sea.inside


Free Account, aus.zeit & meer.licht

schnee.meer

W i N T E R
W i N T E R
REN SEN
meer.schnee
meer.schnee
sea.inside


...habe gelesen, man lernt auch durch Nachahmen.
W i N T E R von REN SEN hat mich beeindruckt.
Schnee am Meer!
Strandgangwetter?
?
???
Dann kam Tristan.
Und nach ihm dann das Schneegestöber.
Diese Chance habe ich nicht allzu oft.
Zuhause ein paar Probefotos aus dem Fenster,
um schon die Parameter fertig eingestellt zu haben,
weil ich annahm, dass es vor Ort nicht viel Zeit für klare Sicht geben wird.
Ich wollte ja die fliegenden Flocken drauf haben.
Und ich hatte dieses eine Bild im Kopf.
Hier ein Schwenk nach rechts und die Linse war voller Schnee.
Leute gab´s nicht.
Außer mir, war keiner so bekloppt, durch 10 cm Neuschnee pro Stunde über´s Land zu fahren.
Um überhaupt wegzukommen, habe ich zuvor schon dreimal Schnee geschippt.
Und nach der Fotoserie noch eine Runde.
(10 cm pro Stunde - mindestens!)
Die Körnung und den Kontrast übe ich dann vielleicht nächstes Mal.
;-)

Danke an REN SEN für die freundliche Leihgabe. :-)

Comments 16

  • Alex von Sachse 19/03/2021 22:03

    Der Übergang vom Realen ins Abstrakte fasziniert mich.
  • Slinilo 18/02/2021 22:30

    Wieso muß ich nur an ein Periskop denken?
    Winter am Meer bestens gezeigt. HG Nils
  • DereL 17/02/2021 12:38

    Wonnevoll ist´s bei wogender See, wenn der Sturm die
      Gewässer
    Aufwühlt, ruhig vom Lande zu sehn, wie andrer sich
      abmüht,
    Nicht als ob es uns freute, wenn jemand Leiden erduldet,
    Sondern aus Wonnegefühl, dass man vom Leiden
      befreit ist.

    Lukrez, 1. Jhd v. Chr

    Kam mir so in den Sinn.  ;-)
    VG
    DereL
    • sea.inside 18/02/2021 22:41

      Es hatte was wirklich Besonderes:
      Schon frühmorgens der Anblick der ganzen Landschaft,
      dann der Blick zum Auto und die ernüchternde Erkenntnis,
      dass ich mir den Blick auf´s Meer an diesem Tag wirklich erarbeiten muss...
      ...da wusste ich noch nicht,  w i e  o f t ...
      Dann endlich am Strand angekommen, erschien mir mein Tun unvernünftig,
      also machte ich so schnell ich konnte.
      Waren zehn, vielleicht fünfzehn Minuten...
      Das, was mein Auto währenddessen erneut komplett zugedeckt hatte,
      lag ja auch auf den Straßen, auf den zuvor gefahrenen Spuren.
      Auf dem Rückweg sah ich in jedem Ort am Straßenrand die schippenden Menschen.
    • sea.inside 19/02/2021 12:27

      Ein Nachsatz, so beim Drübernachdenken über den Gedanken des Lukrez und meine Antwort:
      Nicht ich habe mich im "Leiden dulden" (Schneeschippen) gesehen, sondern die Anderen, weil ich eigentlich recht unvernünftig nur zu meinem Vergnügen für diese Fotos über grenzwertige Straßenverhältnisse gefahren bin, während andere sich abmühten.
    • DereL 19/02/2021 13:10

      So würde es auch Lukrez sehen.  :-))
    • sea.inside 17/08/2022 16:47

      ...bin erst jetzt an dieser Stelle des Buches...
      *ein Lächeln über den Tisch...*
      Es brauchte den richtigen Moment, es noch einmal neu anzufangen.
      ...in kleinen Häppchen ein feinherber Genuss zu grünem Tee...
      ;-)
  • REN SEN 15/02/2021 21:39

    Dieses Foto ist für die Wand gemacht.
    Man kann das Wetter fühlen.
    So schön stürmisch und echt.

    Großartig :)


    ps. und bitte, gerne.
  • Weststrand 12/02/2021 21:26

    ....wie schön, Buhnen im Schneetreiben.....Emotionen pur.....das nenne ich mal vollen Einsatz....;-)....gefällt mir....LG Franka
    • sea.inside 13/02/2021 12:24

      Du kennst das vielleicht, dieses Gefühl, die halbe fc in der Fototasche dabei zu haben....
      ...hier habe ich auch Deine Adventskerzen gesehen... ;-)
    • Weststrand 13/02/2021 12:55

      Ach schön, die Adventskerzen, ja in dieser Form wohl jetzt auch häufiger zu sehen......;-)....

Information

Section
Folders out.side
Views 6,473
Published
Language
License

Public favourites