shika


Free Account

No Regrets

*** Editors' Choice ***

Wir freuen uns sehr , dass Editors' Choice wieder aufleben darf!

Jeden Sonntag um 15 Uhr veröffentlichen wir eine neue Sendung unseres
Podcasts "Zwischen Blende und Zeit" und besprechen bei einer Tasse Kaffee
das nächste Foto, dass einen Platz in der Galerie "Editors' Choice" bekommt.

Setze Dich gern mit einem Kaffee dazu und beschreibe hier Deine Gedanken zum Bild.

Unsere jeweiligen Gedanken zum Bild findest Du in der jeweiligen Sendung unseres Podcasts,
anzuhören hier: https://www.fotocommunity.de/podcast oder bei
Spotify, ApplePodcasts, Deezer, Amazon, Podimo und überall, wo es Podcasts gibt.

Das Profil des Podcasts: Zwischen Blende und Zeit - der fotocommunity Podcast

____

Zum Bild:

Vielen Dank an Jochen und seine beiden Akteure für dieses Foto!
Es hat uns auf ganz vielen Ebenen berührt, uns dazu gebracht aus
verschiedenen Perspektiven zu blicken und dabei zeitweise sogar
die Fotografie aus den Augen zu verlieren. Wenn das ein Foto schafft,
ist das unserer Meinung nach ein beeindruckendes Zeichen dafür,
dass es sehr gehaltvoll ist und beim Betrachter wirkt!

Wir freuen uns auf EURE Gedanken zum Bild!

Herzliche Grüße!

Comments 53

  • Charly R. 18/07/2022 14:55

    Respekt . . . eine sehr durchdachte Aufnahme, wie mir scheint.
    Die Exif Daten würden mich schon sehr interessieren.

    ; ))  Charly
  • Ylviene 30/05/2022 10:04

    Erzeugt intensiv Gefühl!
  • Thomas Tilker 10/12/2021 9:27

    Ich hoffe, die beiden sind nicht stumm geblieben. Es gab sicher einiges zu klären.
    Gefällt mir sehr.
    • shika 10/12/2021 21:35

      Vielen Dank! Und keine Sorge, die beiden reden wieder miteinander :)) Im wahren Leben klappt das aber häufig nicht mehr. In unserer schnelllebigen Zeit werden auch Beziehungen zum Wegwerfartikel.
      HG, Jochen
  • Ca 500000 m 27/11/2021 14:28

    Pefect Strangers ... war mein erster Gedanke nach dem Podcast und wiederspreche mal ein klein wenig die Interpretation von Falk und Lars, denn ja man kann sich komplett entfremden. Wenn ich hier von einer Paarbeziehung ausgehe, dann kann auch bei einer Trennung, das mal als Vorraussetzung, mal der Punkt kommen wo die Erinnerung an Gemeinsamkeiten sehr weit weg, verschwommen, sind.
    Und, das ist das Schöne für mich an derartigen Bildern, meiner zweiter Gedanke war Krimi,
    eine Szene aus einem Krimi wo sich der, in dem scharf abgebildete Komissar, versucht ein Bild vom Opfer in einer bestimmten Situation zu machen.
    Ich mag Bilder die fast sofort irgendein Kopfkino in mir auslösen, da werden technische Details zur absoluten Nebensache
    ein verdientes feines Krönchen
    schönes Wochenende
    Heino
    • shika 27/11/2021 18:51

      Lieber Heino, es freut mich ungemein, dass bei Dir beim Betrachten des Bildes sofort zwei unterschiedliche Filme abgelaufen sind. Die Interpretation eines Bildes hängt ja zumeist sehr häufig von der eigenen Gemütslage ab, so dass ich z.B. überall rosa Einhörner sehe, wenn ich verliebt bin oder überall Schwermut, wenn ich schlecht gelaunt bin ;o) Aber auf einen Krimi wär ich jetzt so nicht gekommen, stimme Dir aber nach Deiner Beschreibung zu...jetzt sehe ich es auch :))) Vielleicht lag felixfoto01 mit der Leiche im Kofferraum gar nicht so falsch :)))
      Auch Dir ein schönes phantasiereiches Wochende!
      Jochen
  • Jacky-fotos 24/11/2021 11:34

    Wunderbar! Herzlichen Glückwunsch!
    VG Jacky
  • Werner L 23/11/2021 17:46

    Klasse Foto!
    Diese Rubrik hat mir sehr gefehlt.
    LG Werner
    • shika 23/11/2021 21:22

      Herzlichen Dank, Werner! Und ja, ich stimme Dir zu, diese Rubrik ist für die FC sehr wichtig!
      LG, Jochen
  • ChrSchmitz 23/11/2021 9:35

    Great shot! LG CHRISTOF
  • felixfoto01 23/11/2021 0:32

    Gratulation zur Editor's Choice.
    Ich würde dieses Bild gerne mögen. Die Beteiligten haben sich viel Mühe gegeben das Bild und auch die Serie (auch wenn ich sie nicht sehe) zu erzeugen. Das gilt es wertzuschätzen.
    Meine Kritik schreibe ich, weil ich hoffe, dass zukünftige Unternehmungen feiner abgestimmt werden können.

