5,316 40

Con el cuerno

La soledad del campo y la posibilidad de estar siempre con las manos libres, son los dos factores que sirven como punto de partida, para hablar del arte pastoril, el arte popular que ejercían los pastores, sobre herramientas o utensilios. Las materias primas con las que hacían su trabajo, eran principalmente la madera, el hueso, y el cuerno. Se contemplan todo tipo de utensilios para la cocina como son especieros, cucharas, morteros, fiambreras, cerilleros o cascanueces. También instrumentos musicales para la soledad del campo o para llamar al ganado, cajas para guardar los utensilios, palos de danzar y un largo etcétera de instrumentos que los pastores utilizaban en su vida diaria.
Un ejemplo claro es el de los cuernos que se utilizaban como recipiente para meter el vino, como el que está manipulando Primitivo, después de encerrar el ganado.
He compartido la filosofía de los pastores porque han tenido como valores, la sencillez, y la sabiduría, fruto del contacto directo con la naturaleza.

Comments 40

  • karlitto 05/09/2019 20:33

    Das alte Handwerk authentisch ins Bild gebracht. Absolut zeitloses Foto.
  • noblog 11/08/2019 17:09

    feine Momentaufnahme
    LG Norbert
  • Anita Jarzombek-Krauledies 29/07/2019 15:28

    Wie man sieht, gibt es noch Handarbeit:-)  Sehr gut und authentisch!
    Viele Grüße Anita
  • LLUIS Mª. MONNE MUNOA 28/07/2019 14:30

    IMPECABLE E INTERESANTE IMAGEN, Y COMO SIEMPRE ACOMAPAÑA DE EXCELENTES TEXTOS.
  • Dieter K 28/07/2019 11:39

    Very good, composition is perfect!
  • Twin O Caulin 26/07/2019 23:34

    La artesanía, bien capturada.
    ¡Y un texto muy inspirador!
    Saludos Twin
  • guvo4 26/07/2019 22:46

    Er ist ganz vertieft in sein Tun.
    Eine sehr schöne Aufnahme.
    Gruß.....Volker
  • Maerr 25/07/2019 11:42

    Muy buena la foto y la información Gelo.
    Un abrazo y gracias por tus comentarios, que tanto aprecio,  a mis fotos.
  • Helmut2222 23/07/2019 1:35

    Goggle: Mit der Hupe 
    Die Einsamkeit des Feldes und die Möglichkeit, immer freihändig zu sein, sind die beiden Faktoren, die als Ausgangspunkt dienen, um über pastorale Kunst, die Volkskunst, die die Hirten ausübten, über Werkzeuge oder Utensilien zu sprechen. Die Rohstoffe, mit denen sie arbeiteten, waren hauptsächlich Holz, Knochen und Horn. Es kommen alle Arten von Küchenutensilien in Frage, wie Spezifikationen, Löffel, Mörser, Brotdosen, Streichhölzer oder Nussknacker. Auch Musikinstrumente für die Einsamkeit des Feldes oder um das Vieh zu rufen, Kisten zur Aufbewahrung der Utensilien, Tanzstöcke und eine lange Liste von Instrumenten, die die Hirten in ihrem täglichen Leben verwendeten. 
    Ein klares Beispiel ist das der Hörner, die als Behälter verwendet wurden, um den Wein nach dem Einschließen des Viehs zu füllen, wie es der Primitive tut. 
    Ich habe die Philosophie der Hirten geteilt, weil sie als Werte, Einfachheit und Weisheit das Ergebnis des direkten Kontakts mit der Natur hatten.Mit der Hupe 
    Die Einsamkeit des Feldes und die Möglichkeit, immer freihändig zu sein, sind die beiden Faktoren, die als Ausgangspunkt dienen, um über pastorale Kunst, die Volkskunst, die die Hirten ausübten, über Werkzeuge oder Utensilien zu sprechen. Die Rohstoffe, mit denen sie arbeiteten, waren hauptsächlich Holz, Knochen und Horn. Es kommen alle Arten von Küchenutensilien in Frage, wie Spezifikationen, Löffel, Mörser, Brotdosen, Streichhölzer oder Nussknacker. Auch Musikinstrumente für die Einsamkeit des Feldes oder um das Vieh zu rufen, Kisten zur Aufbewahrung der Utensilien, Tanzstöcke und eine lange Liste von Instrumenten, die die Hirten in ihrem täglichen Leben verwendeten. 
    Ein klares Beispiel ist das der Hörner, die als Behälter verwendet wurden, um den Wein nach dem Einschließen des Viehs zu füllen, wie es der Primitive tut. 
    Ich habe die Philosophie der Hirten geteilt, weil sie als Werte, Einfachheit und Weisheit das Ergebnis des direkten Kontakts mit der Natur hatten.
  • Helmut2222 23/07/2019 1:28

    Altes Handwerk.. ist Kunst Grüße Helmut
  • JOKIST 22/07/2019 20:46

    Dein Foto ist ein echter Hingucker

    Ingrid und Hans
  • Adriana Prieto 22/07/2019 19:20

    Creo que en su gesto de concentración, de sus manos que evidencian tantas experiencias y tantas vivencias. se puede observar como bien dices, la sabiduría y la sencillez de estos pastores que hacían homenaje a lo que tenían y lo aprovechaban. Como siempre magnifica, bien captada y documentada Gelo. Un abrazo