We use cookies to personalize content and ads and to analyze the traffic on our websites. We also share information about your use of our websites with our partners for email, advertising and analysis. View details

What's new?

LAVA EIKON


World Member, Eitorf/Sieg
[fc-user:1863615]

About me

LAVA EIKON

Fotografie folgt der Leidenschaft

LAVA:

https://www.youtube.com/watch?v=IWtKgXL8V_Y

EIKON:

‘Eikon’ ist der vielsei­tigste und am weites­ten verbrei­tete Bildaus­druck des Griechi­schen. Zurück­führen lässt er sich auf eine sprachli­che Wurzel, die ›zutref­fen‹, ›gleich­kommen‹ und ›sich gehö­ren‹ bedeu­tet (vgl. hier und im Fol­gen­den [Willms 1935a]: S. 1f.). Aufgrund dieser Herkunft zeichnen sich die Verwen­dungswei­sen von ‘eikon’ bei allem Facet­tenreich­tum dadurch aus, dass sie einen Hinweis auf Abbild­lichkeit mit sich führen; in der Regel ist eikon ein Abge­leite­tes, ein Zweites, das auf ein Erstes verweist. Das trifft sowohl auf eikon physei zu, das natürli­che Bild wie der Schatten und das Spiegel­bild, wie auch auf eikon techné , das künstli­che Bild, das von Bildhau­er, Maler oder Hand­wer­ker herge­stellt wird. Eine Präzi­sierung erfährt ‘eikon’ (als künstli­ches Bild) in der Philo­sophie Platons, die nicht allein die Über­einstim­mung des eikon mit dem von ihm abge­bilde­ten Ori­ginal betont, sondern auch die wesent­liche Diffe­renz zu ihm. Ein Eikon wird niemals mit dem von ihm abge­bilde­ten Ori­ginal völlig über­einstim­men, so dass es auch niemals zu einem zweiten Exem­plar der Gattung des Ori­ginals werden kann: Ein Eikon der Person Kraty­los ist nicht ein zweiter Kraty­los (vgl. dazu Platon: «Kraty­los» 432b-d).

Die Herkunft des Ausdrucks macht sich noch in zwei weite­ren Hinsich­ten bemerk­bar. Einer­seits harmo­niert ‘eikon’ gut mit jenen zeitge­nössi­schen Theorien und Auffas­sungen, die Kunst in erster Linie als Mime­sis, als Nachah­mung, begrei­fen; und ande­rerseits wird ‘eikon’ nicht nur im handwerk­lichen Kontext, sondern auch bei über­trage­ner Bedeu­tung oft mit ‘para­deigma’ in Bezie­hung gesetzt, also einem Modell oder Muster, an dem es sich orien­tiert. Außer ›künstli­ches‹ und ›natür­liches Bild‹ kann ‘eikon’ im psycho­logi­schen oder erkennt­nisthe­ore­tischen Kontext ›Vorstel­lungsbild‹ bedeu­ten, in alltäg­lichen Vollzü­gen ›Sohn des Vaters‹ meinen oder in der (anti­ken) Meta­physik das Verhält­nis der sinnli­chen Welt zur geisti­gen beschrei­ben. Dement­sprechend wird ‘eikon’ im christlich-?reli­giösen Kontext dann auch verwen­det, um wie in der «Septua­ginta» die Gottes­eben­bildlich­keit des Menschen (nach Gen 1,26f.) auszu­drücken.[5] ‘Eikon’ wird in der Folge­zeit nicht nur zu ‘icon’ lati­nisiert, sondern findet sich auch in einer Fülle von Lehnwör­tern in ande­ren Sprachen wieder – wie beispiels­weise im deutschen ‘Iko­ne’, mit dem das Kult- und Andachts­bild bezeich­net wird, oder in den Bezeich­nungen für kunstwis­senschaft­liche Verfah­ren wie ‘Iko­nogra­fie’, ‘Iko­nolo­gie’ und ‘Iko­nik’. Auch findet es Eingang in die semio­tische Zeichen­typo­logie, in der das Ikon als der Zeichen­typ gilt, der über Ähnlich­keit mit dem Bezeich­neten defi­niert wird.
Quelle: http://www.gib.uni-tuebingen.de/netzwerk/glossar/index.php?title=Griechisch:_%27agalma%27,_%27phantasma%27,_%27eidolon%27,_%27typos%27,_%27eikon%27

Die Fabi
Foto: Pastellkreide auf schwarzem Karton DIN A3
Hin und wieder lösche ich die Kommentare unter dem Profil. Dennoch Danke dafür. Der von Josch bleibt... er ist leider gegangen... ganz... :( Daher wird er als Erinnerung für mich bleiben hier bei mir auf der Profil-Seite.