    Leider kann ich die Serie zum Bild nicht sehen, im Portfolio scheint nur dieses eine Bild zu sein, daher kann ich auch nur zu diesem einzelnen Bild etwas schreiben. Ich mag mich auch nicht mit den Spekulationen aufhalten, was das Bild bedeuten soll oder welche Geschichte mir das Bild erzählen sollte - daher beschränke ich mich auf das, was ich sehe und wie es auf mich wirkt - in der Hoffnung dem Fotografen damit Feedback zu geben und sein Bild möglicherweise mit meinen Augen zu sehen.

    Ich sehe ein Foto, das eine Ufersituation zeigt, in der zwei Menschen abgebildet sind. Ein Mann scharf abgebildet, eine Frau unscharf abgebildet und auch der Rest der Landschaft, das Ufer, die Bäume und Büsche alle sehr unscharf. Unwirklich unscharf. Der Mann erscheint mir unwirklich scharf. 
    Die Helligkeitsverteilung ist von links nach rechts orientiert; nach rechts hin "öffnet" sich das Bild ins Helle und auf das Wasser. Die Landschaft sehe ich allerdings nicht wesentlich als erzählerische Komponente des Bilds, ausser dass sie den Rahmen bildet.
    Die Frau, obschon sie unscharf abgebildet ist, ist an ihren Konturen gut erkennbar, scheint auf das Wasser hinauszusehen. Dabei steht sie ausgesprochen gerade, mit viel Körperspannung, wobei mindestens ihre rechte Hand in der Manteltasche zu stecken scheint. Das ist jedoch ausserhalb des Rahmens. 
    Der Mann steht aus Sicht des Bildbetrachters neben der Frau in der Tiefe des Bilds und wird durch die Frau teilweise verdeckt. Allerdings in einer gefälligen Weise. Sein Bilck geht .. ja, wohin geht sein Blick? Nicht auf die Frau, nicht in die Kamera. Irgendwohin unterhalb des Objektivs. Das verwirrt mich. Sein rechtes Auge liegt in einer Art Schatten, es ist viel dunkler als sein linkes Auge, wobei seine rechte Gesichtshälfte nicht so stark dunkler ist. Ist das möglich? Kann die Augenhöhle soviel tiefer sein, dass sie diesen starken Schatten rechtfertigt?

    Durch die Perspektive - die Frau steht näher an der Kamera als der Mann - scheint die Frau über dem Mann zu stehen und sie erscheint mir durch diesen "versteinerten" Blick auf das Wasser "stärker" als er zu sein. Er schaut recht entspannt, seine Gesichtszüge sind locker, das lässt ihn für mich in einer gewissen Weise "schwächer", in einer Weise "wehrlos" erscheinen. 

    Daher fällt es mir schwer etwas in das Bild hineinzuinterpretieren, es wäre pure Spekulation, ich mache es dennoch: Sie hat seinen Jaguar im Rhein versenkt, schaut dem sinkenden Auto im Wasser hinterher und er, völlig im Schock, hat den "10.000 km Blick". Hätte er doch das Telefon aufgelegt, nachdem er auf den Anrufbeantworter sprach und seiner Frau vom Stau auf der A59 vorlog. Aber so wurde nun sein Seitensprung als Hörspiel festgehalten..
    Sie bereut nichts, denn er hatte sie mit dem Kindermädchen, eben in diesem Jaguar hintergangen, das war zu deutlich zu hören. Das Auto versinkt. Die Wut ist noch da und gibt langsam einer Genugtuung Raum: Dass das Kindermädchen noch im Kofferraum liegt, erfahren wir im nächsten Teil.
    • shika 23/11/2021 9:40

