navarra

Eine Woche in der heissesten Gegend Spaniens.

Man nennt diese Region auch das Death Valley von Spanien. Nicht umsonst... jeden Tag hatten wir Temperaturen um die 42°C , und extrem trockenen und staubig heiß wehenden Wind.

Hierhin verirren sich nur sehr vereinzelte Naturliebhaber und Fotografen wie mich , die solche Gegenden eigentlich nur aus dem Westen der USA kennen.
Es ähnelt tatsächlich stark dem amerikanischen Death-Valley, nicht nur was die Temperaturen angeht.

Wie angewurzelt standen wir am zweiten Tag vor diesem Berg. Unwirklich und faszinierend surreal wirkte er mit seinen verschlungenen Seitenarmen.

Als wir ihn dann drei Tage später in diesem Abendlicht fotografieren konnten war uns beim schon beim Anblick auf das Display der Kamera klar, dass dies für uns eines unserer Highlights unserer Reise sein wird.


Vielen Dank an Editha Uhrmacher für den Galerievorschlag !

Comments 120