Erklärungsnotstand

Erklärungsnotstand

19,018 45

Rolf Grundke


Free Account, Lotte

Erklärungsnotstand

Meine Tochter geht am Wochenende demonstrieren!
Auf einer mit ihren Freundinnen spontan organisierten Demo.
Viele Fragen sind offen, viele Gespräche muß ich im Moment mit ihr führen.
Angst hat sie!
Angst vor der Ohnmacht der Menschheit vor solchen Katastrophen
Angst vor den AKW-Befürwortern, die es nach der Katastrophe immer noch gibt.
...
1986 musste ich meiner älteren Tochter erklären, warum sie nach Tschenobyl nicht im Sandkasten spielen durfte.
Vielleicht muß ich der "Kleinen" demnächst erklären, warum die Insel Japan nicht mehr bewohnbar ist.

Ich habe aber keine Erklärungen mehr....

"Atomkraft Nein Danke"

Ich habe nur noch eine Forderung - tausendfach!!

Comments 45

  • D. Russmann - Mal sehen 23/03/2011 21:15

    @utico: zur Bonusfrage - weiß ich jetzt nicht. Müsste ich nachsehen. Aber welche Rolle spielt es?
  • Joel 42 20/03/2011 17:03

    Ganz genau..... und für diese Senkung des Anteils der Atomenergie brauchen wir keine 25 Jahre wie die Schwarz-Gelbe Regierung es vorhat!

    LG Joni
  • Josef W.. 20/03/2011 16:19

    Hier wird immer wieder von "bei sofortiger Abschaltung gehen die Lichter aus" geredet...WER redet denn von sofortiger Abschaltung?
    Es geht um einen massiven Ausbau der erneuerbaren parralel zu einer Senkung des Anteils der Atomenergie an dem Strombedarf!

    LG Josef.
  • D. Russmann - Mal sehen 20/03/2011 15:16

    @utico:
    Tja, ich bin Dipl. Ing der Umwelttechnik. Ich tue was. Ich habe auch nicht nur von Stromerzeugung gesprochen, sondern und Energieeinsparung und Energieeffizenz - hast du dieses überlesen?

    Bei meinem Kühlschrank und meiner Waschmaschine sind hauptsächlich der sehr geringe Strombedarf Kaufkriterium gewesen.

    Licht – ist eher unwichtig, weil der Primärenergiebedarf bei einem normalen Haushalt gerade 6% des Gesamtprimärenergiehaushaltes einer Person in Deutschland ausmacht. Ich sage mal, bevor man sich um die Kleinigkeiten kümmert, sollte man lieber die großen Stromfresser beseitigen – danach kann man sich auch um die kleineren Energieverbraucher kümmern. Dieses hat leider die Regierung und viele Verbraucher noch nicht verstanden.
    Aber ich kaufe meine neue Lampe, nach dem Energieverbraucht ein, weil ich die großen Energiefresser, soweit möglich, beseitigt habe.
    Ich lese nicht nur einmal im Jahr meinen Stromzähler ab, sondern öfters, weil ich so auch ggf. gegensteuern kann, bevor sich ein negatives Verhalten eingewöhnt hat bei mir. Ach ja, ich habe noch Ökostrom – was hast du? Mit dem Ökostromanbieter förder ich direkt den Ausbau von Ökostrom in Deutschland.

    Was tust du überhaupt? Du meckerst immer nur – aber was tust du?
  • D. Russmann - Mal sehen 20/03/2011 11:42

    @utico:
    wenn aber der Wind anders gestanden hätte, dann würde Tokio von der radioaktiven Wolke stark belastet sein (Hamburg hat z.b. zwei Atomkraftwerke in unmittelbarer Nähe - eins im Nordwesten und eins im Südosten - wie steht bei einem Unfall dann wohl der Wind), so dass man über Jahrzehnte nicht mehr in Tokio leben könnte und etliche tausende von Leuten, dürften Krebs bekommen. Die Krebsrate dürfte auch in den nächsten Jahren trotz des eher günstigen Windes, in Japan ansteigen.

    Die Gefahr bei der Radioaktivität liegt ja, dass die Folgen auch in 10 oder 20 Jahren noch spürbar sind.

    Genau dieses muss man bedenken, wenn man langfristig denkt. Jetzt sind die Folgen von dem Erdbeben und der Flutwelle deutlich zu sehen und zu betrauern. Aber, wenn man in die Zukunft denkt, dann muss man auch die Folgen (und was wäre wenn) von dem GAU in Japan sehen.

