Raupe des Großen Schillerfalters

Porträt

Der Große Schillerfalter (Apatura iris) ist ein Tagfalter in der Familie der Edelfalter.
Die grünen Raupen findet man ab August und, nach ihrer getarnten Überwinterung, anschließend bis Juni. Die Raupen werden ca. 42 Millimeter lang. Sie sind kräftig grün gefärbt und haben gelbe Linien, die schräg nach hinten verlaufen. Auffällig sind ihre zwei Kopfhörner (ab dem zweiten Stadium) und ein spitz zulaufendes Körperende, das sie ähnlich aussehen lässt wie Nacktschnecken.
Die Raupen dieses Schillerfalters ernähren sich vorwiegend von breitblättrigen Weidenarten, wobei die Salweide stark bevorzugt wird. Daneben findet man sie auch an Silberweiden und Grauweiden.
Die Raupe verpuppen sich an der Unterseite von Blättern in einer seitlich abgeflachten, hellgrünen Stürzpuppe, die mit ihrer Aderzeichnung einem Blatt sehr ähnlich sieht.
(Quelle : Wikipedia)

Großer Schillerfalter
Großer Schillerfalter
Naturphotographie - Heike Lorbeer


Nikon D7100 - Nikkor 105 mm - F/9 - 1/200s - ISO100 - Stativ - 12.6.2015 - Thüringen - auf Tourt mit Macro-Jones67 und Macro-Sabs68

Comments 158