It's a long way

It's a long way

2,074 16

It's a long way

Auf dem Weg von Lüderitz nach Solitaire endete der Tag, aber nicht der Weg zum Ziel.... Noch rund 120 Kilometer waren zum Zeitpunkt der Aufnahme zurückzulegen, nicht ungefährlich, wie sich heraustellte.
Kudus sprangen in der Dunkelheit auf die Fahrbahn.... da waren selbst 50 km/h auf dieser Schotterpiste fast noch zu schnell !

Das Bild entstand mit einer kleinen HP Photsmart.

VG
Jürgen

Ein kleiner Nachtrag, bevor mir naiver Leichtsinn nachgesagt wird... ; - )
Durch meinen indisponierten Magen ( : - (() waren wir auf unserer vorgebuchten Rundreise einen Tag in Verzug.... wir hatten also eigentlich schon Reserven eingeplant, um am hellichten Tag das Ziel zu erreichen.
...Aber dann hätte es dieses Bild mit 'diesem' Licht nicht gegeben.

Comments 16

  • Falsche Freunde 17/08/2007 21:22

    ...this away is too long !
    Aber manche dieser endlos scheinenden Schotter und Kiespisten sind besser und haben weniger Schlaglöcher, als viele Straßen bei uns im Osten !!!
  • Reinhard... 15/08/2007 19:51

    Und obwohl einen diese Pisten ganz schön durchrütteln freu ich mich wieder auf Namibia!
    Klasse diese endlose Weite in tollem Licht!
    Hoffe wir fahen nicht Nachts ;-)

    LG
    Reinhard
  • Corry K. 14/08/2007 18:23

    Saustark !! Absoluter Oberhammer das Bild ...
    lg Corry
  • don ricchilino 14/08/2007 18:03

    man glaubt, man könne mit mehr als 150 km/h dahin rattern....
    eine herrliche piste, aber ich kenne die gefahren.
    ein reisefieberbild...
    don
  • Aurora G. 14/08/2007 17:38

    dem Chor schließe ich mich gerne an! lg., a.
  • I..K. 14/08/2007 16:02

    Schlechte Planung Jürgen ;-) Aber dafür ist das Foto umso besser..... endlos.... genau mein Ding.
    LG Ingrid
  • Jörn Dewald 14/08/2007 13:12

    Da passierte uns letztes Jahr auf der Strecke Etosha - Divundu...Perspektive ist fein, die Lichtstimmung lässt eher ans Feuer machen und Savanna denken - nicht ans Weiterfahren. Oh man ich mag auch wieder.... VG Jörn
  • Dietmar Deifuß 14/08/2007 12:30

    Eine unglaubliche Tiefe, sie wird durch den knappen Horizont noch verstärkt.
    Fahren möchte ich dort deswegen nun doch nicht.
    Ich denke nur daran , dass das Auto mal streikt.....Halleluja.
    LG Dietmar
  • Barbara-J. 14/08/2007 11:39

    Ach ja... let's take the long way home.... *gg* Sehr schöne Farben und Aufteilung! Gefällt mir sehr!
    LG, Babsi
  • Helmut - Winkel 14/08/2007 10:51

    Mit das Beeindruckenste ist diese noch fast unberührte, wilde Natur und diese scheinbar unendliche Weite! Vom sternenübersäten Nachthimmel ganz zu schweigen...
    LG Helmut
  • Jens Dietzel 14/08/2007 10:31

    Deswegen plant man ja auch so, das man nicht im Dunkeln fahren muss (inkl. Sicherheitsreserven für Reifenwechsel). Als ungeübte Europäer sind wir überfordert gleichzeitig nach Felsen/Schlaglöchern und den vielen Viechern Ausschau zu halten.
    Und das mit dem Handyempfang hängt stark vom Aufenthaltsort ab, wird aber von Jahr zu Jahr besser.
    LG Jens
  • Tanja. Schaaf 14/08/2007 10:17

    Eine unglaubliche Tiefenwirkung hat das Bild und die Farben sind wunderschön
    Eine Aufnahme bei der man gerne in die Ferne schweift
    LGTanja
  • Pixel Mania 14/08/2007 9:57

    Man spürt die Weite und die Ruhe in dem Bild, im Okt/Nov sind wir auch in Nam und Bot unterwegs, ich hoffe dann auch ein oder zwei Bilder von dieser Qualität machen zu dürfen.

    Gruss PM
  • Jutta.M. 14/08/2007 9:33

    Fast endlos erscheint die Straße - nach Namibia möchte ich auch einmal, wird sicher auch einmal werden.
    LG Jutta
  • Jürgen in NRW und sonstwo 14/08/2007 9:21

    Hallo Yvonne, man/frau macht dann ein ziemlich dummes Gesicht.... ; - )
    Ersatzreifen geht ja noch.... Motordefekt wäre schon übler, Unfall.... wie leider gesehen, tödlich !
    Da kann man/frau nur vorsichtig, nach Möglichkeit am hellichten Tag fahren und hoffen, im Pannenfall nicht allzulange auf Hilfe zu warten. Handys funktionieren jedoch erstaunlich gut !

    VG
    Jürgen