    Wenn man wirklich sämtliche Gelder, womit der Staat den Atomstrom gefördert hat, in erneuerbare Energien gesetzt hätte, dann würden auch die erneuerbaren Energien besser sein, weil man dort mehr geforscht hätte. Atomstrom ist volkswirtschaftlich nicht günstiger als erneuerbare Energien, wenn man wirklich alle Kosten aufzählen würde - Stichwort "externe Kosten"

    Ich habe leider gerade nicht meine Bücher parat, so dass ich keine Zahlen nennen kann mit Quellenangaben und Szenarienauswahl. Die Frage ist, wenn man wirklich schnellstmöglich aussteigen will, dann wird man auch die Forschung in erneuerbare Energien mehr fördern und dann werden auch diese Energien immer besser. Alleine die Solarzellen haben im letzten Jahrzehnt einen Riesenschritt gemacht, hin zu weniger Energieverbrauch in der Herstellung und zu günstigeren Kosten. Was wäre wenn, man hätte doppelt so viel geforscht in den letzten 10 Jahren …

    Und es geht auch nicht alleine durch erneuerbare Energien – es gelten die drei „E“s: Energieeffizienz, Energieeinsparung und erneuerbare Energien. In allen drei Bereichen muss gearbeitet werden, dann klappt es auch mit dem Atomausstieg und der CO2-Einsparung.
    Ja, es ist richtig, dass man nicht nur gegen etwas sein sollte. Aber genauso ist es falsch, deshalb nicht in die Zukunft zu blicken und alles beim Alten zu lassen. Wenn man es ändern will, dann geht es auch. Es ist nur eine Frage, der Prioritätensetzung.

    LG
    Mal sehen
  • Peter Roß 20/03/2011 11:05

    @utico
    ...daß es durch den KKW-Unfall in Japan bislang keine Toten gab.
    So kurzsichtig kann man doch nicht sein. Wer null Ahnung hat, sollte sich an solche Diskussionen nicht beteiligen. Du stellst Dir gerade ein Armutszeugnis par excellence aus.
  • Der Diedel 19/03/2011 23:53

    Ich habe heute auf Phoenix eine Reportage über deutsche Atomkraftwerke gesehen, die der Norddeutsche Rundfunk vor ca.einem Jahr gedreht hat. Ich war regelrecht schockiert! Die haben definitiv keinen Plan, falls mal (ein richtig ernster) Zwischenfall passiert. Wie der Zufall es wollte, gab es bei den Dreharbeiten eine Störung. Die wussten nicht woran es lag und was sie machen sollten. Das Problem hat sich nach einiger Zeit allerdings von allein gelöst, und die haben sich gefreut wie kleine Kinder! Es gab danach sogar Anweisung an den NDR, dieses nicht zu senden, er hat es aber trotzdem getan.
    Also, ich traue den Dingern nicht, vor allem wenn ich an 9/11 denke!

    Gruß vom Diedel
  • AJB 19/03/2011 16:22

    Genau so denke ich auch Miss Red. Das Atomkraft verdammt gefährlich ist steht außer Frage. Und nur nach Atomkraft muß weg rufen - sorry Leute das ist nicht zu ende gedacht.

    Schonmal unter so einem Windrad gestanden? Die sind nicht gerade leise. Und so Umweltfreundlich sind sie auch nicht. Fragt mal die Ornitologen. Ganz zu schweigen von der Verschandelung ganzer Landstriche.
    In wie weit vielleicht sogar Klimatische Einflüße durch soviele Windräder entstehen ist auch nicht erforscht.

    Der Strom wird sich erheblich verteuern. Mein Gehalt steigt aber nicht in diesen Proportionen. Ich denke das von vielen anderen auch nicht.

    Zur Solarenergie müßte ich jetzt zu weit ausholen. Nur soviel, der Onkel meiner Frau hat erst vor wenigen wieder ein Patent in sachen Solarenergie bekommen. Dennoch meint er, das es da noch viel Haken und Ösen gibt.

    Und zu guter letzt, vor einer Woche hat kein Schwein gerunfen Atomkraft muß weg. Die Toten waren noch nichtmal gefunden, da rannten die Linksparteien vor die Kameras und schürten hier Panikmache von der übelsten Sorte. Und zwar nur um Wählerfang zu machen. Nichts anderes. Zu Schröders Zeiten wurden die schwersten Mängel an den genannten Risiko AKWs behoben. Sie laufen noch immer. Warum wurden sie da nicht schon abgeschaltet?

    Genau, die spülen nämlich Millarden von Steuereinnahmen in den Haushalt. Und die werden jetzt sehr schnell verloren gehen. Und wo glaubt ihr werden die wieder her kommen? Genau, Stichwort ÖKOstromsteuern.

    Die Sache hat immer zwei Seiten. Und man sollte sie beide betrachten. Und die Linksparteien betrachten noch nichtmal eine Seite. Sie rufen nur die AKWs müssen weg. Wie das gemacht werden kann und welche Kosten auf uns zu kommen - damit warten auch diese Parteien lieber bis nach den Wahlen.

    Und dreht ein AKW in Frankreich durch, werden die Strahlen selbstverständlich an der Grenze stoppen.

    Schönes Wochenende

    Andreas
  • Miss-Red und Mr-Paulisch 19/03/2011 13:08

    Kauft euch ein Eigenheim, nutzt Solarenergie oder Erdwärme, Top Dämmung nicht zu vergessen, dann braucht ihr noch ein Auto das mit Strom fährt, die Zellen auf dem Dach sollten aber genug Leistung besitzen um euren täglichen und nächtlichen Strombedarf zu decken, warmes Wasser nicht zu Vergessen!!!

