gut gezielt ...

gut gezielt ...

995 13

Hans-Martin Adorf


Premium (Pro), Garching b. München

gut gezielt ...

Gesehen in Garching b. München in der Abenddämmerung vor dem neuen Werner-Heisenberg-Gymnasium

-------------------------------------------------------------------------------------------

Aus der Diskussion um die Pylone habe ich gelernt, dass so ein minimalistisches Motiv von irgendeinem Gadget (in diesem Fall ein Flugzeug mit Kondensstreifen) profitiert.

pure Kraft (1.1)
pure Kraft (1.1)
Hans-Martin Adorf


Und nein, ich habe in der Eile nicht die hyperfokale Distanz eingestellt. Und ja, Blende 8 ist dann zu weit offen.

Comments 13

Hans-Martin Adorf wishes constructive feedback for this photo. Please help by giving tips on image composition, technique, imagery, etc. (always be friendly and respectful)
  • Marta B. 06/05/2015 20:45

    .....gut gesehen..... :))
    Gruss Marta
  • Hans-Martin Adorf 15/11/2014 16:31

    @baliset: ich kenne die Gestaltungsregel (1/3 Regel oder goldener Schnitt), aber ich liebe Symmetrien, und mein natürlicher Impuls ist immer, solche Motive symmetrisch abzubilden. Ich könnte aber in Zukunft einfach mal variieren um zu sehen, ob mir ein asymmetrisch geschnittenes Bild besser gefällt.
    LG Hans-Martin
  • baliset 15/11/2014 15:14

    Da hast Du im richtigen Moment den Auslöser betätigt und der Himmel bietet eine wunderbar gleichmäßige Leinwand, von welcher sich Flieger und Laterne gut abheben. Ich hätte es evtl. rechts noch ein wenig stärker beschnitten, um mittels leichter Asymmetrie noch etwas Spannung ins Bild zu bringen (sieht aber auch so gut aus). VG baliset
  • Wilfried Humann 29/12/2013 15:58

    Starke Aufnahme, sehr gut gesehen! LG Wilfried
    PS: Wegen der Sensorflecken nicht verrückt machen! L
  • 19king40 28/12/2013 19:11

    Tolle Perspektive.
    LG Manni
  • Markus Novak 28/12/2013 13:46

    Sehr schönes Bild mit Seltenheitswert!!
    LG markus

    PS: ja, das schaut nach Sensorfleck aus!!
    Dreck vom Spielel landet nicht, nur weil man ihn sieht auf dem Sensor!!!
    Bitte sehe davon ab auf den offenen Sensor zu blasen!!!
    das macht alles sicher nur schlimmer!!!!!!!
  • Sascha-Buchholz 28/12/2013 13:16

    Wenn ich auch kurz was zum thema sagen darf:
    Bildbearbeitung ist meiner Meinung nach nichts schlimmes und es gibt sie seid den Anfängen der Fotografie. Hätte man Bspw. zu Analog-zeiten immer die Urlaubsfoto's so bekommen wie sie fotografiert wurden; es hätte wohl viele enttäuschte gesichter gegeben.
    Wenn man doch so kraftvolle werkzeuge zur Verfügung hat, warum diese dann nicht nutzen um ein schönes Bild besser zu machen? Oder etwas gänzlich anderes interessantes daraus zu zaubern? Die essenz des "Ur-Bilds" bbleibt ja enthalten.

    Aber: Das muss natürlich jeder selbst entscheiden und ist nur meine Meinung dazu.

    Gruß

    Sascha
  • Hans-Martin Adorf 27/12/2013 23:20

    @Reiner Mutzberg: Heute beim Waldlauf kam mir schon die Idee. Nehme ich zwei Fotos, eins von den Pylonen, eins von einem Flieger, kopiere beide Aufnahmen, und schon sind alle zufrieden, außer den Puristen nat[rlich, die meinen, fotografieren hieße, die Realität abbilden. Aber wie schon Harald Mante sagte: "Jedes Bild ist grundsätzlich 'Realität aus zweiter Hand'". Und weiter "Da ... eine Reihe von (subjektiven) Entscheidungen zu treffen sind, kann es keine objektive Fotografie geben."

    Also zurück zu Deiner Frage: möglich wäre es, aus zwei Bildern eins zu machen. teddynash macht das oft. Es wäre auch ökonomisch, weil ich ja viel leichter an das Bild eines Fliegers komme und an eins von den Pylonen ohne Flieger, als an eins mit beiden zusammen.

    Wenn bei einem Bild wie dem von Fidibauer nichts gezinkt ist, dann macht es das natürlich in den Augen der meisten Menschen wertvoller, als ein zusammengeschustertes. Ich bin selbst hin- und hergerissen. Manchmal vertrete ich den Standpunkt, dass es auf das Ergebnis ankäme, und nicht auf den Weg. Dann dürfte man aber auch nichts gegen Manipulationen haben.

    Genug der Worte. Auf zu Taten (Bildentwicklung und -nachbearbeitung).

    LG Hans-Martin

  • Reiner Mutzberg 27/12/2013 22:30

    Ja, jetzt kopierst Du den Flieger und packst den in das anders Foto.

    Fertig.

    Die Frage könnte aufkommen was das dann noch mit fotografieren zu tun hat

    Schön getroffen.

    LG//Reiner
  • Hans-Martin Adorf 27/12/2013 21:53

    @enner aus de palz: Danke für den Hinweis. Es sind, fürchte ich, sogar mehrere Flecken. Die Linse schließe ich als Ursache aus. Den Schutzfilter habe ich noch Heiligabend geputzt. Der Spiegel kann es nicht sein, weil der ja bei der Aufnahme hochgeklappt ist. Ich vermute, es ist der Sensor. Ich sollte mal, all meinen Mut zusammen nehmend, mit dem Pustefix reinpusten, und dann eine Probeaufnahme von einem weißen Blatt Papier machen. Wenn's Fleckerl immer noch da ist, ab zum Händler.

    LG Hans-Martin
  • enner aus de palz 27/12/2013 21:42

    Klasse von dir gesehen und festgehalten.
    LG Rainer
    Lieber FC Kollege, beim anschauen deines Fotos habe ich festgestellt, dass du einen Fleck auf deinem Foto hast, entweder ist er auf der Linse, dem Senosor oder Spiegel. Der Punkt ist links neben der Laterne kleiner Zeiger 10 Uhr.
  • Sascha-Buchholz 27/12/2013 18:13

    Klasse positioniert muss ich sagen. Auch das (für mich) eher ungewöhnliche Laternen (??) design hat was.

    Gruß

    Sascha
  • Alfred Schultz 27/12/2013 18:00

    Kleiner Vorgeschmack auf den
    Stern von Betlehem, bzw. den
    Stern der Weisen im Gymnasium.
    Nachweihnachtsgruß - Alfred

Information

Section
Folders Motive
Views 995
Published
Language
License

Exif

Camera NIKON D600
Lens ---
Aperture 8
Exposure time 1/100
Focus length 50.0 mm
ISO 200