DITIB-Zentralmoschee Köln

DITIB-Zentralmoschee Köln

36,106 10

Bernd Hohnstock


Premium (Complete), Viersen / NRW

DITIB-Zentralmoschee Köln

DITIB-Zentralmoschee Köln
DITIB-Zentralmoschee Köln
Bernd Hohnstock


Die D?T?B-Zentralmoschee Köln ist eine im Bau befindliche Moschee in Köln-Ehrenfeld, die der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (D?T?B) als Zentralmoschee dienen soll. Über die Baugestaltung und Turmhöhe der Minarette wurden öffentliche Kontroversen geführt.

Die Eröffnung war ursprünglich für Mai 2012 geplant, wurde aufgrund von Baumängeln mehrfach verschoben.

Das Bauwerk entsteht auf dem Gelände der Deutschland-Zentrale der D?T?B an der Venloer Straße/Ecke Innere Kanalstraße in Köln-Ehrenfeld. Die Architekten Gottfried und Paul Böhm planten das Gebäude als Kuppelbau mit zwei Minaretten. Das fünfgeschossige Bauwerk mit einer 35 Meter hohen Kuppel und zwei Minaretten von je 55 Metern Höhe soll 1.200 Gläubigen Platz bieten. Neben den Gebetsräumen sind im Gebäudekomplex auf rund 16.500 m² Nutzfläche eine Bibliothek, Schulungs- und Seminarräume, Flächen für Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe und eine Tiefgarage vorgesehen.

Am 22. August 2007 lehnten es D?T?B und Architekt Paul Böhm ab, die Moschee mit niedrigeren Minaretten zu bauen. Böhm erklärte, eine stimmige Architektur erreiche man nicht durch Kompromisse. Der Architekt zeigte anhand eines Modells und vieler Zeichnungen auf, dass die Moschee sich recht gut in das bauliche Umfeld einfüge. Mehrere Bürogebäude in der Nähe seien sogar höher als die geplanten Minarette. Diese sollen nun aber nicht mehr eckig werden, wie es das Modell noch zeigt, sondern rund und in sich gedreht: So würden sie leichter und abstrakter wirken. Der Architekt rechnete damals mit einem Baubeginn im Frühjahr 2008.

Am 23. Januar 2008 wurden der Öffentlichkeit neue Pläne mit reduziertem Raumprogramm vorgestellt: Am 28. August 2008 beschloss der Kölner Stadtrat schließlich die notwendige Änderung des Bebauungsplanes und schuf damit die rechtlichen Voraussetzungen für den Bau der Moschee. Am 7. November 2008 erteilte die Stadt Köln der D?T?B die Baugenehmigung.*

Quelle : Wikipedia https://de.wikipedia.org

Comments 10

  • Bela H. 16/01/2019 16:17

    Das Foto ist ein sehr schöner Ausschnitt des Gebäudes, das mir sehr gefällt.
    Ich muss allerdings zugeben, ein wenig Bauchweh zu haben, bei dem Gedanken, wem dieses schöne Bauwerk nun gehört.. (bezogen auf DITIB)
    Unabhängig davon ist es ein klasse Bild. LG Bela
  • MR.PRESIDENT 16/01/2019 12:33

    WoW!
    Sehr gute Auflösung. Du hast alles in einem Bild zusammenbekommen
    vom Teppich bis zur Kuppel. Sehr beeindruckend!
  • Momay 09/10/2017 11:39

    Eindrucksvolles Spiel von Licht und Schatten vor einer interessanten Architektur.
    Sehr gut fotografiert und bearbeitet.
    LG Moni
  • Klaus Boizo 08/10/2017 13:00

    ein tolles gebäude.
    super wie du das fotografiert hast.
    die spiele des einfallenden lichtes sind sehr schön.
    lg
    klaus
  • Briba 08/10/2017 9:41

    Wirklich sehr eindrucksvoll und schön. Ich habe es, als Kölnerin, noch nicht hin bekommen, sie mir mal von innen an zu schauen.
    Schöne Architektur ist, wie ich finde, eine Bereicherung. Wenn der Mensch schon überall rum wurschtelt, dann soll es wenigstens ästhetisch schön sein. Wobei sich dann die Geschmäcker zu reiben beginnen. Bei sakralen Prunkbauten bekomme ich allerdings stets Bauchweh. Für wen, für was soviel Augenschein? Auf wessen Kosten, zu wessen Ruhm, zu wessen Leid?
    Dein Bild ist m.E. absolut perfekt fotogafiert und sehr schön. Gratulation, auch zur Startseite am Sonntagvormittag.
    LG Briba
  • Markus Spingler 08/10/2017 9:33

    Gigantisches Bild. Toll in Szene gesetzt. Glückwunsch!
  • vitagraf 08/10/2017 9:21

    Interessantes Motiv.
  • Andreas Boeckh 08/10/2017 9:12

    ein tolles Bild von einer phantastischen Architektur.
    Andreas
  • Wolfgang Szybalsky 17/08/2017 12:09

    Eine heitere und positive Lichtstimmung, verbunden mit den fließenden und orthogonalen Strukturen der Architektur gehen hier eine besondere Verbindung ein.
    So könnten doch alle Religionen auch friedlich nebeneinder existieren.
    LG Wolfgang
  • Andreas Hahn 17/08/2017 8:24

    Wow, was für ein Motiv....!

Information

Sections
Folders Kirchen
Views 36,106
Published
Language
License

Exif

Camera Canon EOS 60D
Lens 10.0 - 18.0 mm
Aperture 11
Exposure time 1/15
Focus length 10.0 mm
ISO 100

Public favourites