l i e, 5.10.2012 at 20:58h

+


d1w.gifTo leave a comment please register first


 



previous (219/326)next