    Atomenergie ist Verdammt gefährlich, das steht ausser Frage, die Nächste ist dann aber, geh ich in Zukunft zum Kaffee kochen in Garten und mach Feuer???
    Bin kein Freund von Atomkraft, ganz im Gegenteil, aber der Mensch ist so verdammt abhängig vom Strom das ein sofortiges Abschalten dieser Reaktoren ein Vollkommenes Chaos auslösen würde, den man bedenke, ein Windpark mit 600 Windkraft Anlagen ist so Effizient wie ein Atomkraftwerk, sobald jeder Kapiert das es an ihm Selber liegt was die Zukunft bringt ist es auch möglich ohne Atomenergie klar zu Kommen!

    Noch ist viel zu tun bis wir zumindest unseren Bedarf an Strom in Deutschland decken können, alles andere ist Irrational, ganz einfach!

    Im dran denken was danach ist, nicht nur große Reden schwingen von wegen alles Abschalten besser heut als morgen, in langsamen Schritten erklimmt man den Berg, wenns dann zu Spät sein sollte sind wir Menschen ganz allein dafür Verantwortlich und so werden wir dann zur Rechenschaft gezogen!!

    Liebe Grüße
  • Rolf Grundke 18/03/2011 21:30

    Vielen Dank für eure Beiträge, auch sie zeigen eindrucksvoll, dass die Diskussion in der Bevölkerung wieder begonnen hat.
    Meine Tochter (12 Jahre alt) wird morgen ihre kleine Demo mit mittlerweile vielen Freundinnen und Freunden stattfinden lassen. Bei einer Unterschriftenaktion haben sie heute schon mehr als 200 Unterschriften im Vorfeld in ihren Schulen gesammelt. Viele Diskussionen hat sie schon geführt und hat dabei gelernt, dass es nicht so einfach ist, eine eigene Meinung zu haben, sondern das man die auch verteidigen und untermauern muss.
    Ihre Angst konnte ihr aber keiner nehmen, schon gar nicht die "Ja, wo soll denn der Strom dann herkommen-Fraktion".
    Ihre Meinung bleibt aber bestehehn und wird durch diese Aktion nur gefestigt werden. Sie merkt schon sehr genau, wer nur schwätzt und ihr versucht weit hergeholte Zahlen und Prozente um die Ohren zu hauen oder wer es ernst meint mit ihrer berechtigten Angst. Wem sie am Ende mehr vertraut, wird sie selbst entscheiden und das ist gut so.

  • Ulf G. 18/03/2011 20:01

    @utico
    seit wann bist Du denn gegen atomkraft aktiv?
  • gh4900 18/03/2011 19:19

    Diese sinnlosen Kommentare wie "Warum erst jetzt", "Warum nicht schon letzten Monat" usw. usw. - dazu fällt mir langsam nichts mehr ein.
    Deine Tochter ist auf dem richtigen Weg. Und jetzt wachen hoffentlich auch noch viele andere auf.

    :-)
  • Jochen Forstner 18/03/2011 19:08

    @ Joni

    Wie viel dafür importiert wurde, steht nicht dabei. Auch würde ich mich von eindeutig polarisierten Organisationen nicht faktisch belehren lassen.
    Man kann auch andere Kraftwerke auf höherer Last fahren lassen, wie ich bereits geschrieben habe, Kraftwerke sind aber immer auf Statik, nicht aud Dynamik ausgelegt, weshalb sinus-Betrieb auf Dauer nicht durchgeführt wird.
    Wenn man währenddessen noch den französischen Anteil erhöht, geht das Licht klar nicht aus.

    Was schon mal falsch ist, ist der Begriff erneuerbare Energien; es gibt nur eine erneuerbare Energie, und das ist Biomasse, alles andere ist nicht erneuerbar. Die anderen, was sie so anzubieten haben sind 1. noch nicht auf dem Stand, 2. nicht großtechnisch und 3. nicht speicherbar. Was ist mit Energie auf Abruf? Sie kann nicht gewährt werden, weil nur Strom vorhanden ist, wenn Solarstrahlung auf der Erde ankommt oder der Wind weht.

    Kraft-Wärme-Kopplung ist nur in einem Umkreis von 25-50 km um ein Kraftwerk möglich, und auch schon vielenorts zum Heizen von großen Abnehmern realisiert.
  • Joel 42 18/03/2011 18:58

    @ Jochen

    Ich glaube nicht dass das so richtig ist. Viele Experten sagen dass Deutschland durchaus die ältesteten sofort stilllegen könnte. Übrigens waren im Jahr 2007 schon mal 7 AKWs gleichzeitig stillgelegt und trotzdem wurde exportiert.

    -https://100-gute-gruende.de/lesen.xhtml?reason=67#67

    Joni


Information

Section
Folders Stimmungen
Views 19,018
Published
Language
License

Exif

Camera DSLR-A200
Lens Minolta/Sony AF DT 18-200mm F3.5-6.3 (D)
Aperture 5.6
Exposure time 1/60
Focus length 28.0 mm
ISO 400

Public favourites