      Vielen Dank, dass Du Dir so viel Mühe gemacht hast, Dich mit meinem Bild zu beschäftigen. Im übrigen musst Du dieses Bild nicht mögen. Und offensichtlich tust Du es ja auch nicht, sonst hättest Du ja nicht so viel Zeit aufgebracht, dies zu dokumentieren. Und das ist gut so. Bilder leben von der offenen Diskussion. Etwas, das ich hier und in anderen Foren sehr vermisse, deswegen halte ich Deinen Beitrag und Deine Sichtweise für genauso wichtig wie die Sichtweise der Personen, die das Bild auf irgendeiner Weise berührt hat. Ob Dein Entschluss, Dich so intensiv mit dem Bild zu beschäftigen, nun mit dem Bild selbst oder mit der verbundenen Auszeichnung zusammenhängt, lass ich mal dahingestellt. Auf jeden Fall hat mich Dein Interpretationsansatz sehr gefreut und mir sogar ein Lachen ins Gesicht gezaubert. Du hast definitiv sehr viel Phantasie und das Potential als geschäftstüchtiger Autor, denn Du planst die Fortsetzung gleich mit ;o)
      HG, Jochen
  • real-life-photographie 22/11/2021 11:12

    Ich habe erst den Podcast gehört und mir dann dieses Bild angeschaut. Mein erster Gedanke dazu: ER steht mit seinen Gefühlen im Mittelpunkt, er beobachtet und möchte diese Frau für sich gewinnen. Er wartet auf sie. SIE hat ihn entweder noch nicht für sich entdeckt oder sie ist emotional noch nicht so weit, sich auf ihn einzulassen. Daher der  abgewendete Blick und die abgewendete Körperhaltung. Die Unschärfe spiegelt die emotionale Distanz den Abstand und den weltlichen Abstand zwischen ihnen wieder. 

    So viel zu meiner ganz persönlichen Interpretation... obwohl du, Jochen, das Rätsel bereits aufgelöst hast ;). In der Tat ein ausgesprochen tiefgreifendes und geschichtenerzählendes Bild. Von mir ebenfalls: Daumen hoch. 
    Liebste Grüße
    • shika 22/11/2021 12:37

      Tolle Interpretation! Herzlichen Dank dafür! Auch das ist eine spannende, neue Art die Situation zu sehen, d.h. auch hier besteht noch die Hoffnung auf eine positive Dynamik so wie sie auch Lars gesehen hat, der in dem Blick der Frau in die Weite Hoffnung sieht. Ich wiederum habe eine sehr viel düsteren Ansatz gewählt. Sie blickt auf das Weiß, das Nichts, denn das ist es, was nach einer Trennung übrig bleibt. Alles was man sich zusammen aufgebaut hat, löst sich in diesem Moment zu Nichts auf.
      Viele liebe Grüße,
      Jochen
  • Der Foto-Graf 22/11/2021 1:34

    Hallo Lars, hallo Falk, hallo Jochen...

    irgendwie finde ich ja Eure in Euren Podcast eingebundenen Rezeptvorschläge zum Nachmittags-Kaffee sehr spannend. ;) Christstollen...  ich lasse das mal durchgehen, es ist ja inzwischen Ende November. ;)
    Wenn Ihr mir jetzt noch einen schönen Stollen mit ohne Rosinen, Orangeat und Zitronat zukommen lasst, spendiere ich dazu den Kaffee. ;)
    Es ist lange her, da habe ich eine (nicht gefühlsmäßig) recht ähnliche Bildidee, mit zwei jungen Damen gemacht. Recht schnell hatten sich dann zwei Herren bei mir beschwert und bemängelt, das eines der Mädels nicht ordentlich scharf abgebildet war...
    Nein, ich kritisiere den Punkt in keiner Weise... ich finde das Foto stark.
    Damals habe ich diesen beiden Herren nur mitgeteilt, dass ich das als künstlerische Freiheit verstehe.
    Ich freue mich auf die nächsten Folgen und wünsche einen guten Start in die neue Woche.
    Viele Grüße
    Micha
    • shika 22/11/2021 10:10

      Hallo Micha,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Zum Stollen sag ich jetzt mal nix, aber ich gebe Dir bezüglich der Unschärfewahl recht. Die Fotografin bzw. der Fotograf bezweckt in den meisten Fällen etwas dabei, wenn sie/er eine von zwei Personen unscharf stellt. In meinem Fall wollte ich damit das Entgleiten darstellen...erst wird die Person, die man geliebt hat, unscharf und dann verschwindet sie komplett.
      Ich meine, diese künstlerische Freiheit darf man sich nehmen ;o)
      Herzliche Grüße,
      Jochen
  • uli62 21/11/2021 20:31

    Finde das Krönchen ist verdient. Ein melancholisches Portrait, super die Schärfeebene gesetzt, der Blick trifft nicht mich als Betrachter sondern geht durch mich hindurch. Es fordert heraus weiter zu denken. Die offene, helle rechte Seite gibt dem Ganzen eine positive Richtung... es kann gut werden. Gefällt mir. LG Uli
    • shika 21/11/2021 20:50

      Vielen lieben Dank, Uli! Deine Sichtweise ist sehr interessant und folgt auch eher dem positiven Ansatz von Lars. Herzlichen Dank für Deinen Kommentar! LG, Jochen
  • Lieblingsfoto T.K. 21/11/2021 20:27

    Meinen herzlichen Glückwunsch, lieber Siebenmurmler - ich verneige mich vor deinem frisch gekrönten Haupt!

