We use cookies to personalize content and ads and to analyze the traffic on our websites. We also share information about your use of our websites with our partners for email, advertising and analysis. View details

What's new?
Helga Wille, 1935

Helga Wille, 1935

3,799 0

Helga Wille, 1935

"Helga WILLE und die Nicolets", ein Gesangsensemble aus den 40er Jahren, das heut kaum noch jemand kennt.

Dieses Gesangsensemble mit der Lead-Sängerin HELGA WILLE war wohl seinerzeit 1940+ eines der besten Close-Harmony-Ensembles in Deutschland. Kein anderes deutsches Vokal-Ensemble hat zu dieser Zeit diesen hohen Standard erreicht.

Gegründet wurden die Nicolets unter der Ägide des Pianisten Eberhard Nickel und der Frontsängerin HELGA WILLE, die die Truppe auch auf Tourneen durch Nachkriegsdeutschland begleiteten! 1949 waren Helga Wille und die Nicolets über längere Zeit in „Melodie der Nacht“ auf der Hamburger DOM zu sehen. Derweil wohnten sie in der halbausgebrannten St. Louis, jenem Schiff, welches Ende der 30er Jahre erfolglos versucht hatte, Juden aus Deutschland zu retten und nun ausgebrannt im Hamburger Hafen lag. Mit einem österreichischen Steyr Cabrio Baujahr 39 ging die Gruppe auf Tournee, 5 Frauen, Pianist Nickel und der Dackel Hexe. Zeitweise war die Gruppe übrigens auch im Christlichen Hospiz in Bad Salzuflen einquartiert. Mit Helmut Zacharias nahmen sie für Polydor 1949 „Mr. Moneymaker“ und „Die Spieluhr meiner Mutter“ auf, auf AMIGA erschien das in Berlin aufgenommene „Oh Mr. Moneymaker" welches zu einem Welterfolg wurde.

Helga Wille, Henny Kraus, Gretel Ratajczak, Gisela Hildebrand, Helga Kordes (nach Gretels Tod), Eberhard Nickel (Piano)

Comments 0

Tags

Information

Section
Views 3,799
Published
Language
License