Schrotholzkapelle Sprey

Schrotholzkapelle Sprey

2,675 0

Lutz Bittag


Premium (World), Bad Schmiedeberg (Sachsen-Anhalt)

Schrotholzkapelle Sprey

Als Sonntagskirche zeige ich euch heute die einzigartige Schrotholzkapelle von Sprey, einem Ortsteil von Boxberg in der Oberlausitz (Sachsen).

Die um 1522 errichtete Kapelle wurde im Jahr 1780 nach totaler Verwahrlosung wieder aufgebaut. Ihr Altarbild, aus einer Zeit vor der Reformation, ist ein holzgeschnitzter Fünffigurenschrein, der die heilige Barbara, die Schutzpatronin der Bergleute, darstellt.
Die unter Denkmalschutz stehende Kapelle ist charakteristisch für die Architektur der Muskauer Heide. Ihre Balken sind nur gebeilt (geschrotet) und ohne Nägel miteinander verbunden.
Erstmalig urkundlich erwähnt wurde Sprey im Jahr 1590. Dabei handelt es sich um eine kleine Siedlung am "Schwarzen Schöps". Sprey ist seit 1974 ein Ortsteil der Gemeinde Boxberg/OL und liegt nicht weit entfernt vom Kraftwerk Boxberg.
Quelle: www.city-map.de

Comments 0