Perspektivlosigkeit, Depression, Warten

Perspektivlosigkeit, Depression, Warten

2,177 5

smokeonthewater


Premium (World), Berlin

Perspektivlosigkeit, Depression, Warten

[Alexandra Ranner: »Flur« • Mit Fotobock in der Pinakothek der Moderne, München, Januar 2020]

Nein, mit Corona hatte diese Video-Endlosschleife noch nichts zu tun. Könnte sie aber.
Die Protagonisten offenbaren alle Seelenzustände zwischen Apathie, Selbstaggression und Verzweiflung.
Sie sind ohne Hoffnung: auf dem Amt, im Gefängnis oder in der Psychiatrie. Sie warten auf eine Verbesserung.

Comments 5

  • anne47 04/05/2021 21:59

    Nicht nur Corona macht krank, auch Perspektivlosigkeit. Dieses Projekt trifft ziemlich genau die Körpersprache von Menschen,, die keinen Ausweg mehr sehen, jeder geht aber anders mit der Situation um. Die einen werden depressiv, die anderen aggressiv oder selbstverletzend...solche Bilder sieht man gelegentlich auch auf Arbeits- bzw. Sozialämtern
    LG Anne
  • Fotobock 04/05/2021 20:26

    Ein richtig gutes Werk, welches die Zeit heute wiederspiegelt- nicht nur heute. Viele Menschen empfinden so. Die Seele ist so angreifbar. lg Barbara
  • Geri Barreti 04/05/2021 16:14

    ...hoffen wir, dass wir nicht alle in diesen Zustand verfallen...
  • Vitória Castelo Santos 04/05/2021 16:04

    Gefällt mir sehr.
    LG Vitoria
  • Dorothee 9 04/05/2021 10:22

    Na, das macht ja keine gute Laune. Man kann es auch noch mit 'Flüchtlingsunterkunft' erweitern. Mit Gefängnisinsassen habe ich allerdings kein Mitleid.