We use cookies to personalize content and ads and to analyze the traffic on our websites. We also share information about your use of our websites with our partners for email, advertising and analysis. View details

What's new?
Der Anhalter Bahnhof ...

Der Anhalter Bahnhof ...

1,364 18

makna


World Member, München

Der Anhalter Bahnhof ...

... ist ein weiteres "Pilger-Ziel" für Bahnfreunde in Berlin, auch wenn man von dem imposanten Bau nach Kriegsschäden und der Sprengung der noch ansehnlichen Ruine 1959 nur den Torso des Portikus stehen gelassen hat. Am Abend des 26.01.14 ergab sich dieses Bild,
während der Blick zurück einen ins Schwärmen geraten lassen kann:

Prachtvoll ...
Prachtvoll ...
makna
Der Anhalter Bahnhof in Berlin
Der Anhalter Bahnhof in Berlin
makna
Die Halle des Anhalter Bahnhofs
Die Halle des Anhalter Bahnhofs
makna
Anhalter Bahnhof ... außer Betrieb
Anhalter Bahnhof ... außer Betrieb
makna
Eine stattliche Ruine ...
Eine stattliche Ruine ...
makna

Comments 18

  • Matthias Buettner 21/02/2014 10:34

    Gefällt mir sehr! Ein stimmungsvolles Foto. Und der Bau könnte Geschichten erzählen...
    LG. Matthias
  • Klaus Berlin 15/02/2014 16:22

    Bernd hat die Legende um diesen Bahnhof ganz richtig etwas relativiert. Das grandiose Bauwerk war es schließlich, das ihn so heraushob. Aber sonst war er auch nicht mal der "heimliche" Hauptbahnhof von Berlin, sondern einer von vielen Bahnhöfen dieser Stadt. Das lag schon daran, dass man von hier ja "nur" in Richtung Süden fahren konnte. Die damals flotte und bedeutende Fernverbindung nach Frankfurt am Main, war das westlichste erreichbare Reiseziel, Dresden (-Prag) das östlichste!
    Schon in das nördliche Hessen und erst recht (@Erhard) nach Westphalen ging es über damals noch unterschiedlichste Wege vom unmittelbar benachbarten Potsdamer Bahnhof oder von den 5 Fernbahnhöfen der für den Ost-West-Verkehr wichtigen Stadtbahn (Schlesischer Bf, Alex, Friedrichstr., Zoo und Charlottenburg). Mindestens genauso bedeutend (und ebenso ein beeindruckendes Bauwerk) wie der Anhalter war in jedem Fall der Lehrter Bahnhof, von dem die großen Fernverbindungen in Richtung Hannover und Hamburg ausgingen. Stettiner und Görlitzer Bf runden die Aufzählung ab - jeder für sich war auch ein sehr interessantes Bauwerk!

    Übrigens hatte der Anhalter Bahnhof ursprünglich wirklich nur 6 Bahnsteiggleise, aber - wie man auf Deinem 4. verlinkten Bild gut sehen kann - hat man später auf der Westseite noch zusätzliche, kürzere Bahnsteige "rangeflickt".
    BG Klaus



  • Bickel Paul 15/02/2014 5:10

    Schön beleuchtet, sieht aber etwas geisterhaft aus als Ruine. Eine gute darstellung von einem einst gewaltigen Bahnhof.
    Gruss Paul
  • Haidhauser 14/02/2014 21:56

    @Bernd: Besten Dank für die aufschlussreiche Info! Da möchte man doch mal einen Tag dabeigewesen sein!
    Beste Grüße aus München! Bernhard
  • Bernd Freimann 14/02/2014 21:22

    @ Haidhauser: So gewaltig war der Betrieb gar nicht. Mir liegt der Abfahrtsplan von 1934 vor. Von 0.10 bis 23.07 gingen 21 Personenzüge, 3 Eilzüge, 28 D-Züge und 3 FD-Züge ab. Eine gewisse Ballung gab es zwischen 7 und 10 und zwischen 13.30 und 16 Uhr aber ansonsten auch Lücken von bis zu 1 1/2 Stunden.
    Man muss allerdings noch die notwendigen Rangierfahrten berücksichtigen, denn Bahnsteigwenden gab es praktisch gar nicht.
    Erinnerungen dürften bei den Älteren bestimmt vorhanden sein, denn die Halle war schon gewaltig, Reisen war zumeist etwas Besonderes und hinterließen speziell bei Kindern bestimmt nachhaltige Eindrücke.