    Gerade habe ich mir den spannenden Podcast angehört und bin völlig geflasht ob des vielen und so was von verdienten Lobes und mehr noch, von den unterschiedlichen Blickweisen auf dein "No Regrets".
    Du weißt wie sehr, wir sehr, wie sehr mich dein Foto/deine Serie berührte, als ich zum ersten Mal darauf blicken durfte. 
    Nun kenne ich ja ein wenig den Hintergrund, die Geschichte hinter dem Bild und freue mich gerade und bin dankbar, für den anderen, weniger melancholischen Blickwinkel und Interpretation! 
    Wobei: Melancholie - ist sie nicht die schönste Art der Traurigkeit, der wir uns manchmal gerne hingeben !? 

    Herzliche Grüße von 
    der Schlafwandlerin
    • shika 21/11/2021 20:38

      Liebste aller Schlafwandlerinnen,

      hab Dank für all Deine Unterstützung, Dein Ohr und Dein Blick für meine kleine Welt und es freut mich natürlich sehr, wie viele unterschiedlichen Sichtweisen das Bild auch bei Menschen außerhalb der FC erzeugt hat. Es ist bemerkenswert, wie oft der melancholische Aspekt, aber auch die Aussicht auf Hoffnung angesprochen wird.

      Herzliche Grüße vom Siebenmurmler
    • Lieblingsfoto T.K. 22/11/2021 17:09

      ...hach!!!
  • Editors' Choice 21/11/2021 15:19

    *** Editor´s Choice ***

    Wir freuen uns sehr , dass Editor´s Choice wieder aufleben darf!

    Jeden Sonntag um 15 Uhr veröffentlichen wir eine neue Sendung unseres
    Podcasts "Zwischen Blende und Zeit" und besprechen bei einer Tasse Kaffee
    das nächste Foto, dass einen Platz in der Galerie "Editor´s Choice" bekommt.

    Setze Dich gern mit einem Kaffee dazu und beschreibe hier Deine Gedanken zum Bild.

    Unsere jeweiligen Gedanken zum Bild findest Du in der jeweiligen Sendung unseres Podcasts,
    anzuhören hier: https://www.fotocommunity.de/podcast oder bei
    Spotify, ApplePodcasts, Deezer, Amazon, Podimo und überall, wo es Podcasts gibt.

    Das Profil des Podcasts: Zwischen Blende und Zeit - der fotocommunity Podcast

    ____

    Zum Bild:

    Vielen Dank an Jochen und seine beiden Akteure für dieses Foto!
    Es hat uns auf ganz vielen Ebenen berührt, uns dazu gebracht aus
    verschiedenen Perspektiven zu blicken und dabei zeitweise sogar
    die Fotografie aus den Augen zu verlieren. Wenn das ein Foto schafft,
    ist das unserer Meinung nach ein beeindruckendes Zeichen dafür,
    dass es sehr gehaltvoll ist und beim Betrachter wirkt!

    Wir freuen uns auf EURE Gedanken zum Bild!

    Herzliche Grüße!
  • ConnieBu 21/11/2021 15:17

    Ja, holla die Waldfee!! Jetzt bist du in der ec gelandet. Das paßt!! -  Da gehören deine Portraits absolut hin.
    Bin stolz auf dich, lieber Jochen :)))) ... 
    und werd mir dann auch den podcast dazu anhören. Eigentlich hätte man dich auch dazu persönlich ans Mikro einladen sollen ... 
    Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Connie
    • Falk Frassa 21/11/2021 15:22

      Was nicht ist, kann ja noch werden... :)
    • shika 21/11/2021 15:41

      Liebe Connie, hab ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, über den ich mich riesig gefreut habe...genauso wie über die Besprechung meines Bildes durch Falk und Lars und natürlich auch über die Aufnahme in die Editor's Choice :))).
      Es ist absolut faszinierend für mich, wie andere Menschen dieses Bild wahrnehmen und was es in ihnen auslöst und lieber Falk, gerne würde ich stundenlang über die Geschichte, Entstehung und persönliche Erfahrung dieses Bildes reden, aber würden wir dann nicht sehr viel neue Gedanken von der Community unterdrücken?
      Viele liebe Grüße an Euch beide!
      Jochen