Sierra Nevada de Santa Marta

Sierra Nevada de Santa Marta

1,583 1

Thomas Dahlberg


Free Account, München

Sierra Nevada de Santa Marta

Die Sierra Nevada de Santa Marta im Nordwesten Kolumbiens ist das höchste Küstengebirge der Welt, der Pico Bolivar hat eine Höhe von 5.775 m. Vorherrschend aus Nordosten trifft feuchte Meeresluft auf das Sierra-Nevada-Massiv, an dem sich die Wolken abregnen. Jährlich gibt es zwei Regenzeiten, eine kleinere im Mai und Juni und eine deutlich niederschlagsreichere von September bis November. Dieser folgt die große Trockenzeit von Dezember bis April.

Auf einer Fläche von 11.000 km2 finden sich entlang dem Höhengradienten – von Meereshöhe bis ins Hochgebirge – Mangroven, Trockenwälder, feuchte Tieflandregenwälder, Nebelbergwälder und Páramo. Aufgrund dieser Vielzahl von Lebensräumen gehört das isolierte Gebirgsmassiv zu den artenreichsten Gebieten Südamerikas.

Und wird jeden Tag ein Stück kleiner.
www.kolumbien-aktuell.ch

Comments 1