    Gruß aus Berlin
    Bernd Freimann
  • erlo35 14/02/2014 17:30

    Das "Denkmal" des bedeutendsten Berliner Fernbahnhofs vor dem Inseldasein der Stadt hast du sehr gut dargestellt, und Kunstlicht lässt vieles anders erscheinen als es tagsüber aussieht. Ich hatte als kleiner Bub 1941 noch die Ehre, bei einer Reise in der Obhut meiner Mutter aus Westfalen nach Berlin hier anzukommen und wieder weg zu fahren. Eine blasse Erinnerung ist haften geblieben.
    vG Erhard
  • Haidhauser 14/02/2014 16:19

    Mit nur 6 Bahnsteiggleisen muss der damals wohl sehr rege Betrieb auf dem Ahb ganz schön "komprimiert" gewesen sein!
    Schade, dass nur noch der Torso übrig ist, den du prima festgehalten hast!!
    LG Bernhard
  • Vitória Castelo Santos 13/02/2014 19:33

    Gefällt mir dieses Motiv und sehr gut auch im Bildschnitt
    LG Vitoria

  • Bernd Freimann 13/02/2014 13:32

    Ein schönes Porträt des Restes, des Bahnhofs, den mal jemand als "Die Mutterhöhle der Eisenbahn" bezeichnet hat.
    Sehr schön kommen die Details der Fassadengestaltung heraus, die nach der umfangreichen Sanierung vor wenigen Jahren wieder zur Geltung kommen. Diese Arbeiten haben ja auch fast so lange gedauert, wie seinerzeit die Errichtung des gesamten Bauwerks.
    Gut finde ich auch den unteren Bildabschluss mit der angeschnittenen Hecke, die die parkenden Autos nicht allzu störend wirken lässt.

    Gruß aus Berlin
    Bernd Freimann
  • FaLa 13/02/2014 13:19

    Unmittelbar nach der Maueröffnung, führte eine meiner ersten Touren zum Anhalter. Die alten Elsterwerdaer Führer hatten berichtet dort noch nach dem Krieg mit der P8 hingefahren zu sein, das wollte ich sehen. Außerdem lag hinter dem Portikus noch die umgestürzte 52 2751. Auch das ehemalige Gleisfeld habe ich damals erkundet, widerrechtlich ein Loch in der Umzäunung nutzend. Danach ging es ins MVT...

    Kommt gut in der Dämmerung!
    VG Falk
  • Thomas Reitzel 13/02/2014 12:44


    DER Bahnhofsbau in Berlin!

    Sehr schön aufgenommen, aber für meine Begriffe wieder etwas zu "warm" in der Beleuchtung.
    Kann aber auch täuschen, denn ich kenne das Licht vor Ort ja nicht.

    BG, Tom
  • BR 45 13/02/2014 11:26

    Klasse Aufnahme und historische Ergänzung
    Das geht zu meinen Favo`s um es mir noch oft in Ruhe zu Gemüte zu führen-Klasse!
    Grüsse Andy
  • Klaus Kieslich 13/02/2014 10:48

    Sehr gut
    Gruß Klaus
  • Bernd-Peter Köhler 13/02/2014 10:38

    Grossartiger Eingang ins ..... Nichts! ;-((
    Klasse festgehalten.
    Munter bleiben, BP
  • Thomas Jüngling 13/02/2014 9:25

    Ja, der Krieg hat so manches vernichtet, worauf eine Stadt heute noch sehr stolz sein könnte. Schon dieses Fragment der Bahnhofshalle vermittelt seine Größe und seine Schönheit sehr gut. Schön gezeigt.

    Gruß Thomas

Information

Section
Folders Architektur
Views 1,364
Published
Language
License

Exif

Camera Canon EOS 5D Mark III
Lens Canon EF 50mm f/1.2L
Aperture 1.2
Exposure time 1/25
Focus length 50.0 mm
ISO 4000

Public favourites