Travel / Europe / United Kingdom & Ireland / Scotland

Orkney- and Shetland Islands

Orkney
ist ein aus ca. 100 kleineren Inseln und der Hauptinsel Mainland (alter Name: Pomona) bestehender Archipel, der zu Schottland gehört. Er liegt, nur durch den Pentland Firth getrennt, nördlich von Caithness in Sichtweite der schottischen Küste.
Die zum Archipel gehörenden Inseln verteilen sich über ein Gebiet von knapp 50 km Ost-West und 85 km Nord-Süd. Orkney liegt zwischen dem 58. und 59. Grad nördlicher Breite. Das entspricht etwa der Höhe Sankt Petersburgs und Südgrönlands. Von den 990 km² Fläche entfallen auf die Hauptinsel The Mainland 492 km² oder 49 Prozent.
Die beiden wichtigsten Städte sind Kirkwall, als Verwaltungsort und bedeutendster Drehscheibe des gesamten Verkehrs mit ca. 7.000 Einwohnern, und Stromness, als einer der Fährhäfen vom/zum „Festland“ mit ca. 2.000 Einwohnern; beide liegen auf Mainland.
Die Bewohner von Orkney werden Orkadier genannt.
Midsummer ECET
Midsummer ECET
Wolfgang F.K. Schlick

Die Shetland-Inseln
sind eine zu Schottland gehörende Inselgruppe zwischen Norwegen, Schottland/Orkney und den Färöern. Ausgenommen der abseits liegenden Inseln Fair Isle und Foula, erstrecken sie sich über ein 80 mal 120 km großes Areal zwischen dem 59. und 61. Breitengrad und bilden den nördlichsten Teil Großbritanniens. Von den 1.426 km² Fläche entfällt etwa zwei Drittel auf die Hauptinsel Mainland.
Administratives Zentrum und größte Stadt der Shetlands ist Lerwick auf Mainland.
Auf den Shetlandinseln ist es insgesamt sehr mild und feucht (1000 mm jährlich), bestimmt durch den Golfstrom. Der Winter auf den Inseln ist meist recht mild, mit nur gelegentlichem Frost und eher seltenem Schneefall, wobei das Winterhalbjahr auch die regenreichste Zeit des Jahres ist. Im Sommer können die Temperaturen durchaus bis auf 15 °C und mehr ansteigen. Jedoch sind Stürme, starke Regenfälle und Nebel häufig und können das Wetter auch im Sommer relativ ungemütlich machen.
854 Photos | Page 1 by 15