59,887 179

Mike JB


Premium (Basic), Kreis Aalen

Riomaggiore

Riomaggiore ist das östlichste Dorf der Cinque Terre und hat seine mittelalterliche Struktur mit eng nebeneinander stehenden sogenannten Turmhäusern erhalten. Die Häuser sind drei bis vier Stockwerke hoch und in den typischen ligurischen Farben bemalt. Der Hafen gibt das eindrückliche Bild sich auftürmender, gegeneinander verschiebender Hausfassaden in allen möglichen Farbtönen.
Der Ortskern ist von den für die Cinque Terre typischen eng aneinander gebauten bunten Häusern und engen Gassen geprägt.

Drei bis vier Stockwerke hohe aber schmale Turmhäuser reihen sich aneinander und bildeten so eine Stadtmauer als Schutz vor den Piraten.

Der Ursprung des Cinque Terre Dorfes Riomaggiore kann - nach einer alten Legende mündlich überliefert aber nicht durch historische Quellen bestätigt – bis in das 8. Jahrhundert zurückverfolgt werden.
Eine Gruppe von griechischen Flüchtlingen, die der Verfolgung des Kaisers Leone III von Byzanz entkommen wollten, bildeten die ersten Siedlungen auf der Spitze des Berges Montenero. Somit wurde der ersten Kern des heutigen Cinque Terre Dorfes Riomaggiore gegründet.

Die ersten historischen Informationen über das Gebiet von Riomaggiore gehen auf das 13. Jahrhundert zurück, insbesondere das Jahr 1251, als die Einwohner des Landkreises Carpena gemeinsam einen Eid auf die Republik Genua im Krieg gegen Pisa schwörten.

Comments 180