We use cookies to personalize content and ads and to analyze the traffic on our websites. We also share information about your use of our websites with our partners for email, advertising and analysis. View details

What's new?

Klacky


World Member, aus dem sonnigen WestWing

urban wildlife number four b

.









Heute mal wieder was ganz anderes und im Gegensatz zu meinen sonstigen Gewohnheiten zwei Bilder

Welches gefällt Euch besser, hier die Farbversion oder dort die SW-Vversion?
(Vielleicht auch keines von beiden, hi, hi)





urban wildlife number four a
urban wildlife number four a
Klacky





Und hier die Geschichte dazu.

Es war einmal ein Dino, ein neuzeitlicher, daher werdet Ihr ihn kaum kennen, denn er sieht so ganz anders aus als olle Tyranno und so.
Nur die Münchner kannten ihn, denn er stand recht doof auf dem Effnerplatz rum, so eigentlich zu gar nichts nütze. Er hatte nur eine Menge Geld gekostet und mußte ihm Winter sogar geheizt werden, echt jetzt.

Die Münchner und -rinnen fuhren an ihm vorbei oder sogar unter ihm durch, ja, das geht mit der Tram, und belächelten ihn, verspotteten ihn oder schüttelten nur den Kopf. So ein Dino ist zwar ein grober Kerl, ganz wie die Bayern selbst, aber er bekam das alles mit, und empfindlich war er doch, ganz wie die Bayern eben. Daher beschloß er Rache.

Eines Tages, als die Sonne günstig stand, reckte er den Hals und saugte die Sonne ein. Schwupps, war sie in seinem Schlund verschwunden und dann im Magen gefangen. Es wurde dunkel in Bayern, so richtig schwarz. Das war man eigentlich gewohnt, also ich meine von der Politik, aber nicht so arg vom Wetter, denn der weißblaue Himmel ward nicht mehr gesehen. So ging das lange Zeit, und das schlug den Bayern auf's Gemüt. Sie wurden grantiger als sonst, die Politiker wurden sogar noch grantiger, kaum zu glauben aber wahr. So begann das ohnehin fromme Bayernvolk zu beten und der Rest der Republik mit ihm, denn die waren nicht mehr auszuhalten, die Bayern und deren Fraktion in Berlin.

Und Leute, haltet Euch fest, es tat sich etwas.
Die Sonne entwickelte in dem ollen Dino so eine Kraft, daß sie ihn von innen heraus trocknete wie eine Dörrpflaume. Als der Dino nur noch Haut und Knochen war, beteten die Bayern noch inbrünstiger, die Sonne nahm alle Kraft zusammen und verbrannte die Haut des Dinos lichterloh. Mei, war das ein Freudenfeuer, zumal es just zur Zeit der Wiesn passierte.

Das Resultat seht Ihr hier oben. Die Sonne hat sich befreit, scheint satt vom Himmel herunter, und der Dino steht nur noch als Skelett auf dem Effnerplatz.

Jo mei!
Auf geht's zur Wiesn, denn die Sonne lacht!
.

Comments 31

  • R A G N A R 29/01/2019 13:38

    Ich finde das ganz WUNDERBAR!! Du hast hier einen schönen Blick gefunden!!
    Beste Grüße, R
  • cristian volpara 14/06/2018 13:17

    Very good***
  • jule43 15/07/2016 20:14

    Ich mag das Bild , dass man hier sieht
    Toll aufgenommen, dass ist wahre Fotokunst

    LG Jule
  • Klacky 14/06/2016 12:08

    Das wäre mal was Sinnvolles für das Dingens.
    Und die Kinder bekämen schulfrei, um zuzukucken.
  • Dorothee K. 14/06/2016 11:16

    oder ist das so ein Seifenblasenpusterentsteherding??
  • Klacky 29/04/2016 8:44

    danke nina
    stimmt, schön ist das dingens nicht daher versuchte ich, ihm etwas abzugewinnen
  • Nina Angerer 29/04/2016 7:36

    Klasse! Danke! Jetzt verstehe ich es! Ich dachte immer ein Weißbierglas. Zwar futuristisch, trotzdem häßlich. Mir Deiner Erklärung kann ich leben.
    LG
    Nina
    P.S. Die Aufnahme ist klasse!
  • Dorothee K. 23/12/2015 14:25

    Es gibt Leute, die machen sogar einen Sonnenuntergang in sw,, weil eben "künstlerisch" Das ist schon so krass, das es eigentlich lustig ist.
    Ich selber bin ja schon so in einem Alter, dass ich von mir - wenn überhaupt - Portraitfotos bevorzugen, die in sw oder in sepia gehalten sind. Schmeichelt dem Teint.
  • Klacky 23/12/2015 14:05

    jau
    Doro, mir geht es ähnlich.
    Aber ich bin nich etwas hin- und herergerissen.
    Derzeit finde ich, daß es einen Grund geben muß, einem Bild Farbe zu entziehen.
    Viele der SW-Künstler sind m. E. Dampfplauderer, nicht alle, so nach dem Motto:
    >Wir machen SW, dann ist es Kunst.<
    Ich hingegen sehe SW grundsätzlich mal erst als ein Unglück an, als ein Unvermögen der ersten Generationen, die eben nichts anderes kannten als SW-Filme.

    Die Welt ist aber bunt.
    Daher SW nicht ohne Grund!

    Doch das kann jeder halten, wie er will.
  • Dorothee K. 23/12/2015 13:41

    Ich bekenne mich schon lange und ausdrücklich und vor allem öffentlich, dass ich grundsätzlich fast immer, also mehr so im Sinne von andauernd, Fotos in Farbe mag. SW ist mehr so was für Leute, die meinen, sie könnten da noch was künstlerisches rauskitzeln. Also natürlich nicht immer, manchmal mag selbst ich lieber sw-Fotos.
    Frage beantwortet?
  • Vittorio del Compo Stella 19/08/2015 17:51

    Bell'esercizio di still life, caratterizzato da un'eccellente composizione, la quale coadiuvata dalla delicatezza dei toni restituisce all'immagine un forte senso poetico, complimenti.
    Ciao
    Vittorio
  • Lichtstifter 05/10/2014 14:20

    für mich bitte auch Farbe. Das bläuliche passt super zum Metall und die Kühle unterstreicht die nüchterne Grafik.
    VG
  • s. sabine krause 02/10/2014 9:34

    ich mag dieses hier lieber, mach mich aber jetzt vom acker, denn bröselnde, sonnenverdörrte knochen neigen dazu, urplötzlich zu zerfallen, und die perspektive hier, mit den überresten des ausgebrannten schädels streng auf mich herabblickend, lässt nichts gutes vermuten, sondern ist schon für sich genommen ziemlich furchteinflößend. die vorstellung aber, so mir nichts dir nichts von einem ausgebrannten dinokopp dem erdboden gleichgemacht zu werden, ist noch um einiges würdeloser! deshalb ADIOS und ich bin dann mal – – weg! ; )) lg, sabine.
  • Klacky 01/10/2014 8:11

    Nette,
    ich verstehe Dich sehr gut.
    Glaubste aber!
  • magic-colors 30/09/2014 0:24

    Was fragste mich, ich kann doch nur bunt :-) Eigentlich wäre es mir lieber gewesen, es wäre weiterhin dunkel in Bayern und würde sich noch auf das Fußballgeschehen ausweiten ;-) eine schöne Woche, lg aus dem Süßland, aNette

Information

Section
Folders Kurzgeschichten
Views 1,079
Published
Language
License

Appreciated by

Public favourites