Comments 27

  • H Reinecke 26/11/2018 17:48

    hallo fabi,
    dein neues Profilfoto mit mag ich ganz besonders.
    gruß herbert
  • Gerhard23 06/11/2018 15:23

    Vielen Dank für Deinen lobenden Kommentar.
    VG Gerhard
  • Harald Ferber 29/10/2018 21:50

    Vielen Dank für Deinen netten Kommentar!
    LG aus Mexiko, Harald

    The Guitar Man
    The Guitar Man
    Harald Ferber
  • Tassos Kitsakis 23/10/2018 10:16

    Sehr interessante und informative Abhandlung zum Thema Eikone.
    Vielleicht ist unser aller Bestreben das, als Photographen, eine Eikone zu schaffen, welche das Prädikat Axeiropoiiti - nicht von (menslicher) Hand geschaffen- erhält. Bekannte exemplare dessen sind u.a. das Turiner Grabtuch und das Schweißtuch der Veronika.
    Die Firma Carl Zeiss nannte ihren Photobereich: Zeiss Ikon.
    In Griechenland gab es in den Jahren 1955 - 1967 ein Illustriertes Magazin namens Eikones, welches heute Kultstatus genießt.

    Lieben Gruss
    Tassos
  • niel.thaler 10/10/2018 8:53

    Eine wirklich interessante Ausführung zum Begriff Eikon. 
    Lg niel
  • Syd300 03/10/2018 10:56

    Vielen Dank für die Lobe zu einigen Fotos von mir. Dein Portfolio ist sehr beeindruckend. Toller Stil.
  • Lilly.Lombarte 28/09/2018 18:46

    ein wunderbarer Profiltext.Danke fürs lesen dürfen.LG Lilly
  • Fernando Anzani 26/09/2018 12:08

    Thank you very much. Ciao. Fernando.
    The lift
    The lift
    Fernando Anzani
  • sisley 18/06/2018 19:19

    Danke! unterschreibe ich. lg
  • Saitenharmonie 08/06/2018 11:29

    Glückwunsch zum Startseitenfoto...sowas von verdient!!!! LG Johannes
  • Alfred Hungenbach 01/05/2018 6:18

    Guten Morgen und vielen Dank für deine Lobe und Kommentare!Alfred
  • Wilmandrea 05/04/2018 20:30

    Vielen Dank für Deine vielen Lobe und Kommentare unter meinen Bildern. Das macht mich fast verlegen.
    Deine Fotos gefallen mir auch sehr gut, besonders Deine Landschaften sind sehr stimmungsvoll und sie bilden die entsprechenden Jahreszeiten gut ab.
    LG Andrea
  • Malopixel 18/03/2018 20:39

    Dein Portfolio ist sehr ansprechend und gefüllt mit sehr ausdrucksstarken Bildern. LG Maloos
  • Malopixel 18/03/2018 20:26

    Vielen lieben Dank für das Lob meines Bildes. LG Maloos
  • Fernando Anzani 04/03/2018 14:18

    DANKE! Ho molto gradito i tui apprezzamenti della mie foto. Molto gentile. Ciao. Fernando.
    Terre castigliane
    Terre castigliane
    Fernando Anzani
    Venezia B/N
    Venezia B/N
    Fernando Anzani
    Double
    Double
    Fernando Anzani

Skills

  • Photographer (advanced stage)
  • Photo Editor / Designer
  • Photo Interested

equipment

Augen, Seele, Leidenschaft
Canon EOS 600D
und diverse Objektive
v.a. mein Lieblingsobjektiv EF70-200mm f/4L IS USM