So traurig: BITTE DURCHLESEN BIS ZUM ENDE !!

So traurig: BITTE DURCHLESEN BIS ZUM ENDE !!

1,664 19

So traurig: BITTE DURCHLESEN BIS ZUM ENDE !!

Eine Frau steht im Supermarkt und sieht einen kleinen Jungen ( 5-6 Jahre alt), der eine Puppe kaufen will, aber nicht genug Geld dabei hat. Er ist ganz traurig und sie geht zu ihm und fragt ihn, für wen er denn die Puppe haben will. Er sagte, seine Schwester hat sich die Puppe so sehr zu Weihnachten gewünscht. Die Frau... sagte, der Weihnachtsmann bringt sie ihr ganz bestimmt. Da sagt ......der Junge traurig, daß der Weihnachtsmann da, wo seine Schwester jetzt ist, keine Puppe mehr hinbringen kann und daß er sie seiner Mutter geben möchte, die bald zu seiner Schwester gehen wird. Seine Augen waren ganz traurig, als er sagt:" Meine Schwester ist jetzt bei Gott und Daddy sagt, daß Mummy auch bald zu Gott geht, und da kann sie die Puppe doch mitnehmen." Der Frau bleibt fast das Herz stehen. Er sagt, er habe seinem Vater gesagt, daß er Mummy sagen soll, daß sie auf ihren Sohn warten soll. Er zeigt der Frau ein Foto von sich, daß seine Mummy auch mitnehmen soll, damit sie ihn nicht vergisst." Ich liebe meine Mami und wünschte, sie würde nicht fort gehen, aber Daddy sagt, daß sie zu meiner kleinen Schwester gehen muss." Die Frau sagt, komm wir schauen nochmal, ob du nicht doch genug Geld dabei hast und zückt ihre Geldbörse. Ohne daß er es merkt, steckt sie etwas von ihrem Geld zu seinem und sie zählen nochmal. Es reicht für die Puppe und es bleibt sogar noch etwas übrig. Der Junge ist begeistert und sagt, daß er letzte Nacht zu Gott gebetet hat, daß der ihm genung Geld für die Puppe gibt." Jetzt habe ich sogar noch genug Geld für eine weiße Rose. Mama liebt weiße Rosen." Die Frau beendet ihre Einkäufe und der Junge geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Dann erinnert sie sich an einen Zeitungsartikel vor ein paar Tagen, in dem stand, daß ein Auto Fahrer in ein anderes Auto gefahren ist, in dem eine junge Frau und ein Kind saßen. Das Kind starb sofort und die Frau schwebte in Lebensgefahr. Die Familie musste entscheiden, ob sie die Maschinen abstellen lassen sollen, weil die Frau nie mehr aus dem Koma erwachen würde. War das die Familie des kleinen Jungen? 2 Tage später las sie, daß die Frau gestorben war. Sie konnte nicht anders, kaufte einen Strauß weiße Rosen und fuhr zum Beerdigungsinstitut, wo die junge Frau aufgebahrt war. Da lag sie, mit einer weißen Rose in der Hand, einem Foto ihres Sohnes über der Brust und der Puppe neben ihr. Die Frau verließ das Gebäude tränen überströmt und wusste, daß sich ihr Leben verändert hatte. Die Liebe des kleinen Jungen zu seiner Mutter und seiner Schwester war so schwer nachzuvollziehen und in einer Sekunde hat ein betrunkener Auto Fahrer das Leben des Jungen zerstört.
Jetzt hast du 2 Möglichkeiten:
1)Teile die Geschichte an deiner Pinnwand.
2) Ignoriere das ganze, als ob es dein Herz nie berührt hätte

Dieser kleine Junge ist von nun an mein Begleiter jeden Tag, ich kenne ihn nicht, aber er ist ein Teil meines Lebens geworden.

Comments 19

  • † Bernhard Buchholz 23/02/2015 21:50

    Das kann einem nicht kalt lassen, es macht mich Nachdenklich,
    dein Foto ist richtig gut,

    Gruß Bernhard
  • Günter7 19/12/2014 18:21

    Ein Text der zum Nachdenken anregt...........
    VG Günter
  • Hartl Johann 14/12/2014 23:57

    Das Geschichte ist traurig und das Schicksal oft hart.
    Leider müssen wir da durch, ich hoffe das ich so etwas nie erleben muss.
    Gruß Hansd
  • K.-H.Schulz 10/12/2014 19:29

    Deine sehr zu herzen gehende Geschichte ist sehr gut präsentiert
    Das ist eine sehr traurige präsentation die man bestimmt nicht vergisst
    Sehr gut gemacht.Dir eine schöne Vorweihnachtszeit
    LG:karl-heinz
  • Gabriele Benzler 10/12/2014 15:35

    Eine traurige und auch ein berührende Geschichte die Du hier mit einem schönen Bild präsentierst.
    LG Gabi
  • Eifelpixel 10/12/2014 10:29

    Eine herzergreifende Geschichte die mich jetzt wohl auch lange begleiten wird.
    Joachim
  • Marianne Schön 09/12/2014 23:43

    Diese traurige Geschichte kann man nicht vergessen...
    du hast ein sehr schönes Rosenfoto dazugestellt.
    NG Marianne
  • Vitória Castelo Santos 09/12/2014 21:13

    Ein tolles Foto, sehr schön!
    LG Vitoria
  • WM-Photo 09/12/2014 20:30

    Eine unendlich berührende Geschichte. Wer will sie wieder vergessen.

    Gruß Walter
  • Traudel Clemens 09/12/2014 20:06

    Diese Geschichte ist unendlich traurig Gabriele. Gerade heute ist mein Schwager gestorben, der ein ganz wunderbarer Mensch war. Und das macht mich auch sehr traurig.
    LG Traudel
  • Jürgen Divina 09/12/2014 17:42

    Dein Denkanstoß trifft ins Herz... Mir fehlen die Worte.
    Viele Grüße, Jürgen
  • Irene T. 09/12/2014 17:37

    Gabriele ...das ist eine Geschichte die mir sehr ans Herz geht ...so traurig und rührend ...
    da sieht man mal wieder wie schnell ein Leben oder eine Familie manchmal durch die Schuld anderer zerstört wird ...
    eine schöne Rose zeigst du dazu ...
    lg.Irene
  • KHMFotografie 09/12/2014 16:41

    ...Was für eine traurige Geschichte... die unter die Haut geht, Gabriele.... das ist unfassbar!

    LG. kalle
  • Ushie Farkas 09/12/2014 15:19

    Eine wunderschöne Rose,meine Liebe! Und eine traurige Geschichte.Das Leben scheint oft so sinnlos und doch hat alles immer einen Sinn.Auch ,wenn wir ihn meistens nicht verstehen. Liebe Grüße
  • WolleFranke 09/12/2014 14:09

    Eine fantastische Rose und eine Geschichte die einen in der heutigen Zeit nachdenklich stimmt.Schade das es nur uns nachdenklich stimmtund nichtdie Mächtigen der Welt ,welche in den Krisenherden anscheinent nicht drüber nachdenken,Das Mütter,Väter und Geschwister
    ihr leben verlieren!
    Einen schönen Gruß Wolle